The white House in Washington auf dem Land µSA steht das schönste Modelobjekt um reichlich angelegten Baumgarten und ob ein Park der Geschichte nur Restauuratoren die leit ich an.

Mäsch
schreibt auf GNU+Linux
ich bin Tontechniker und
lernte den Beruf Zimmermann
CHE 499 902 451 CRESCH80ZZA
0041795824444 internet@cmaeder.eu
ich habe ein grünes und ein blaues Auge
4879-1316616-5 CH78 0483 5131 6616 5000 0 Zürich
05 Februar 1979 Schweizer ledig 60.00CHF pro Stunde

SCHLAGEN WIR DIE FRAGE MITTELS VOR-SCHLAGEN
FALLS JEMAND AUCH NUR EINE BITTE AN MICH HAT SEI ES NOCH SO WAS DAN BIN ICH WEG DA DU OFFENBAR WÜRDEST MICH ZU KONTROLIEREN.
DIE FÄULNIS IST IHR GRUND EINFACH SICHERLICH DUZENT MAL ZU ERZÄHLEN EIN HALBES DUZEND MAL DAS TUCH VERLEGEN GAR DEN TAG VERPASSEN NICHTS ZU TUN. SAGT ICH WILL DAS RICHTIGE SEHEN GESEHN WAS DU NICHT SAHST DU SIEHST NICHT DER PUNKT ZU GROSS. Und Wie HOLEN WIR DIE USE NUN NAJA MAN MUSS WISSEN ES IST ZU KLEIN MAN SO KLEIN NOCH KLEINER ALS DIE SCHABE IN DER KÜCHE SO WEG!

C. Mäder Kontorahmen 11.01.2021

C. Mäder Kontorahmen 11.01.2021

Account title         Balance
001 Ingenieurbau Technik und Umwelt     CHF 8,147.19    
002 Kontoführung Transaktions-Report Detail-Postenauszug 05.02.1979-jetzt     -CHF 7,200,052,300.18    
011 Privatbank     CHF 60.00    
012 Privatbanking     CHF 10,080.00    
013 Rohstoffkapital     CHF 7,199,988,420.00    
020 Equity     CHF 0.00    
104 christof     CHF 79,199,987,040.00    
      Eigensalä     CHF 1,440.00    
105 CREDIT SUISSE     CHF 0.71    
      Equipment    
EUR 0.00 CHF 0.00
   
      Korrespondenz    
EUR 0.00 CHF 0.00
   
      Zins    
EUR 0.00 CHF 0.00
   
400 Fusszeile         CHF 2,300.00
483 Recycling         CHF 20.00

Ein kurzer Fussmarsch in einen der Umfangreichsten Parks Zürich`s direkt da wo man fleissig angebaut hat herum zum Imbiss und heim.

    ________  _             ___ _                        Ne<µ2          __'___.__CHF __'___.__¢§µ 18 ¢µ
    *         °             ___ _                        Change              14'400'000'000.00¢§µ 19 ¢µ

 

Der Vatikan hat meine geliebte Schwester rausgeschmiessen vom schönen See den Papst vertrieben und auf Christen gespottet dann nach Italien gelockt und jetzt fertig die Geschicht nach vielen vielen Jahren das Betrügen mit Lügen vom gegen das eigene Fleisch des Bruders gar Herden zu zürren mit Ihr für das Blut zu verzerren anstatt laut zu sprechen und nicht zu flüstern die Geschichte die man haben wet.

Die Bibel der Tod und das Wort für ist mein, christof in mir alles daraus ensprach

Im Jahr*e 2020


Völlig egal was Du willst oder wie Du sagst was Ihr wollt zusammen wollen und darin auch zu hören was Du oder Ihr nicht wollt         seit doch Menschen und bringen nichts als auf Dauer ein Verderben. Ich bin der einzige und ich glaube das ist schon hart genug um zu verstehen das darüber egal ob Wunsch oder Leidenschaft halt k-eins mehr kommt. Was mir eine Tugend ist hat der Sprecher aus seinem bösen Geist geboren zum Erfolg benannt und so meint er bislang warm vor dem Herrn zu sein doch er hat sich getäuscht es folgt ein Er und  bekommt damit ein End. Nur kurz sie scheint entschäuscht unseres gemeinsamen Gesichtes wenn der Mond beleuchtet zu uns schaut. Das einzelne Tier da draussen im Lebewesen seiner Umgebung ist stärker als ich es alleine vermg. Da meine Knochen bis auf immer aus einem Teil davon hervor kahm sollte man meine Reste nicht vergraben sondern dem Leibe zum Mahle zu haben. So viel wie das Herz da draussen, dass Tag und Nacht schlägt mag ich nicht verdienen denn die 60 mit der Stunde gibt mir die Runde gratis. Und so soll es Dir ergehen beim kaufen nicht mehr halten. Besonderes der kleine punkt in Ihrem Vollschein ähnelt meinem winzig kleinen fleck überhalb auf der Haut, darunter immer noch mein Nasenbein. Mein*e  Beruf-u-ng ich arbeite Sportmusikstellelyriker schaue das meine Frau*en kein anderes zulässt. Solange das erliber immer noch kleiner morgens erscheint als dessen Licht aus dem gleichen Satz die Sonne das Sonnenlicht der Erde und doch so enorm viel grösser der Herkunft Ihr Farben mit Ihrer Synthese natürlich auch dann noch strahlt wenn beide sich kreuzen und schlussendes von hier                                                                                                                   und dort aus betrachtet dessen wahren Energie distanzieren.
frohe*c                                                                                                                                                                                                           Jahr*e
Jetzt die Zeit jedes einzelne Teil aufzuzeichnen mit Handstiften anschreiben zum herstellen beim Einbau der Lounge schweben und gleiten mit Sicherheit auch dann wenn mitten drin einige Jahrtausende rund herum freie Sicht verhellt. Solange werde ich mit meinem Willen warten um das All zu sehen in seiner absolut entlichen Grösse Ihrer Entlichkeit Ich schaffe nur für Frauen und für mich schaffet nur Manne, schlussendes für mini vorerst, zukunftige Frau und somit im Einzahl fortpflanze und wir alle Zusammen bleiben in einer Welt der Erde die Treue einer einzigen Richtung ergeben sich Freundschafen. Helvetia bekommt die Schale somit verbunden eine neue Robe und hält nach wie vor meinem Juniohr die Waage! Ich möcht innerhalb von Bergen mitten drin momentan am liebsten mein selbst gepflegtes Snowboard als Fortbewegungsmittel mitbringen während Du mit Deiner Ausrüstung sehr gut alleine zurecht kommst gebe es auch die Variante mit Luftkraft zwischen Interlaken und Brienz hin und her zu fliegen. Das Handtäschli trage ich auch immer bei mir und ist gefüllt wie ein Koffer voller digitaler Daten- und schöpferischer Kraft.  Verstauen tun wir alles im einzigen Fahzeug eines solchen Typs das wir haben und naja es versteht sich von selbst das die Fahrer Ihr Fahrzeug lenken und sich sehr wohl bewusst sind das es ein zweites nicht gibt also müssen wir vom ersten Augenaufschlag bis zum finalen Speisen total sauber dokumentieren was wir notieren wollen schlussendes alles zusammen halten und huch doch die Zeit meiner Lesung ist begrenzt und Du solltest kein Klima erlernen sondern Deine Sporrenjacke empirisieren. Haben will ich nicht alle denn der Platz da draussen ist mir zu gross und im Haus gibt es viele Leute so viele das man sehr gut wunderbar eine ganze Woche unbegrenzt ausfüllen und mitgestaltet. Informationen zum Geldfluss sind unter meiner Doamain auf der Webseite Tagesaktualisiert geführt und werden auch gehostet. Ich versuche jetzt schon seit konkret zwei Tagen das eins mit dem Fragestellen für das Gespräch aber auch beantworten mit Fragen möglichst zu meiden sondern direkt vom Ereignis zu reden. Sprechen kann man auch viel aber wenn der Zins sowie die Miete entfällt das hausen zu beziehen ist wenn die Kosten für den Unterhalt sowie dessen Schnittstelle dafür sorge trägt kann praktisch jeder der am Objekt beteiligt war sagen es ist ein Stück von mir mit dabei. So kannst Du wählen zwischen dem Sein im Haus und dem Schein, Rauswurf zu starten. Policen tragen zwar nicht zum wohlstand aller bei doch Helvetia lässt auch bei mir den Hausrat mit den Kranken aus Unfällen mittels Binde um den Kopf beachten so das Zurich Rücksicht und Umsicht listen kann. Als erstes schreibe ich den Kontakt vom Rasen um den Grund aber auch vor dem Grund sowie dessen verbleib nach der Aushebung auf ein Fundament.
Diamanten gefallen mir nicht. Geschenke will ich nicht. Zuschüsse zur Aufmerksamkeitsdefizitstörrung hast Du bei mir nicht verdient. Ihre Lady`s sind hässlich weil sie nicht viel können tun faktisch nur eine unbedeutende Figuar dem Alltag besteigen wollen mit Schminke von Ringen aus schwarzem Rohöl*oe-ue gekauft vom Vorbezug. Ihre hohen kosten will ich nicht wegen dem Konkurs haben sondern möchte das Sie Ihr Gewand ablegen und zur Schule tragen um die Sprache zu setzen. Ihr Schwachköpfe mit Falkenqualen sollte man den Turbanring zum Mund runter ziehen und wie bei einer Kuh mittels Metal zwischen die Zähne stecken so das, naja wie der Vogel nicht sehen soll das Leben das Gott durch seine Augen erscheinen lässt du auch nicht benutzen sollst die Zunge die Du nicht haben sollst und beide Hände, ja da sind auch die zehn sowie die Finger dabei in Säure baden weil der Jump genau wie Du meinte gedacht zu haben zu Unterschreiben. Jetzt nocht Animationen von Killern direkt ins Kinderzimmer doch das Leben nicht dabei weil die Zeichnungen die Du mahlst ich weder bei noch in Dir ganz bestimmt nicht im sonnenlicht aber auch im Mondschein Heute oder Morgen betrachten werde. Um die Leidenschaft zu teilen zaubern wir                                                                                                                                                                                           die Räume damit voll.
Stossed mit                                                                                                                                                                                                  Schnaps
-zum                                                                                                                                                                                                                   wohl an                                                                                                                                                                                                                         das
- Prost                                                                                                                                                                                                                    €F
so genau muss es sich angefühlt haben jetzt musst Du gleich alles mitnehmen und noch vor dem nächsten schaffen. Den Punkt nicht passen.
Nein danke dieser Dose Glastasse muss ich passen und ziehe es vor zu teilen. Jeweils 1                                                                        Flasche.

So dir richtige spuhr ich habe was im Schnabel kann verstehen das sichten du willst sagen mir Schuld daran zu haben wenn aufsteigt Dein Gesicht unter meinem Kuss!
Ich stehe einmal gerade und Ständer sowie auch im Profil um 90° gedreht hin mein KLITZ
Freitag den 18 Dezemebr 2020
Die Panellen zur Deckenabsorbation und die Glaswolle für den Low End darf man ruhig anrichten.
Bitte Senktrecht nicht Waagerecht Danke
Das ist genau der Ort an dem ich Weihnachten, Neujahr und Heiligabend verbringen will. Ihre Häuser sind Geschmückt mit wahrhaftiger Kunst und sicherlich Kultur. Die schönsten und höchsten Räume die ich je gesehen habe mit den weitesten geholten Mauersteinen. In der katholischen Kirche. In allen anderen Räumen egal ob Mini oder ganz sicherlich wie man meint Gross stinkts. Nicht in der katholischen Kirche aus Ihrer Umgebung. Sie haben die prachtvollsten Gärten teils nicht gleich um Eck doch im stiefel bestimmt was gutes zum schmecken wie man den Platz aufm Hügel heckt.
Die meisten von Ihnen machen weiter wie bis her. Sie wollen gleichzeitig noch etwas oder jemand werden und schon bald rühmen Sie sich wieder im Jahresrückblick und schauen schon wieder zurück. Es scheint, als ob Sie noch nicht angekommen sind und immer noch versuchen mit gespaltener Zunge, ja vielleicht oder war das eine feststellung von Joe Biden gestern ist man ein*e Lügner*in.
Im Kreise drehen sich auch der sekundenzeiger, die Minutenanzeig und der kleine Zeiger mit der Stunde.
Dear Theresa May i think you today near to a perfect day.
Begegnungen innerhalb der Schweiz kosten immer Geld. Nur der Leib eines habe ich nie gesehen kann man ja mal versuchen. Also begegnungen in der Schweiz kosten immer Geld auch in den anders sprachigen Schweiz oder wollen sie nach Dialekt sortieren. Ich müsste nur Fragen woher das Geld kommt das Sie gerade brauchen um hier zu sein und schon kähme ein näheres Interesse meinerseits niemals in Frage. Was Du bist von dort wo Du es hasst ist eine Fasade. Sonst gar nichts.
Unheimlich Beamte und Beamtinnen zu sehen eventuell gar mit weissem Hemd hinter einem Schalter versteckt zuzusehen wie man abwartet. Ou ja richtig Du bist so tief das Du nicht mal das Haus in dem Du sitzt reinigen und unterhlaten kannst.  Sorry Du bist ja so tief das Du dies nicht sehen kannst. Die anderen sollens tun schliesslich könnte man ja auf dich verzichten.
Der Krebs wird Dich fressen, die Mücken stechen, Schlangen beissen, wolken beziehen, trockenheit dürren, vom Vogel bebickt ein ungutes Gefühl dabei zu sein nach dem Homeoffice draussen zu sein. Kulturell keinen Bezug.
Im mag Vanille aber mit einem Schoggigschmack schmeckts besser write?
Vor 25 Jahren, nach einer 8 jährigen innerlichen Fragestellung wo ich denn bin und was man so vom  Leben erwarten kann entschloss ich mich doch neben Gott platz zu nehmen und bei Ihm zu bleiben. Zum guten Glück bin ich in der Schweiz geboren schoss es mir noch durch den Kopf und nach kurzem lachen und vertretten der Teppich etage schlief ich dann auch ein. Heute verstehe ich viel mehr. Auch Satan muss ein Gott ohne Waffen sein sonst wäre es ja kein richtiger Satan. Jetzt raten Sie mal welches Land momentan optimal aufgestellt ist um einen richtig hartnäckigen Saten aufrecht zu halten. Die Schweiz, das Schwein auf der Landkarte. Ich bin also auf dem Rücken des repräsentaten von Saten geboren worden und hielt bis Heute stand. Ob das ein Zufall war oder tatsächlich Gott mich geschickt hat, dass könnte man gut verpacken.
Da sie ab und an an der Bahnhofstrasse oder beim Paradeplatz in die Bank gehen müssen, da sind wir grossartig einzigartig, lediglich Bargeld am Automaten will man beziehen aber diese Typen dort haben so ein schlechts Gewissen zu tragen das man sofort auf den Zugeht, ein Hyper Grüezi und ein Mega Typ: dabenen hat es auch noch einen Atomaten sagt er so als ob es ganz klar ist das man diesen beim Eintretten noch nicht bemerkt hat. Der bekommt noch Geld von Deinem Konto damit er Dich im Tourismus schickanieren kann.
Am nächsten Sammlungstag werden wir Milliarden von Menschen krematieren und jedem einzelnen in die Augen sehen das dies kein Leben ist was ich haben will. Das ist das Ende vom Breitband.
Donnerstag den 17 Dezember 2020
Isch nid so schlecht gsie die Pressekonferenz. Er hat auch Recht, wenn Sie gewesen währen hätte man es zu Ende gebracht.
Ich hätte Zeit gegeben doch wenn Sie das geld nicht bringen, macht man es auch nicht zu Ende.
Mir wurde in den letzen Jahren soviel Schmerz bereitet das ich ganze Muskulaturen im Kopf aufgebaut haben. Mein Larynx ist mittlerweile so gross das vom Nacken bis zu den Haarenspitzen sämtlich Nerven und Muskeln miteinbezogen werden. Von denken kann ich schon lange nicht mehr reden, reden durfte ich ja nie musste hinhören und schnell machen besonders umsichtig doch was Sie mitlerweile von mir Fordern hat überhaupt nichts mehr mit geisteswissenschaft zu tun sondern mit krassem Muskeltraining.
Ich kenne sogar Leute die mit Vitamin D das Sonnenlicht kompensieren wollen.
U2 hat man gesagt und promt die Bühne in die Mitte gestellt so das auf keinen Fall eine akustisch saubere Quelle entstehen kann. Lernt doch zuerst die Seite richtig anzuschlagen bevor der Sugardady mit Multimediakonzepten hervorkommt die weder Hände noch Füsse haben. Das ganze gilt übrigens und ganz besonders für all dijenigen die sich jetzt im Homeoffice oder Büro hypnotisieren lassen. Vergessen Sie nicht, Sie werden Ihre Eindrücke weitergeben und damit auch das unfassbare das sie selber und somit dessen Nachwuchs nie fassen wird.
Wer es noch braucht kann im Viadukt mit Rammstein einen Porno drehen oder sich gegenseitig bekämpfen.
Kein Wunder können Sie mein Gesicht nicht mehr sehen. Sie funktionieren nicht mehr.
Chasch es Jointli rauche. Wenn schuscht öpis bruchsch vom Roche oder de Novartis villicht gar vom Dr Alkohol oder anderwitige mediale gspängter muesch wüsse ich bin scho vergeh. Gespalten wenn Du mitmachst von Ewigkeit zu Ewigkeit. Obacht bereits das rauchen von Tabak ist harter Tubak der zu stark ist für den Körper. Ich habe diese Methode gewählt da dein zeugs vom Kaffee bis zum Taurin geschweige den das Schöggelizuckerzeugs es genau so tut. Herr Linth warst bestimmt auf dem Sprung hast vergessen das Wasser und saberst Dich lieber mit Cremen voll. Aber das eine vom Garten das darf ich haben. Wer es noch nicht tut ist klug, wahrscheinlich jung oder sehr behühtet und sollte auf keinen Fall mit diesem Krieg anfangen. Gewonnen habe ich diese Pfanzen eh schon dafür bräuchtest Du sehr viel Zeit und vor allem müsstes Du schon ziemlich sportlich sein um Standhalten zu können.
Aller Anfang ist schwer und man braucht Muse und ruhe um Dinge richtig angehen zu können. Ist und bleibt nicht jedermans Sache und das ist auch gut so. Wir wollen ja keine Monokulturen ziehen. Hüte Dich vor Apotheken und Drogerien denn wenn Du Sie brauchst bist Du meist mit Dir zu weit gegangen. Nicht mal die Pille will ich empfehlen sondern dem Jungen den Samen stehlen.
Wir können also miteinderer Kommunizieren. Aber warum brauchen wir Leute die das jeden Tag von sich behaupten tun zu müssen ist das Geschwür unserer Vorfahren die dachten allein damit zu sein.
Der Unterschied zwischen mir und den Meinungsmachern ist, bei mir liegt das Signal an bei Ihnen muss es zuerst gerechnet werden.
Nicht viele von Ihnen aber Aerocromi and Fishtsch oder wie das heissen soll ist so ziemlich das übelste an Kleidung das man sich antun oder tragen kann. Das sind dann so Typen von Hypster mit geradem Käppli weil Sie Ihr Käppli nie für den nutzen gebraucht haben wurde es auch nie links und rechts gegen die Sonne gebogen.
Genesis war so gut, so gut sehr gut das man den Phil eines Tages nicht mehr hören und sehen wollte. Schwer Alkoholkrank musste er werden damit die Jungen nachkommen können doch ohne Genesis war und sind die Beiträge dagegen wahnsinnig kleinlich und peinlich. Und jetzt, wer ausser Roger, David, Sade falls noch,  haben noch eine richtige Band? Niemand? Juri gel eine Art DJ das den Beat spielt. God is a DJ sagst Du und vergisst das Kind das den Stoff aus dem Boden holte damit Du vorlügen kannst. Worte kann man auch Singen. Deine Worte haben auch eine Tonart eine Amplitude und Geschwindigkeit. Die Vielfallt ist schier unendlich warum aber gesprochenes Wort mehr wert sein soll kann ich nicht verstehen weil es doch nur ein Anfang vom Spiel ist also eigenlich unter entwickelter als man dies in einem Song wiederspiegeln könnte. Geschriebenes Wort ist auch schwär da jeder seinen Rhytmus und somit tief des Einatmens selber bestimmt. Es wird also nicht besser mit euch nein lieber verscheucht ihr das bessere an das Ihr nicht ran kommt anstatt dran zu bleiben wie das Eric gemacht hat. Ich finde Sie nicht gut gar nicht gut richtig schlecht sogar und das digital im audio war, ist und bleibt eine riesen Katastrophe. Aber ja sie machen ja trotzem weiter solange bis sie löcher in der Nase haben wie bei einem Totenschädel. Es ist mehr als eine Katastrophe audio digitalisiern zu wollen es ist das Ende dessen
Entdeckung. So als ob Sie ohne Nabelschnurr geboren könnten.
Vorsicht Wer B Achtung, der sogenante Plan B für den Rest. Zum Beispiel für den besten Kaffee geschmack. Das heisst also Sie haben nun den besten Kaffeegeschmack gefunden und müssen nicht weiter werben. Sogar meinen iii was isch das, sie müssen offensichtlich schon früh blind sein und verständnis für Ihr Geschirr fehlt offfensichtlich. Deine Haare sind Hammermässig kauputt weil Du ständig meinst es brauche Shampoo. Nein ich reparier was für ein Arschloch ohne Nahrung und Luft repariert Dein Körper gar nichs. Jeder hat seinen Geschmack und doch sollte man das CoivdApp runterladen und wie soll das gehen wenn wir alle gleich sein sollen vor dem Gesetz wenn alle einen andren Geschmack haben sollten?
Jedes einzelne Wort in mir zeigt die Natur draussen mit Ihrem prachtvollen Farben und Lebensstil. Wäre der Mensch nicht da, dann wäre auch die Sicht drauf klar.
Noch nie bin ich aufgestanden und habe gedacht das ich gut bin noch kein einziges mal. Immer habe ich mich gefragt was man denn alles noch können muss und warum man das können muss denn meine Profession da war und bleibe ich wohl mit grossem Abstand der
Beste.
Ein Gericht von Menschen gemacht, ein Gericht von Menschen gemacht das auf die Bibel schwörrt. Lachhaft.
Sie gehen also davon aus das Verbrechen passieren. Es ist schon passiert genau dann wo Sie das dachten. Sie sollte man verurteilen denn es ist Ihre Schöpfung.
Wie ist das in den USA heute, sind die Demokraten das eins von Gates und die Rebupikaner das null von Jobs oder gibt es dort auch noch Leute die sich am Morgen erfreuen und nach gutem Frühstück etwas schönes vor haben? Oh ja hätte ich fast vergessen nicht mal den Lunch können Sie ohne Wallmart bekommen.
Die beiden Koreaner*innen nicht vergessen.
Ein Mensch zu beobachten der sich gerne zeigt und dabei lacht ist wie eine Maus die versucht die Katze zu fressen. In der Natur habe ich noch kein einziges Mal ein Tier gesehen das mit einem grinsen durch den Tag geht viel mehr mit der Ruhe der Macht.
Heute wurde ich Ihnen sagen warum Sie weit unter Ihrem Niveou sind. Viel weiter als Sie meinen. Der ganzen Nation würde ich das sagen. Wer lacht der ist dann schon raus wer hören kann der ist angesprochen.
Sebastian Du kannst wieder gehen. Kaum aufgestanden bringst Du schon wieder Chaos nach Österreich. Der junge, geschleckt kaum getragen und wahrscheinlich noch nie ein Pneu gewechselt.
Homeoffices, laut noch lauter richtig laut, abkacken, stocken, und noch lauter schneller noch schneller nein viel schneler der kennt die Antwort schon aber du musst noch schneller werden. Mehr Shop, mehr Konsum, noch mehr konsum, buchen, kaufen, verkaufen, meinen nicht hier sein einbillung abefacktes konstrukt. Rechts wollt Ihr seit so weit rechts das ich mich so weit nach links lehnen muss um am anderen Ende mit beiden Händen die Augen vom Leib zu reisen noch bevor Ihre Ohren mit einem Bügeleisen gegeletet werden.
Sie Rasse sind mir dermassen ein gräuel das ich es kaum fassen kann.
Zum tode verureile ich alle die am heutigen Tag für das Geld arbeiten alnstatt für die Zeit.
Selbst XI Jinping braucht das geld nicht wenn Ihr nicht so ein Thater darüber machen würded denn auch er hat es nicht nötig grunsätzlich mit Ihnen zu streiten darüber was gross ist und was nicht. Wenn die Rasse nicht so einen kleinen IQ hätte, dann könnte XI wunderbar mene Vorschläge umsetzen.
Aber nein, die Migranten stehen nach zwei Jahren mit Luis Vitton Handtasche vor und schauen einem an als ob man nun von einen nichts zum representator des ganzen Landes heran gewachsen wäre. Schauen Sie, je schneller ich war, je besser ich vorbereitet war, je weniger ich Hilfe brauchte desto mehr hast Du gedacht ich nicht arbeiten aber Narrzismus eine starke Art von Einbildung das wäre besser möglichst früh lernen zu Pokern. Und dann, dann bekommen Sie noch eine Pille oder Spirtze und zack wow gel jetzt hast Du innert kürze die ganze Welt gelernt.
Hören Sie, Sie können sich verletzt fühlen und im Gerichtssaal schreien und aufstehen wie sie möchten. Erkennen, hätten Sie an diesem Tag nur das Sie eben nichts sind und vor Gericht stehen weil Ihr Kopf sie betrogen hat.
Sofern die Fernsehkoche kein Mikro mehr bekommen, schmecken kann man Ihr Gericht Zuhause so oder so nicht auch dann nicht wenn sie immer wieder wiederholen wie lecker es schmecken soll, nun ohne Mikrofon hätten Sie nicht mal die Möglichkeit das Volk zu verarschen.
Mittwoch den 16 Dezember 2020
Wenn Sie antworten brauchen und mich befragen wollen bis Sie Ihre Antowrt haben schweige ich so lange bis Sie mich töten werdet.
en guete
Ist alles nur geklaut:
"Ich konnte einfach nicht verstehen warum Du dich nie so verhalten hast, so das Du dich im nachinein nicht dafür entschuldigen musst."
Maurer kannst Du das tun oder muss ich dem Assat schmeicheln was ich übrigens schon lange tue. Manchmal muss man einen Ast absagen damit ein neuer Wächst.
Sie wollen gerne wissen warum? Nach drei Sekunden hang mit deine Stimme dermassen aus dem Eimer das ich kaum glauben kann das Du mich beobachten gar befragen willst. Haben Dir Deine Eltern keinen richtigen Beruf weitergebracht?
Lassen Sie den Benjamin in Ruhe. Ich brauche ihn wegen dessen Namen nicht unbedingt wegen seines Schweifes. Ich hatte die möglichkeit bisher nicht mal bei den Unitet Nation vorzutragen und so leider auch die Herren nicht persönlich getroffen was ich unbedingt nachholen muss.
Mit dem Turken will ich nicht. Das tut mir leid für die Türkei. Hat nichts mit Euch zu tun sondern mit Eurem Regierungschef den will ich nie sehen. Der braucht zu viele Rezepte für den Stuhl.
Verpasst habt Ihr es nicht zu feige wart Ihr im Ruhm eine anständige Lesung in den Nachrichten zu halten.
Ich trönne mich jetzt zu. Ich kann das nicht mir mit euch vixern.
Wer mag kann morgen ab 5Uhr mit dem Panzer auf der Ueberlandstrasse stehen und alle Autofahrer, Personenwagen mit dem MG60 beschiessen bis zum nachladen, nachladen, nachladen, nachladen, nachladen, nachladen, nachladen, nachladen, nachladen. Denken Sie nicht mal daran mit dem Flieger anzukommen, in der Luft schon sollst Du fallen wie ein Stein.
Am Bahnhof gibt es auch viel zu tun. Wer am meisten Anzuträger auf einen Stapeln kann kriegt ein Mümpfeli.
Die Brillenträger, Laserkorrektuen gelten so oder so nicht sie können nicht richtig sehen sondern wurden korrigiert. Die Morgen pendeln und schon über 30 Jahre alt sind sollten Sie bedrohlich in die Flucht schlagen. Die Schule ist für euch vorbei.
Ich glaube es gibt hier in der Schweiz keinen Zusammenhalt. Ich denke es spielt absolut keine Rolle ob der Konsument und der Produzent so oder so nicht der ist beides in einem. die Wahre abholt oder eben nicht. Verbucht wird es totzdem irgendwie. Man braucht uns dafür nicht.
Hopp Schwyz gel Patriot zum Idiot. Man könne froh sein das wir noch nicht intravenös oder durch eine Magenpumpe gemässtet
werden.
So Casis jetzt ist Schluss. Demonstartive Gesten zeigen Sie. Was nid, nuscho Kameraistellig so vo obe herab zu denne die de Sprit für dini Sause zahlet. Raus aus dem Haus oder Sie kriegen gliech neun Millimeter zwischen Ihre Augengläser. Verlassen Sie sich darauf, sollten Sie weiterhin solche Veranstalungen zeigen und zur unruhe zurück auf die Strasse rufen dann stelle ich Sie wie eine Vogelscheuche mitten auf den Platz. Die Rechnung für den Jet erhälst du in den kommenden Tagen.
Konkret könnte ich anschlissend am Kopf in Ihrem Schädel den Kolleginen und Kollegen zeigen wie ein Euopa mit einem Loch in der Mitte des Kontinets aussehen würde.
Über dan Papst macht man kene Witze. Er ist das oberhaupt unserer europäisch Christlichen Organisaiton. Ein heiliger sozusagen wie Buda oder Gandi über diese man auch keine Witze macht.
Wenn Sie witze machen wollen können Sie versuchen mit dem Seehofer oder dem Putin darüber zu lachen. Der Russe jedoch, der nimmt die Sache mindestens genau so ernst wie ich.
Deusches Bier vor der Haustürtreppe. Erinnerst Du Dich Angela. Das war eine Büchse Kronenbräu die oben auf dem Deckel gar eine Tote Mücke hinterlies. Verantwortung übernehmen auf der Kanzel muss man für das ganze und ob du die Büchse nun selber hingestellt hast oder es einfach nur ein Bier aus Deutschland war spielt in deiner Position keine Rolle nicht wahr. Was ich mich wirklich Frage bei euch politikern. warum seit ihr so hässlich und dick. ist das so das man einen halben Liter zwischen die Scheidenwand pressen kann oder was ist los. Schauen Sie auf den Wolfang er ist mein liebling und glauben Sie mir noch vor em Junker mit seiner Farm. Da sei schon ein paar Jahre her und man hätte noch um andere Dinge zu kümmern......
Berntüsch lale und vo St. Galle lüte. Vo Chefe und Chefine rede wo niemert weiss was das den sie söll. Ihr seit total verblödet und unfähig wollt beobachten anstatt selber in den spiegel schauen. Ein krasses stück stinkender durchlöcherter und mit gammel überschäumter Käse. Wer es nicht versteht. Die Regierung ist ein hirnverbranntes Stück kleindarm das sich gegensietig das Geschlechtsteil schiebt.
Beoachten will ich sicher nicht aber ich will ganz sicher sein das der Strom für die  Aufzeichnung genug lang hält um alle Ihre Quallen bei Ihrem schmärzlich langsamen Tod standhält.
Wollen Sie wirklch etwa tun für die Zukunft, für die Welt, für die Gesellschaft dann kpmmern sie sich nicht weiter um Sie sondern schalten Sie den verfluchten Wirtschaftsappart ab.
Ich liebe Deinen Job du schöne grüne Stadt. Kuss
Unter all euch schönsten schaade dich würde ich nehmen!
Meluna David
GNU
Nemen Sie 0.001Gramm Zucker und stellen Sie eine Kilopackung daneben hin. Die kleine Masse meint die Erde die Packung daneben hält das Licht am Himmel am Leben. Noch weiter weg lasse ich für heute Weg. Wenn Sie mögen können Sie bis morgen ein Elektronenteleskop organisieren dann zeige ich Ihnen das Verhältnis nochmals sofern Sie mögen. Wenn nicht reicht, veranstalte ich mit Ihnen ein Wettessen mit einem Walfisch. Bevor Sie nun gehen übergiesen wir die Packung Zucker zuerst mit heissem Öl, fügen Fonduepaste hinzu, zünden an und vollenden das feuerwerk in dem wir über dem ganzen Haufen Wasser regnen lassen. Da erhalten Sie einen Eindruck vom Feuer.
Ich habe eine Idee. Wir könnten das Universum mit Lichteffekten im Volkshaus zu einem modernen Major Tom gestalten. Schwarzer Teppich im Theater und offener Vorhang. Satte zwei Stunden lang spielt Major Tom. Dazu Tanzen. Von weg jeder sollte mal an der Klaviatur mitspielen dürfen so das eine gehörige Portion vielseitigkeit die beiden Stunden kürzen.
Dienstag den 15 Dezember 2020
21:02 ich schwore und schreibe mein Schwur auf mein Leben das die Macht von Menschen ausserhab von mir alles Leben auf, unter sowie der Atmosphäre zerstörren und somit alles Gedankengut und somit dessen Erinnerung aller Lebewesen und allem gedeihen töten werden. Ich hebe keine Rechte hand und auch keine Linke sondern schliesse hiermit aller Eurer Macht.
Wer nicht lesen kann hat auch keine Macht. Macht, hat übrigens alles gleich viel wenn es denn gewillt ist runsherum zu
achten. Munter könnt Ihr beim schmorren niemand alleine lassen.
Ich nicht ich bin Du. Wer will kann ein Fragezeichen oder Ausrufezeichen anfügen.
Zur Hölle mir, das mir ist nur eine Stimme. Ein mir mit einer Stimme ist als ob man die Schöpfung gemacht hätte und eben wie der Satz es schon sagt die Kontrolle darüber verloren hat.
BKW versteht es nie das Ihre Taten nicht wichtig sind. Man muss Sie fühlen können die weite da draussen. Aber das sehen sie schon an den Farben an. Ich muss Ihnen somit nicht mehr weiter helfen.
Ich kenne kein das im Lotto gewonnen hat. Ich kenne auch kein das Corona hat. Draussen im freien da bin ich mir sicher da gibt es gar nichts was mich im unsichtbaren töten würde. Muss man jetzt wirklich anfangen die Regierungsgebäude in die Luft zu sprengen. Das meine ich sehr sehr ernst. Ich glaube Ihrem Virus nicht auch dann nicht wenn ein Potaniker Virologe immer und immer wieder davor warnt. Die verscharschen das Volk gopfverdamminomal. Wissen Sie welches Gefühl mir die Tiere und die Pflanzen im freien sagen, nichts ist mir dir zu vergleichen und nichts und niemand soll dich daran hindern.
Wenn Sie tatsächlich das Virus haben, bringen Sie mich mit Ihm in einen gleichen Raum. Bitte sorgen Sie dafür das es auch genug pakterien sind. So jetzt zeige ich Ihnen mal wie greifbar dieses Virus für mich ist in dem ich mich, naja mehr als einen Tag möchte ich nicht im Gefängnis sitzen, mitten drunter mische. Sonst brauch ich nichts für diese paar Tests so lange Sie mir nicht an die wäsche oder in die Blutbahn stechen wollen. Wahscheinlicher ist doch das Sie eine neue Harry Potter Serie drehen wollen.
Zu gut Tina super gut Dein Eros. Euer wahres Bist ist granios.
Wie das AKW abgerissen wird. Ich muss schmunzeln dafür fehlt mir die nötige Zeit.
Was mich aber auch interessiert, Elect Präsident Biden you doing well. With the eayes of your wife, you doning pretti well. Concratulation to you oldest we ever have.
Nid nur suber sondern hygienisch rein sagt der Werbungssprecher und steht Nackt im Weltall. Anders kann ich mir einen Raum evt. noch in der Viruskammer. Sie werded leider nicht auf dem kürzesten Weg ankommen Sie müssen zuerst eine Analoge zu Digial Wandlung machen. Erkennen lässt man Dich trotzdem. Ou fast vergessen danach noch von Digital zu Analog sonst könnte ich gar nichts hören. Also nochmals die hälfte dazu langsamer als man dachte. Wer sich dafür interessiert, der kann gern im Nachschlagewerk warum also alles immer langsamer wird und nicht so wie die Wirtschaft behauptet immer schneller. Peer-to-Peer wäre ziemlich schnell doch je mehr Nutzer sie miteinbeziehen, je mehr Sie aufschreiben und je mehr sie anschauen wollen desto langsamer wird das System. Ja auch dann wenn das Bild Punktgenau auf dem Bildschirm erscheint. Dafür ist meist der Rechner spirch das RAM davon verantwortlich.
Mit Geld spielt man nicht. Das Casion ist geschlossen auch Online. Das Geld repräsentiert das Blut das nicht zum spielen ist und leichtsinnig den Leuten Probleme zu bringen. Damit ist nicht zum
spassen.
Die untere Trennfrequenz eines echten Punch liegt bei 5Hz.
Die Steckdose echt zu nutzen mit Ampher und mir. Hören Sie mal zu Sie werden viel zu viel Energie auf die Membran schicken weil Sie nicht hören können brauchen Sie mehr Ausschlag. Dabei verbrennen Sie die Spulle.
Binär, muss ich für Langschläfer etwas ausholen. Also ein Logarithmus also eine Art Modelleisenbahn die Früher oder Spähter wieder am gleichen Ort durchfährt. Ein Domino das End-to-End immer wieder selbstständig vom esten zum letzen wechselt. Gemacht von Menschen die genau wissen wo der Anfang und wo das Ende ist. Aber beachte immer zwei. Man könnte auch ein Komma stellen zum End-to-End doch begreifen tun ties diese, ok, wer um Gotteswillen meint das wir uns ständig im Kreise des Logarithmus drehen wenn die Masse der Sonne von Tag zu Tag abnimmt und das Universum sich ständig ausbreitet. Die Binären sind die Adolf Hitles des 21 Jahrunderts nicht wahr. Oder findest Du es gut wenn die Bank die Spielregelen selber beschreiben weil Ihre Kreise den Beginn sowie das Ende der Reise kennen? Ein Slash ist auch noch besser als ein Binär.
Uf jede Fall, es brucht weniger für Natur als me meint.
Eine Schweigeminute kann sehr lange sein.
Hühnerhaut ich höre die alte Stereoanlage also auch wieder Bässe und LowMids. Das habe ich seit Wochen nicht mehr gehört. Unter 500Hz kann man auf dem telefon gar nichts mehr hören. Keine läufe unten und oben, oje zuckerkitsch aber Philips das passt wenigstens im Umfang eher an mein Anspruch.
Weeping Willow, Lucky Man, Velvet Morning, Come On and of course the holy flash
Water.
Idole ideologisieren Ihr doofes Luzifer e ich. Sie lenken Sie von Ihrem Leben ab. Schauen dafür das Sie ihnen nachschauen anstatt das Sie Teil an der Schöpfungsgeschichte habe. Ihr Idol will Ihr Geld. Geld für Autogramm, Geld für Radiotermine, Geld damit man Sie anschaut. Viele Medaile hängen in Ihren wenden und noch mehr sollen es sein damit ist nur möglich wenn Sie Businesspläne schreiben wie man Euch Fans füttert und wie man Ihre Zeit stielt dami Sie Götzendienst machen am Fleisch der ungläubigen dessen die Knochen brechen und den Nachwuchs viel zu fürh überfordern um dann Schlussendes in der Pleite, einer Depression oder am liebsten im Alkohol Ihrer Euphorie baden. Das ist klar Böse, sehr krass eingebildet und ich sage das dieses Verhalten geisteskrank ist. Ob nun eine Feder vom Baum fällt die aus dem Nest einer Amsel gefallen ist oder nicht spielt doch keine Rolle wenn Sie anstatt den Schitzrichter zusammenscheissen seine Arbeit genau akzeptieren würden wie Ihre eigene.
Mit Jeanshosen, T-Shirt und unchamponierten Haaren ein Doppelalbum zu spielen und dabei sorge trägt, dass das Publikum gute Sitzplätze bekommt ist viel viel viel mehr als ein Idol zu repräsentieren. Es ist ein Zusammenspiel aller beteiligten und eine Ehrung dessen die die Geschite in der Öffentlichkeit verstärkt dazu bereit sind den Masterfader in die Hand zu nehmen.
Italienisch ist eine schöne Sprache zum Singen. Ich bin zu wenig integriert und scheibe flüchtig, zu schnell mit oft gebrauchter Tastatur die zwischendurch mehr Druck benötigt als der Kopf meint schon zum nächsten Punkt zu gehen. Weniger Schreibfehler, vermehrt auf die Gross- und Kleinschreibung achten ist das was man offenbar von mir erwartet. Aber was kommt als nächstes, vier Sprachen fliessend sprechen und weiter schreiben. Doch mit Gewalt ein Gut ins Netz zu stellen ist keine gute Idee. Sich daran gewöhnen und auf das schönere Schreiben verzichten will auch niemand. Mit welchem Thema und zu welcher Rechtschreibung wollte Ihr meinen Text den Kopieren? Chrisper oder so ein Sh** Wort wie auch das F*** Wort geht in einer Kultur relegiöser Rituale nicht mehr. Das wurde auch im 1700 Jahrhundert nicht in die Bücher geschrieben. Im Rap jedoch zeigte man die Gewaltentrennung in dessen Aufstand und Wiederstand gegen das Recht im Wort bis zum Heutigen Tag.
Alein, perse zeigt eine leichte Neurose. Meist schauen Sie dem gegenüber nicht ins Gesicht. Sie neigen nach unten und versuchen im biläng Ihre äusserungen kund zu tun. Dabei sagen Sie wie alle müssen das gleiche tun und schon sprechen Sie wieder nach unten neigen nach rechts und stellen promt vorerst Ihr Glas auf die Linke seite. Das ist eine Demonstration Ihres Körpers das Sie nie alle gleich sein werdet so wie nicht alle das gleiche Essen mögen. Die Bundesrätinne machen es da viel besser. Simonetta z.B ist sehr direkt und sich klar bewusst das dass unterbringen von Nachrichten eben mehr erfordert als im Auge blind zu werden. Man muss sich dem Licht stellen und vermögen genug haben in dessen die Worte die man braucht auch ankommen.
Eintausendeinhundertelfmillionenundeinhunderelftausend wäre mir der Laden wert. Ein bisschen mehr als einen siebtel meines Tagesbedarfs. Das zehnvorzehn tut mir etwas leid seit geraumer Zeit. Man gibt sich so viel mühe und doch scheint es als ob man in der Vergangenheit seines Vaters oder der Erbschaft seiner Familie hangen gebliben wäre. Sicherlich kommen gut gemeinte Mens Worlds und auch die Frauen sollten hinter die Kulisen schauen. Doch wenn das Motiv für die Zukunft fehlt und man weiterhin abschaut dann wäre ich als Teenager schon etwas gar sehr stark entäuscht über das Leben wie man es in den Medien hört.
Mr. Präsident. So wie sie gestern Salutierten, dass geht gar nicht. Sie müssen mit mir zwei Stunden auf dem Platz üben. Gerader Körper, beine zusammen, null Gad winkel an den Füssen, Kopf leicht nach hinten und dann ein schönes Salut mit leicht angewinkelter Hand. Ob Sie dabei die Rechte oder die Linke Hand benutzen wollen ist mir gleichgültig. Aber vor einem Mitglied Ihrer Armee können Sie nicht einfach einen Hampelmann machen.
Anschliessend, Donald, wir sind noch nicht fertig. Jetzt machen wir noch vier Stunden Marsch übungen. Si müssen mit erhobenem Hauptes aus dem Flieger steigen und ohne nach unten zu sehen sondern gerade aus zu den anderen und einen Schritt nach dem anderen ohne die Hand zu benutzen die Treppe runtersteigen.
Zwei Umfahrungen und mal will noch mehr mit dem Rosengarten machen. Egal. Wir fahren alle durch die Langstrasse ob das Geld nun verbaut wurde oder nicht ist den Autofahrer*innen offensichlich egal. Wären wenigsten Ihre Laderäume beladen könnte ich das verstehen doch das Bild am Vormittag dieses Dienstages zeigt ein Volk, nun, mein Vorschlag wäre klar das Geld in Rosengarten investieren und alle die es für nötig halten durch die Langstrasse zu fahren soll man doch am Ende der Reise mit einem Loch empfangen und schnurrstrakst unter die Erde da gibt es noch mehr Würmer die man gewinnen muss.
Montag den 14 Dezember 2020
gerade vor die Kamera stehen. Schulterschluss erwünscht
Tessiner steht schräg casis.
Die Zahl sieben steht für die sieben Todsünden oder sie zeichnet eine schöne Figur der Helvetia. Die Zahl hingegen schlängelt. Snüni macht bim zeichne oder stellen auch neue Gefahren da fragt man sich wie sich das ausbalanciert. usw. usf.
Linux vergiss die Punkte nicht. Geb mir Mühe beim Zeillensprung
.
Wo man die wäsche gelernt hat zusammen zu legen will man wissen und ob man eine Zigarette bauen könnte. Darauf muss ich einfach antworten selber. Dem Leser und der Leserin will ich schreiben das geht viel schneller nur hinschauen muss man selber dann weiss man auch wie man die wäsche legt und sparrt die zeit für Fragen.
Ja stimmt es chochet ide chuchi, nei ich bruch es papierli
Und genau dafür liebe ich Dich. Für deine Kompromisslosigkeit falls das papierli zu kurz ist nehmen wir zwei denn sonst gibt das kein nichts.
Das Ei braucht etwa einen Tag vom Huhn bis zum Boden. Es soll also wenn Du täglich mindestens ein Ei haben willst wachsen. Verbrauchst Du mehr davon, soll es mehr Hühner geben, gibt es mehr Hühner so sollen die Leute mehr Ei Haben.
Nun, wenn ich rechnen kann, können Sie Ihr Haben als Ei nie zum Preis Ihres Solles verkaufen. Auch würde es ein Wettkampf geben zwischen Hühnern und Konsumenten bis schlussendes auf beiden Seiten das Futter ausgeht. Nein wir haben das Subventioniert, so ähnlich wie in der ersten Säule und den Lebensmittelgeschäften die man nun erneuern sollte weil Jahr für Jahr weniger Geld zur Verfügung steht. Aber am Beispiel Ei findet man auch heraus das die allermeisten Arbeiten die sie machen nie und niemer Zeit genug haben werden um eine saubere wachsende und gesunde Erde zu erhalten.
Glauben Sie mir nicht. Das ist klar sie müssten in den Spiegel schauen und zugeben das Sie mit Ihrem Leben lediglich eine Illusion geschaffen habe die es nun aufzugeben gilt. Auch nicht gel lieber das ungesunde weiter verkaufen weil es doch so lecker ist und zu süsse so das man darauf verzichten könnte. Der Vorteil ist natürlich auch das Zahnärzte und Krankenkassen bestimmt noch zu ihrem Geschäft kommen werden bis dann endes der Bestater, auch Ihr Grab ist bereits gebaut, sie unter Boden schafft und nochmals ein ganz schönes sümmchen Geld des verstorbenen vom Konto zwackt.
Super oder? Ich könnte das einer vierten Klasse innert einem Monat im Leseraum auch Virtuel mit jedem einzelen Durchspielen. Dann wäre aber der Unterricht im wirtschaftswesen noch vor dem Gimnasium zu ende. Oder soll ich dem kammeraden mitteilen das ich nur Geld verdiene wenn einer von Euch darauf verzichtet und es mir überlässt.
Ein Ausgewachsenes Eis am Stil von Hand gemacht müsste sicherlich 10.00CHF oder 10.00£ kosten damit Sie mit gutem Gewissen in die Nacht gehen können. Andererseits sind die möglichen Ressourcen Ihnen schlicht und einfach egal. Ihr Tun scheint wichtiger zu sein als aller Rest auf dem Sie stehen. Sogar die Menschen in der Demokratie die auch wählen sollten.
Werbung in englischer Sprache war meist schon ziemlich peinlich für gebildete Leute doch was diese Sprache sich nun mit Ihren Auftritten erlaubt ist weiter unter dem nievou eines Wortes. Joe Biden muss Sich also noch spuhten und ins Zeug legen wenn er das schlamasel der letzten 12 Jahren moment das sind nun fast 20 Jahre her, ins Lot zu bringen.
BBL, HSG`ler*nnen, ECO`fritzen etc. meinen durchaus Geld verdienen zu können wissen aber nicht das die Quelle dessen verschmutzt ist und es eine Frage der Zeit sein wird bis dieser Ausdruck sich auf dein äusseres auswirkt. Kommunizieren konnen diese Stereotypen perfekt das Schulbuch aufsagen. Gut Ihre Versli aufsagen und eMail nach Form verfassen das wars auch schon. Wenn Sie schon in der öffentlichkeit Meinung machen dürfen dann sollten Sie dem Publikum bei bringen was ein Soll und ein Haben ist anstatt Abschlüsse zu generieren. Zum Beispiel erzählen Sie vor der Kamera womit Sie Geld verdient haben an diesem Tag das ist nämlich nicht die Sendung sondern den Apfallsack den man nach draussen gebracht hat, den Einkauf sowie alle miteinbezogenen beziehungen mit der Natur ausserhalb Ihres auftrittes sowie der Gestaltung im Haus. Wie viel haben Sie bekommen? 60.00CHF pro Stunde natürlich genau so wie eine Rolex oder Omega Uhr auch 60Minuten anzeigt. Doch mit welcher Hypotek, Zins, Gruppierungen, Umverteilung, Zeitverschiebungen oder was Sie bauen möchten in Ihrem Spiel das können alle selber machen wenn Sie nicht im Weg stehen würden. Packen Sie lieber am Sparren an.
Schenke nie etwas. Ein Ehering ist die Ausnahme doch Heiraten würde ich nicht. Geschenke schaffen Abhängigkeiten, meinen Zuneingung zu erhalten und schürren eine Tat die die stärkeren von den schwächeren trennt. Niemand will ein Geschenk erhalten sondern aus dem eigenen Ertrag die Erde besiedeln.
Das Weihnachtsfest kann man am 25igste auch bei mir feiern. Es gibt Mandarindli und Hahnenwasser. Reicht nicht, muss ich dorthin gehen wo man protzt, vertauscht den Tag mit dem Geld das man an der Leine hat? Liebe ist wenn Du kommst auch dann wenn ich ausser meiner Anwesenheit nichts anderes anzubieten habe.
Zum Hackbrett.
Wer einen Baum fällt, innert Minuten, Sprit verbraucht, Gummispuren im Wald hinterlässt und am Mittagstisch nachschöpft weil der Hunger nicht gestillt wird der muss mal darüber nachdenken wie lange der Baum seinen Platz hatte und wie viel bewusste Zeit Du ihm widmest. Denn genau spuckt die Erde zurück.
Mit verstand Holz verbauen es riechen und mit bloser Hand bestreichen ist eine der grössten Ehren die man in einer Lounge also Eigenheim halten kann.
Konkret, wie würdest Du reagieren wenn dein lieblingsspielzeug das Du ein Lebenlang bei dir trägst innert Minuten zerstörrt wird? Einen Aufstand würste Du machen und die Versicherung informieren das man gefähligst Massen mobilisieren solle um den eigenen Verlust zu decken. Stellt euch mal dieses Gedankenkonstrukt vor.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen besseren Tag.
Sonntag den 13 Dezember 2020
Du weisch genau das mir eus liebed. Mir reded beidi nid viel schuscht hättisch Du mich scho lang verlah.
Natürlich haben wir ständig streit. Ich sag euch nur eins eine bessere Aussprache findet man einzigaritig.
Wir. So fangen viele Sätze an und hören wieder am Ende an bestimmt habe ICH
Im Streitfall ist das wir nämlich ein DU hast mir gesasgt oder ein von Dir habe ich das.
Sätze fangen nie mit einem wir an. Sätze an sich ist ein wir vieles andere eine Falle.
Im nächsten Schritt benennt man zuerst das nein nicht türkis ein blau will ich haben und schon geht der streit weiter unter euch Narren der Zerstörrung. So macht ihr es auch draussen, reisst das Maul auf und meint der Ente genau nach alter datieren zu können. Die Enten schauen mich beschähmt an und munter mich auf weg zu denken.
Was habe ich gesagt: Wenn ich keine Hexenfilme mag dann muss man unbedingt die Charmend schauen. So ist liebe?
Keine Sorge wenn ich keine Geschänke haben will dann mus man unbedingt Schuhe kaufen. So ist
liebe?
Und ein gewisser hat mir das autotune vermacht weil ich unbedingt was ich wirklich sehen will jetzt das können der Liebe.
Aber es ist angekommen ob genau genommen das extrem oder professionell, auf beiden seiten könnte der Einstieg dieses Eintrages bestimmen.
ich machte nie einen Unterschied zwischen schaffen und feizeit. Wenn man das macht und am Wochenende die Arbeit feiern oder für die freizeit party macht der meint in den beiden Tagen um die gust der anderen zu feillen. Da fange ich gleich an die Flasche Vodka zu lehren und schaue sie an ob sie mitkommen.
Genug debatiert und nun, packen sie jede Sekunde am schopf. Bringen Sie die Spaltung von Frei- und arbeitszeit zusammen. Machen Sie keinen Unterschied oder wechseln Sie den Beruf. Vor Leidenschaft muss man sich in Acht nehmen. Zu wenig geshweidig und zu viel Leid.
Danke Herr Clonney. Ich bekomme Lust auf einen heissen Kaffee. Dabei fählt mir ein mit wie viel neugieriger Begeisterung Du Dich eingebracht hast. Ich möchte mehr davon und wie schön es wäre wenn das alte Estabishment nicht dabei wäre um die freundlichkeit zu vertreiben. Di Caprio z.B mag wohl lustig sein aber die Geschichte mit den Malaisern sowie das zeige von Schneespuren zwischen den backen im Film hat mir den Appetit für lange Zeit genommen. Bitte vergessen Sie nicht meine Rechte www.cmaeder.eu/y. Als Berater sind diese Kreaturen gänzlich ungeeignet. Born in Zürich, der ist vielleicht ein super Typ besonders wenn Sie Ihn am Heutigen Tag treffen, dann können Sie sich wirklich geehrt schätzen. Eine Karte hätte ich noch für Pitt denn das schlafinertum könnte einen wahren Meister halten.
Gott hat die Welt in sechs Tagen geschaffen. Damit sind aber nur die Naturgesetze die Rohstoffe sowie das leben gemeint. Ihr vertrauen gegenüber Ihren Geräten zeigt auf, dass Sie kein gläubiger Mensch sind.
Im alten Testament hat Gott Moses zwei Tafel geschenkt. Geräte können nützlich sein doch den Inhalt so spricht Gott zu dir. Kein Gott im Leben dann bettest Du damit meinst Du eigentlich jemand anders fragen.
Im neuen Testament erzählen dann die Mattheuse, Lukas`s und weiteren Evangelien die Geschichte Jesus aus verschiedenen Perspektiven. Dijenigen die das Leben nun nicht an einen Roman anpassen wollen täte es gut auch die Bücher der Könige zu lesen nur nicht das Sie zu lange daran glauben etwas erfunden zu haben.
wenn Sie wollen und ein Jahrzehnt Ihren Arsch ruhig auf dem Stuhl halten können, bekommen Sie vielleicht Ihre Macht. Die Unterschriften nach getaner Arbeit wie das der faule Donald J. Trump stolz in der Kamera zeigte zählt natürlich nicht.
Was kommt als nächstes wenn die offenbarung nie enden will? Kein Wort? Ich könnte hier schreiben ich werde mit all dem fertig und nehme mir selbst das leben aber so ein Spruch hört man nur in Werbungen.
Das isch e gueti ufnahme. Sicher besser als die leisen und meint damit eine extrem schreckliche Aufnahme dessen sinus lediglich noch den ton hin und her schiebt. Doch aber sicher. Ja klar vielleicht solltest Du erst mal eine Aufnahme machen bevor deine Propaganda schon früh am Morgen wieder aufersteht. Der Erstkontakt also das Urteil übernimmt immer noch das Ohr dir gegenüber ohne Verstärkung not a bene und die Aufnahme sollte eben auch dieser Dynamik hinhalten oder standhalten können. Compressoren hat man im Auto verbaut und die Luft zum atmen lässt sich in Lebenszeiten auch nicht auf ein geringstens somit höchsten Druck zusammen pressen.
en Kanon
Wo soll Dein Mastering den Enden. Auf einem C Dur oder doch lieber ein Fis? Nicht mal auf das würdet ihr euch einigen können. Mekst Du immer noch nicht das dein Maul faul ist?
Nein sagen Sie natürlich lieber eine Parade machen Pillen kaufen verticken und das alles obwohl man die Tonart nicht mal kennt. Also im vollen Bewusstsein etwas besseres zu meinen im absoluten gewissen das dieser Egoismus Menschen versklaft. Gar wie in alten Zeiten. Gel Obama warst noch etwas unerfahren für den Präsident. Trotzdem, die Bush Familie sowie Kanadier etc ist mehr eine Zuchtfarm als ein ewiges Leben.
US wir.. da lachts in mir hoch das mir eure Galle aus den löcher läuft.
Blos das wissen an welchem Ort nun jetzt schon Sonntag ist habe ich unter uns im Altag nicht bemerkt. Machsch e kompliment, die die mich jetzt schon etwas länger kennen, nein dessen Antwort. Nein wie aus der Pistole aber laufen kann man mindestens meinetweg. Ohne Schlaf stets immer bereit sagt man der Pute. Seltsam, nein alle die verstehen das ich keine Haare am Körper mag und eine vorliebe für Babyhaut habe nisst gleich die Runzel in die Stirn und hält atmend den Kopf unter. Wir sollen nicht jagen sprechen von innen nach aussen zuerst lesen dann die Schrift stellen. Kalt wie eine Zitronenschale im Arktis und emotionslos im Gesicht eines Braten von Lappen essen zeichnen vom Schwein. Bestnote. Die Darstellung dieser Masse kann helfen aufeinander zu zu gehen.
Die Predigt für Heute habe ich, ich möchte, Sie sollten wissen, ich liebe das Schreiben fürs Leben gern aber da gibt es was, ich habe einen schrecklich schmerzhaften Druck in den Ohren. Es sind die alltäglichen Lügen was ich höre in mir nicht aufnehmen kann blos rechnen und rechnen verstecken einen Platz finden freundlich bleiben die Sprache wiederreden aber, ich habe keinen Raum mehr es ist voll.
Ihr seit Träumer*innen und lügt, sprecht nicht sondern lügt gesellschaftlich ihn gegenüber vor.
Habt Ihr wirklich ein Narrativ denn nicht, blos nicht weiter neinen das Ihr von der Zukunft denkt aber Sie nicht haben wollt.
Das ist Mord etwas versprechen obwohl Sie es eventuell nicht einhalten können. Wenn es wirklich unkompliziert gehen soll dann passen Sie auf die Verletzung eines träumenden Menschen können ein Leben lang hinhalten weit über ein Trauma hinaus bis hinüber zum Verlust der geistigen Persönlichkeit.
Wo denn. Nicht wissen schützt nicht vor dem Gesetzt nicht wahr?
Wenn ich Ihren Hund wäre und die Mobilie nicht halten kann fähllt damit die letzte, nein nicht meine Kompetenz.
Jeder weiss das ich eine Frau brauche und nicht ein Tier.
Ich konnte helfen aber Hoffnung weiter mit aufrecht erhalten mit Worten und Mimik lächeln da hörts bei mir auf.
Ich bin überglück meint mhm jetzt erst brauch ich noch.........
Schauen Sie das Gütsch in Luzern an. Ein überresten der Hochburg Innerschweiz. Ein Status der eingebildeten. Ein Ort denn es schlicht und einfach nicht braucht. Da kann man gerade so gut eine Gerust mit Maske herumziehen bringen würde es trotzdem nichts. Man kann schon Heute den Krebs in den Stimmen hören die nie gelernt haben etwas zu sagen aber immer noch die Luft aus dem Kopf pressen versuchen.
In diesem Sinne wünsche ich trotz der Seuche Gesellschaft und Mensch einen ruhigen Sonntag.
Samstag den 12 Dezember 2020
Dieser Artikel ist Mehrdeutig habe ich erfahren und machte mich auf die Suche nach der Ursache. Lange im Bolognia über das Errasmus studiert. Wir hätten als Schweizer*innen Grundsätzlich keinen Anspruch auf Fördergelerder in der Bildung aus Europäischen Töpfen. Den Artikel so habe ich erfahren ist durchaus Mehrdeutig. Im Zeitalter obwohl das Wort Zeitalter schon wieder alt ist wenn ich es schreibe besser wäre Heute kommt es vor das der Artikel in Deutsch und in Italienisch und gegebenfalls noch in Polnish verfasst wurde so geht lediglich ein de, it und die Abkürzung für Polen eben vor. Somit wird der Artikel Mehrdeutig. Weiteres indiz aber auch das Wort indiz oder die Indizie das Indiz klingt nach dem aufschreiben sehr merkwürdig.
Das Wikipedia finde ich schön. Man kann sich selber vorstellen. Braucht keinen Vorstellungsvertrag oder CV. Man kann sich mit Freunden verknüpfen und stehts zusammen das Leben bestreiten ja gar viel mehr man kann das Leben selber mit Worten schreiben. Sie können direkt verknüpfungen zu allem verbinden wenn Ihre Traum es auch Tatsächlich schafft, so das ist ganz einfach wenn man nicht abhaut oder klaut, Sie können in Wikipedia alles aufscheiben und mit allen verbinden und Empfehlen was in Ihrem Schädel vor geht. Schaffen Sie das nicht, dann sind Sie nicht Reif genug ein Weltbild zu halten.
Sie bleiben dann in Iher Struktur ein Leben lang und werden es wohl nie vergessen, dass es doch die Worte wahren die den Menschen zu dem gemacht haben was Sie heute tragen. Die kleinen die meinen ganz gross die verklagen weil sie versagten eine Demokratie zu bauchen die demokratisch ist. Nein Sie tümpeln zwischen links und rechts zwischen oben und unten zwischen sich selber oder dich einfach zwischen allem was Ihnen Platz verschafft auszuweichen um zu schützen, ein kleines Gut das man Familie beschützt dabei täten Ihr etwas grösseres ganz gut.
Bilder sind mir weniger interessant als steller der eigenen Schrift bevorzuge ich das Abbild vor Ort im Antliz der Sonne.
Freitag den 11 Dezember 2020
David hat kaum ein besseres Gefühl. Ich liebe Ihn beim schleichen zuzuhören. Leider sind die Aufnahmen etwas gar geswchlifen. Das passiert
mit eben auch nicht so laut.
Cal i for nija
Donnerstag den 10 Dezember 2020
we cant i forget the number.
Mittwoch den 09 Dezember 2020
Klicken ist für klicken wer ist Pink
Wie geht es also weiter? Amerika ist drinnen, reduzieren gerade Ihre Bevölkerung auf ein minimum und möchten als erste sich selber versorgen können die Wilkommenskultur ist zwar vorhanden doch die Sprache nicht verstanden und ich, ich schon wieder in der Zukunft dabei ich tun soll keine Worte ohne Geld.
Es braucht also mehr also Frankreich es sind besonders die anderen die noch haben einen Dialekt. Auch die Politik muss nicht weiter Demonstrieren wenn alle Bürger"innen in ganz Europa die Zeit nach Soll und Haben buchen. Ein freundliches lächeln genügt da nicht kommerziell das einzige Kommerzielle an Dir ist die Uhr am Handgelenk oder den Chip unter der Haut.
Wem das nicht reicht, nun ja, wenn es so weiter macht in Amerika gibt es bald einen leeren Kontinent zum erobern.
Das hatten wir aber schon mal.
Europa also die schönste und allen sogar mit Krone die sie selbst bexistiert hat und vollkommen weit von Feldern, Bergen, Pflanzen, Wasser, Wissenschaft und das lieblings Auditorium mit Freunden und Freundinnen und den grossartigsten Städten aller Zeiten. Nicht überall sind die bauten noch vorhanden teils in Ländern extrem immer noch nicht erholt und verbommt. Richtung Osten ist der Sonnengang einzigartig und immer anders. Zu Fuss erreicht man den Besten Drink den perfekten Einstieg in den Tag.. Liebhaber Modelle gibs mehr als genüge die man nutzen kann ohne die ökobilanz zu vergessen aber auf jeden Fall nicht unbedingt daran denken ein Rad, nur weil Innovation in der Luft aus früheren Zeiten in der Atmosphäre liegt versuchen ein Rad nochmals zum Vorbild aller anderen zu erfinen.
Familien ein Drama das man gut zusammenhalten soll.
Wenn Sie täglich Ihr Bett selber machen dann staunen Sie wie gut Sie darin werden und wie viel Ihnen in den Sinn kommt, dann wow selbst nie gedacht das ich mein Bett so cool gemacht habe.
Dienstag den 08 Dezember 2020
Im Netz des Internet das machen doch alle findet man nichts. Ihr kleingläubigen Bastarde schaut Tag ein und Tagaus die LED`s deiner Träume an und es ist euch egal welches Herrchen oder Frauchen Ihr Cockie hinhält. Das die meisten Webseiten von Roboter in kürze extra für Sie aufgebaut werden daran können Sie nicht mal eine Vorstellung haben weil Ihre Webseite noch keine Domaine hat oder Sie erst gar nicht damit angefangen haben eine zu schreiben. Wieso tun es alle fragen sie mich immer und immer wieder dabei liegt die Antwort auf der Hand im Netz ist nichts hier in der Wohnung und draussen nach draussen schauen Sie schon lange nicht mehr. Ihre Augen sehen nicht mal das schöne färben der Natur. Nein Karanten und ab ins Netz. Bestizide für ich alle Wohnungen und Zimmer mit Internetanschluss versäuchen alles Leben in dessen. Es brauchen wir nicht sie bringen faulheit, ideenlosikeit, vergesslichkeit, narrazismus, naivität einfach alles was nichts mit der Liebe z.B der Vögel zu tun hat. Sie würden nicht mal die Mühe machen einen Teil davon zu sein nein sie wollen dem Handy befehlen und im Netz ihr Dilema sehen.
Zusammengefasst, und jetzt hören Sie äntlich auf damit. Zusammengefasst ist die Welt da draussen die richtige Welt und die Fernsehen, TV insbesonders die verfluchte verdammte hurren internet einbildungen formaten menschengräuel, entbindungen und sonstiger Mist braucht mein Kind nicht.
Was sie nun tun können, naja nichts. Gehen Sie in Rennte oder nehmen Sie sich freiwillig das Leben. Natürlich können Sie auch noch ein handwerk erlernen. Dafür habe ich immer genug Ideen doch ein Leben lang im warmen Büro auf dem Stuhl nun da hast Du faktisch keine Chance etwas anständiges zu tun. Doch nackt ins Gras liegen und weindend um verzeihung bitten.
Wenn Sie singen wollen brauchen Sie Bauchgefühl. Das Bauchgefühl findet man aber nicht im Netz. Die Erfahrung baut das Lebens und somit auch ein Bauchgefühl. Wenn es Pop oder Jazz sein sollte dann müssen Sie halt schon wissen das mit Freddy Mercury einer der tiefgründigsten Stimmen aller Zeiten verstorben ist. Er war mit sammt während Lebzeiten schon sehr einsam grossaritg genug um selbst die auch dessen Generation halten zu können. Da kahm fast niemand dran. Michael Bolton auf seine Art und Bob Dylan der ist und bleibt für mich der grossartigste Sänger aller Zeiten bis in eine lange Ewigkeit hinein. Doch eben ohne konkreten Erfahrungen im richtigen Leben wird es wohl leider keine Musik mehr geben. Sie benennen es dann Soul verleugnen damit den Christlichen glauben und noch schlimmer in diesem Wort Soul ist die Tatsache das jemand behauptet die Seele repräsentieren zu können. Also auch ein nichts. Ohne Moos nichts los.
Die meisten Konzerte die ich gesehen habe, hat es die Bühne nicht geschafft mit dem Publikum zu singen. Es gab sogar viele Momente wo das Publikum noch lauter geschnattert hat als die Bühne von dessen. Aber eben, ein paar duzent tausend zur singstunde zu laden das schafft man nur wenn der Punch aus der Brust der Schlag vom PA mit einer Wucht geimpft ist, dafür sorge unter umständen ich, das ein ganzes Haus eben dieses Loblied mitstimmt.
Grau ist es geworden draussen. Das Licht sehnt sich nach meinen Augen und ich misse das spiegeln des Lebens sehr. Wochen bin ich mit einer Art Abitur beschäftig.t Kann mich nicht reinknien und werde aus den Geräuschen der Umgebung gelockt. Hier bleiben für immer will Sie aber ich weiss, die Eifersucht wird reissen den die Liebe da draussen will mich haben.  Nichts Menschengemachtes. Vor allem das blasen und wehen der Winde, das schauen der Flugtiere, das Wilde der Wälder und eben doch was ist ein Ingenieuring in den Städten wo bleibt Kultur zum treffen oben ohne nein danke denn umschlingen will Dich mit Worten.
Montag den 07 Dezember 2020
Alleine in der Schweiz, all diejenigen die mit dem Auto umherfahren, alleine Heute Morgen hätten mit dem verbrauch dessen Ressourcen hundertausend obdachlose ein Dach über dem Kopf und eine warme Mahlzeit gehabt. Aber eben nur gehabt die Bister karren sich weiter in Arroganz. Die einen fahren eine ganze Stunde mit dem Zug von einem Kanton zum anderen nur um dann für Ihre Augen minderwertige Menschen das Geld aus der Tasche zu stellen. Sie meinen schön haben wir es nicht wahr.
Jetzt müssen wir nur noch die Börse und Ihre Mitarbeiter*innen auf die Strasse stellen. Andere meinen mit Noten das Wiehnachslied besser singen zu können dabei vergessen Sie das man erst mal Musiker*innen werden muss da reicht eine Glückckspost einfach nicht aus und die finaniziellen Projekte die etwas einbringen auch dann wenn man das eigene schaffen hinter sich lässt solche Menschen sind doch nicht zu gebrauchen. Das sieht nicht gut aus und peinlicht mich und meine geliebten.
Es ist und bleibt wenn nicht bald der Mensch verschindet es nicht wert zu leben- Die sagen dir einen Namen und sagen dir mit Ihren Worten auch wie lange du etwa leben wirst was du lernen sollst wie man Integration mache usw usw usw das Leben bleibt total auf der Strecke. Sie können vielleicht Frau Leuthard fragen was Sie bei der Implenia will. Ein Vorzeigeobjekt dessen Lohnkosten auf den Arbeiter*innen draussen oder auf den die Käufer"in übertragen werden. So was ist eine absolute Frechheit und Veterwirtschaft die die Preise künstlich in die höhe treibt nur aus gründen von Sympathie.
Ein bisschen Chaotisch heute Morgen. Zu beschreiben eine Rente zu erhalten ist in etwa so wie wenn man seinen eigenen Tod dokumentieren müsste. Das begreifen die Beamt*inn*en nicht. Voll Abschaum ist Ihr Herz und zu Weihnachten braucht mich keiner anzurufen um einzuladen wenn das ganze Jahr der Wirt dein Alltag schaft.
Google hat am Wochenende die Nutzungsbestimmungen gewechselt. Nun, die Bank gewinnt immer. Jeder gewinnt wenn er selber die Spielregelen regelmässig zu seinen gunsten oder zu den gunsten von sogenanten Clienten neu schreiben darf. Wenn ich so was sehe brauche ich gar nicht aus dem Bett zu gehen da unter umständen die Arbeit von gestern Heute keine Rolle mehr spielt.
Sonntag den 06 Dezember 2020
Sportakteure vereinen die Sektenhaften Machenschaften aus Zeiten wie einst bei Siencetologen oder ähnlich geschiebenen Gruppenansammlung die den sabernden Kifer brav den Organisatoren hinhalten gar auf den Arsch schauen lassen und nicht zu vergessen alles zusammen fein säuberlich mit Werbung zu packen. Dabei ist Sport viel mehr als voll sein. Sport ist mehr als die Medaile und viel mehr als die ganzen Abzeichen die du auf deinem Anzug tragen musst. Diese halten ich meine hindern dich eher davon ab Deinen eigenen Körper in hochform zu bringen. Aber was Hochform ist und was ist hat nur Omeca zu messen nicht wahr oder auch Rolex.
Wo bist Du, Dein eigenes Antlitz?
Hoffentlich hat es Davos zugeschneit. Dort findet oder fand das grösste Arogantentreffen aus aller Welt statt. Mit Bono vor dem Hotel Lobby Wiskey trinken mit Bill über Humanititis Teden und den Schwab anschauen wie sein Männchen von Jahr zu Jahr sich höher nach der Decke streckt. Die ganzen Neuenburger und Genfersee Organisationen halt dazu gehört leider Gottes auch das Olypische Komitee.
Wo fangen wir also an wenn das Bild das Menschen uns geben ein Hass ist der wir nicht wollen.
Hat jemand von Euch Lust mich Auszuführen?
Früher konnte man das Tape hören wenn man die stop Taste betätigte und das Band wurde langsamer bis zum stillstand. Und genau da, das war schon vor 10 Jahren meine Erfahrung. genau dann verlässt der Künstler den Raum weil er denkt er könnte das Bild in seinem Kopf durch einen Roboter lassen der dan die ferige Pressung hervorbringt. Genau da wusste ich das der Künstler gar nicht da ist. Er kann nicht hören was passiert im Raum oder eben wie in diesem Beispiel beschrieben erkennen was die Technik macht. Spähter brachten alle das MacBook Pro mit und plötzlich konnte keiner mehr Musik schreiben und spielen das hat man in wenigen jahren verloren. Die zählen dann als Gruppe, dabei sollte man wissen das jedes Mitglied eben doch sein eigenen Kanton, sein Auto, seine eigene Familie, sein Haustier, seine Ferien etc hat. Darum konnten die auch nie zusammen spielen. In der öffentlichkeit präsentiert man sich blödsinnig geschlossen.
Samstag den 05 Dezember 2020
Auf sich verlassen können ist etwas was viele für selbstverständlich halten. Ich erachte diesen Blickpunkt detailierter. Nun besonders das selbstverständliche ist meist davon Abhängig auf die Verlässlichkeit von Mitmenschen. Und so ist oft das Selbstverständliche ledglich ein Traum ein nicht wissen oder vorallem Verunsicherung darüber das men selbst eben doch nicht so verlässlich ist wie man allen erzählt. Worauf lauft es denn hinaus. Ja wie früher. Ich Chef du Arbeiter oder ich Vater du Kinder. Schlimm ich bin einundvierzig jahre und habe nochmals so viele Jahre vor mir. Kann mir jemand von euch beibringen warum ich auch dich hören geschweige denn deinen Fussspuren folgen soll.
Doch so frustriert wie der >Einstieg bin ich nicht. Es ist mir schon klar das es noch eine ganze Weile dauern wird bis die Flöhe aus den Köpfen geflogen und die Menschenrasse sich auf ein anständiges Niveou gebracht hat. Wer es schneller haben will macht es gleich wie ich. Daumen und Zeigefinger betrachten, zusammen kneifen und dazwischen, der Haut, wie eine Zange, das ausscheiden der Welt mit viel kraft hin un her zermalmen. So sehr krass bedeutungsloses sehe ich täglich unter Euch.
Ein Drang sich doch zu äussern bleibt. Läck isch da viel los. Die spinnet doch. Das können die Tiere nur mit Namen Spinnen tun. Meoisterwerke der Natur von zauberhand vollbracht. Aucle tun ausstellen wollen dafür Geld haben zum Unterschreiben oho wenn die wüssten das ich lesen kann hätten die kaum mir Ihre Präsentationen gezeigt gar Design und Logo and die Wand gehängt.
In der Bibel steht : "ich bin das Wort." Nein wir sinds und die berner, holpern hin und glauben den Preis dafür machen zu sollen. Wir wollen müssen die Zürcher*innen aus dem Babel der Berliner verstehn Ihre Unfähigkeit am wenigsten. De nöd nei de nöd de eifach nid nei eifach de nid nöd de de eifach nid de wemmer eifach nid de nid de nid nid de. So wer dann darf abschneiden die der Sprache und die Masse die nicht die Sprache können selber formen. Ja mir sind mir mir sind scho vorher da gsie mir seged das mir chönd sege und du weisch zwar vo de Sprach und vo dem das Mensch Wort sie heisst was draus machen sicher viel gebrauchen und selber schreiben. Ich schreibe so klein das ich vier Pixel dafür brauhe was mich aber interessiert ist die grösse dessen.
Isch alles schräg a dem Schnitt. Hemd isch de stoff obe so gross als würded mir bald platz für Brüst bruche und verzoge wie die Sau de Anzug passt nid zum christof. Isch zu klein und ärmel stimmed au nid. De muess wieder mal es paar richtige Lederschueh ha.
Auf jeden Falll
Naja das Deutsche Aussprechen in Landessprachen oder Landsprache klar wir sind Deutsch in öffentlichen Verkehrsmitteln besonders in der Schweiz nicht nur in Ländern in dennn kein Deutsch gesprochen wird ist sehr verherrend. Das Klingt wie aus einer andren Zeit die man doch vergessen soll. Die Stationsanzeigen sowie Anzumdurchsagen sind schöner obwohl ich diese auch nicht brauchen müste im Alteag zurecht zu kommen.
Was isch wenn Mord gsie isch ? Denn habens gloge gelogen.
Freitag den 04 Dezember 2020
Ich habe ein Handycap das mich froh stimmt wenn ich die Schule besuchen will. Ein einzelnes Platt sei eins das gerade jetzt in der Herbstzeit am Boden liegt oder ein Stück Papier und in dessen beiden Seiten bei genauem anschauen gar sechs beschzeigneten Flächen bis hin von Display wo man die Finger abstreichen kann trainieren das gehen auf Nägeln.
Ich habe mir was anderes gedacht. So etwas wie mein süsser ThinkPad nur kleiner eben. Die Tastatur wird wohl winzig und es gibt einige die ich vielleicht nicht benutze.
Doch zum aufklapen wäre lässig aber ohne stift integration hin zum Zeichnen. Leuchtende OLED`s verzaubern das Gerät und
mir macht`s enorm spass daran Teil zu nehmen und das die Farben unterschiedliche Funktionen der Möglichkeiten von Hardware aufzeigen fine ich super. Das Natel ist einzigartig vielfälltig in seiner funktion. Die Taschenlampe im Dunkel seines Strahls zu folgen zu beobachten wie das Nokia auch auf dem Bügel auftrecht steht ist besonder mit der erzeugung von Rauch sichtbar zu machen. Eine nebelmaschine Reicht dafür völlig aus. In Staubigen Räumen natülich auch aber das beste wer es direkt vor der Nase im Licht des Morgenaufgangs auch sehen kann.
Jetzt die Zeit, habe ich diesen Eintrag fertig gemacht als es genau dem Datum aus der Kopfzeile wechselte oder kurz vor genau dann angefangen und bin nun etwas verstpätet. Beides falsch, ich habe vorgezogen eine stunde und einundzwanzig Minuten. Wer sich daran erinnet hat mein Buch gelesen. Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und sende Ihnen Mitteleuropäishe Glückwünsche mit Schweizer Zeit sowie meiner aufrichtigsten Zuneigung.
Donnerstag den 03 Dezember 2020
Störrungen müssen nicht mitgeteilt werden. Ihre Strecke braucht zwar Aufmerksamkeit die anderen müssen jedoch ihren Defizit nicht auch  noch erfahren. Man soll sich umschauen zu wehm man passt. Die ganzen Kommunen und die Mütter ohne Väter mit dem Kinderwagen auf der Strasse machen ein Affentheater. Viele von Ihnen vegetieren vor sich hin und Sie reden immer was sie tun wie gross sie sind und was sie noch wollen und vor allem mögen Sie es über andere her zu fallen. Schauen Sie, ein reicher Arsch geht an mir in etwa so von wegen Intresse. Aber zum guten Glück ist in der Stadt der Andrang von Menshen überschaubarer geworden. Ich mag die Stimmun am Morgen und finde es toll das jetzt nicht mehr die ganzen Pendler Ströme durch die Strassen ziehen. Man kann viel mehr sehen und es ist schön einen Rhytmus gefunden zu haben auf den ich mich und ich wünshen Ihnen einen tollen Tag.
Mittwoch den 02 Dezember 2020
Das schöne an der Musik ist Ihren Rhytmus. Gerade wenn es so richtig psychodelisch heftig wird findet wohl jeder einen Beat zum mithören auch wenn es nur den Driangel hinter der Percusion veranlasst einen Schritt vor den anderen zu tun. Man könnte das ganze auch sequenzieren genau einmal pro Faktor und dann alle im gleichen Schritt. Das dies aufgrund schon seiner eigenen Position um ganz sicher zu gehen eigenen Schatten so gibt es auf jeden Fall zu jederzeit ein anderes Bild. Wie schnell wollte ich eigentlich sagen ist manchmal ein bisschen mehr und manchmal etwas weniger. Ein einziges Chaos meinen Leute der Geschichte und Sie haben Recht. Geräusche können ganz schön viel Lärm verursachen. Aber jetzt in zeiten so hat man gestern auf jeden Fall noch gesagt sollte man Stille werden und lernen das sprechen zu teilen. Kein Hokusbokus das etwas mit telephatie zu tun hat. Ich glaube die schwärste Aufgabe in Unterrichtsräumen ist die Frage was kann ich sehen und wie geil das denn im Verhalten was kann ich gleich tun gar unterstützen schnell gedacht aber wie realistisch bist Du mit zeigen punktest Du bei mir nicht. Versuchen kannst Du so oft wie deine eigenen zügeln es zeigen.
Dienstag den 01 Dezember 2020
Pünktlich zum ersten Tag im letzten Monat dieses Jahres fällt in der Stadt Zürich Schnee.
Mir gefällt die ruhige Atmosphäre die mit in dessen einzieht. Es riecht Frisch so ich tief einatme und mir das Parfum spare.
Begeisterung kehrt ein. Wer sich gut Kleidet kann sich im weiss welzen und den Schnee mit den Händen zu einem Ballen formen. Kind bin ich auch noch doch das kindisch ist mir fern. Nicht werfe die runden anderswo als im also auf dem Feld. Schon früh als die Dunkelheit wich stiessen die ersten Mannen, Frauen habe ich leider an diesem tun Heute nicht gesehen hervor und pfadedeten die Fusswege. Zum grauen dieses Nass doch wärmen tue ich mich schon bald an der Tasse. In vier Stunden haben diejenigen sich ein hübsches häufchen Zeit erschafft. Ich tue es nicht so leicht muss schauen nicht zu eilen den meine Zeit in den Wänden tut das Vermögen nicht wirklich pflegen. Mangel soll ich leiden nicht dabei sein darf sehen das Geld wohin fliesst in strömen.
Montag den 30 November 2020
Die Datenbank ist mit Sicherheit eine der Sachen worüber sich Menschen streiten. Vor einiger Zeit ich glaube es war letzte Woche oder so da hatte ich noch eine Harte Diskete voll mit Daten aber an diesem nebeligen Tag hängt alles in der Wolke. Langweile soll nicht aufkommen doch am Mittag soll man sich lockern dann kommt der neue Mensch hervor und zeigt den Aufbau seiner Daten er will eine Menschenbank stutzen die Bewohner*innen, schauen auf die Uhr und kümmern sich dem Weg entlang weiter. Geitz ist geil oder speichern ist fressen, wild ist das neue zahm oder schlucken kann jucken.
Sonntag den 29 November 2020
Scho bald chund de Samichlaus. Die chline bäumli sind au sehr herzig itopft mit richtiger Erdä und Untertassli. Mit em Chranz im wägeli isch den au für de Advent glueged.
Samstag den 28 November 2020
Einen schönen Plattenteller will ich Zeichnen. Ihn beschriften
in die Bestandteil zerlegen und fall möglich überhaupt einen erkennungswert zu erziehlen.

 

Pferde können gehen müssen sicherlich nicht im Stein meiseln

Wenn ich bis Morgen Freitag den 27 Novemeber 2020 kein Geld auf meinem Bankkonto habe und wenn mich Ihr Sozis nicht ab dem 31 Januar 2021 und bis spätestns nicht tod seit und falls ich keine Stelle bis nach ablauf dieser Frist ergattere, bin ich Morgen verstorben.
Niemand zieht mich hoch und niemand wird mir sagen was ich zu tun habe auch nicht für Geld.
Die Patiesserie hat keinen Platz für den Kinderwagen und die Eingangstür meint gar drehen zu müssen jetzt geschlossen und nur alleinig offen ganz oben ein Fernrohr zum gutachten Stefan wird euch leiten.
Ich träume in deutscher Sprache kann nicht im euronews das english hören verspotte die französische administration raste den graben west nun hoch französisch nicht ins Maul tue singen die songs deines Tages denn schreiben kann ich darin nicht. Das Deutsch ist mir gegeben zu machen eine Sache nähmlich beschreiben die Dinge in Griechenland Sie sind schön voller Liebenschaft Bauklötzen und der schönsten Dokumentation von Zeitzeugen. Nicht wahr english hat sich verabschieded soll ich nein ich will alle Ihr im Osten auch hören mehr denn je aufstehen und sehen.
我夢想用德語聽不見歐洲新聞中的英語嘲諷,法國政府在溝渠中爭分奪秒,現在法語不在你口中唱你今天的歌,因為我不會寫它們。 德國人被賦予我做一件事的能力,即描述希臘的事物,它們很漂亮,充滿了愛情的基石,是當代目擊者中最漂亮的文獻。 不完全是英語的人說我不應該說再見,我想听東方的所有人,起身比以往更多。
Wǒ mèngxiǎng yòng déyǔ tīng bùjiàn ōuzhōu xīnwén zhōng de yīngyǔ cháofèng, fàguó zhèngfǔ zài gōuqú zhōng zhēngfēnduómiǎo, xiànzài fǎyǔ bùzài nǐ kǒuzhōng chàng nǐ jīntiān de gē, yīnwèi wǒ bù huì xiě tāmen. Déguó rén bèi fùyǔ wǒ zuò yī jiàn shì de nénglì, jí miáoshù xīlà de shìwù, tāmen hěn piàoliang, chōngmǎnle àiqíng de jīshí, shì dāngdài mùjí zhě zhōng zuì piàoliang de wénxiàn. Bù wánquán shì yīngyǔ de rén shuō wǒ bù yìng gāi shuō zàijiàn, wǒ xiǎng tīng dōngfāng de suǒyǒu rén, qǐshēn bǐ yǐwǎng gèng duō.
Bauern Range sollte man mit elektroschocker morgens frück wecken bis sie wach sind. Ihre Tiere sind Traumatiesiert weil sie von psychopaten gehalten werden. Sie wissen genau das nach dem ersten Schlag der Wille verloren geht. Nicht mal die Hühner würden sich Ihren wenn du stadt die eier einhagen sie zum kochen zerschlagen würdest. Feiss die Frau gel doch das sei der Preis für richtig gutes........

Bevor wir hier weiter machen muss ich mir tatsächlich überlegen das kleingedruckte auch zu veröffentlichen. Denn nur so ist mein privates wirklich sauber von Eintragen die bei der Arbeit entstanden ist. Und wir möchten doch ein reines buch haben nicht war.
Wenn ich also nicht weiter mache mit dem schreibe denn das schreiben ist eine sehr grosse sünde weil die faulen von euch mir es dann nur nach machen wollen. Spähter lassen sie sich gerne die geschichten erzählen aber mit dem leben gehen und es tun das tun sie eben nicht.
Also fangen wir damit an, die Universität an der Rämistrasse mit Schwarz die wänden zu bestreichen. Mitten in der grossen Halle steht ein grosser Engel der nach seinem Kopf sucht. Und genau um diesen Engel geht es. Er kommt aus dem nichts und deshalb muss alles rund um ihn herum so dunkel wie möglich sein. Auch das Rektrorenzimmer im Südtrack stinkt nur nach motten und kann gut als Büro genutzt werden. Geil sieht es aus wenn das grosse Bett noch ins spiel kommt und man mit gleichgesinnten in ruhe die gesamte architektur dieses Hauses inklusive der Poststelle auseinander nehmen kann. NUn, meinst Du jetzt mit Händen oder mit Worten? Die sind von der aussenwelt im Netzwerk ausgeschlossen. Haben nicht mal Wasser im Gebäude und müssen den gesammten Strombearf mit eignen Mittel innerhalb des Gebäude speissen. Selbst für ein Telefonat muss die ETH jemand schicken der die Bodschaft nebenan weitergibt. Die sind im Gegensatz so verbunden das nicht mal eine Ameise auf den Platz spazieren kann ohne das Sie bemerkt wird. Abartig die Tunnel bis zum HB und den Elektrizitätswerken bis ganz nach unten ins Tessin nach Rechnen machen die beiden Hüllen auf dem Hügel in Zürich einen das  Gewalt trennen. Teilweise ist die UNI bis ganz ohne Toilette oder Abwasser. Man bringt mit studiert und geht nach hause und wer den wenigsten Dreck hinterlässt erhällt ein diplom oder gar ein stern die nadel für den anzugstrifen.

ABSURDIUM

 

a i  muess  MetteNDi näh desswege hends links im  hall unzverecke kei direkte welle und bachstei zur krane min input so verbaut
Keyboard i do never recod or playing to a public address also them place to change autors is a absolut no go and no sorry to say wish you

Zero at all there is no freand of mine this language to write in my hand otherside i translate songs realy good in realtimeto german.
House born not lucy a Hennry can not be a director if the life not him. Second you have to be in a musician example drum bass guitar and leadvocal but realy not a drummer with cum in his moul this men or woman have to leave the hole song and in his socialgroup. Third Party i piss of a came to feel the health of a, yeh what but defently not a welcome party on stage for everyone of them they have no real melody. Fivt: worst record of all time call beatles. Six you going back on screen with headphones so  you think this inside of brain learn the daylight and your little dirt talk out John gailo and nobody intrest this if your not doing lispen so what word loud to them. Togehter your lying the childern and mean is your part not the time of kids you say they have to learn what you going for and all understand that a life came for free. You have already fucked up and blocking the time of now you also lost what happens in a week of all lifes. seven there is no place in a middle of a place for a stage to mutch problem with the speaker and of course acoustic. Eight Meters in a Room is not long enough to play on a podest also you need a lot of metes high probebly most of the building is no place for a part like this. Nine: I am a businessman not a Clown.
State of a Logistik, schweizerische Cargo

Redinger*innen verhindern das wiederkommen Ihres Gottes da, so lange Sie auf dem Bodium stehen ja stets eine Geschichte zu erzählen haben und genau diese bestimmt nicht daran denken aus dem Amt zu scheiden. Ämter sind nicht frei wie es im Aargau heisst sondern dienen einem Götz und bauen das Leben auf nichts anders als auf dessen Stempel sind somit reine Narzisten. Wahrscheinlich nicht Mann oder Frau genug um ein Leben zu führen. Spitex lässt kranke Leute krank, die Pflege pflegt das versagen der Gesellschaft, wünscht von den jungen im alter somit das gleiche Leid und Narkosen lässt Menschen sterben will offenbar ohne Körper zu etwas werden. Ohne Fracht im Fahrzeug herum zu fahren lässt Menschen Hungern und Kinder dinge arbeiten die Ihr Besitzer selber machen sollt bevor man ins Fahrzeug sitzt und meint so eins haben doch alle. Tonaufnahmen sind vor dem Gericht nur zulässig wenn Sie im Saal direkt aufgenommen werden und beim Abspielen von den beteiligten Stimmen bestätigt wird. Die Stimme ist nämlich so einzigartig wie Ihren Fingerabdruck und kann deshalb nur auf absolut empirische weise nachgestellt werden. Bescheissen kann man bei der Kamera jedoch nur wenn Sie in Farbe oder Schwarz weiss aufnimmt anstatt in Wellenlängen. Der Grund allem, ich habe meinen eigenen Atmen denn können Sie nicht zusammen schneiden.

Einen Menschen habe ich in mein Herz geschlossen wie es nach meinem glauben gefordert wird. Jedoch gleich tun würde ich dir nicht empfehlen der wäre nur ein weiteres Beispiel allem verlustes. Mir gleich tun würde ich auch nicht denn stirbt das eine die Ausnahme meiner Vorstellung hast Du nicht mal die Chance bei mir die Zeit zu teilen ohne ausführlichen Blut- und Skelettest. Platz für einen zweiten habe ich nicht und eine ablösung ist auch beim lieben meiner Frau nicht vorgesehen. Sie wird die letzte sein die das überleben, eben, auf beiden Seiten sichert. Zudem hast Du auch zwei Kammern in der Brust und brauchst nicht zu meinen Platz für...... davon hast Du ja überhaupt keine Vorstellung und zeigt nur wie oberflächlich deine Liebe sein muss.

Wenn man oder sie nichts zu sagen haben brauche ich Ihren Kehlkopf weder zu hören noch will einen Teil Ihres ganzen sehen und dijenigen die Räumlichkeiten vermieten sich aber nicht an die gegebenheiten des Lärm angepasst haben sind ganz besonders hart mit erneuerungen Beschäftigt könnte man meinen in wahrheit muss ich Dir bis und mit dem Grund alles Wegnehmen um dessen Möglichkeiten überhaupt schaffen zu können.

Rechtlich gibt es zwei Gründe das richtige oder das falsche zu tun. Sie können dem Staat folgen und sich einsperren lassen weil wie er meint keine Sozialen Kontakte zu den untertanen haben will sondern viel mehr alles schliessen und die Leute zwingen zu kaufen im Internet also Konsumieren suchen liken oder dissen und wieder Konsumieren oder sie können das Recht im Staat lassen, vielleicht nicht gleich so hart wie es in der Türkei vor ein Paar Jahren passiert ist, die haben jetzt einen richtigen Looser auf dem Stuhl den niemand haben wiel oder eben sie können als zweite variante Mann oder Frau sein am besten beides und Ihrem gesunden Menschenverstand helfen Ihre Türen zu öffen damit die Vielfalt und das Erlebnis beim Besuch insbesonders beim Einkauf drosseln und so einrichten das unser Leben einen Gott hat eine Liebe, Warmherzigkeit, Zuneigung, Besinnlichkeit und Aufmerksamkeit. Karate und zu hause wie Affen den Bildschirm bestaunen bei Ihnen bestellen, bei Ihnen das Geld holen und bei Ihnen wieder Konsumiren und wieder bei Ihnen in den Medien teilen und wieder bei Ihnen die Meinung sagen und wieder bei Ihnen das Land stehlen lassen und wieder bei Ihnen etwas bauen das ich nicht bauen will und wieder bei Ihnen zuhören müssen und wieder bei Ihnen glauben Sie seien für die Menschenrechte da in dem alle Menschen gleich sind, das werde ich nicht. Bei mir sind nämlich alle Menshcen gleich und ich werde mich auch daran halten auch wenn das aktuelle Höllenfeuer mich als Teufel himself dabei haben will so denke ich weiss jeder normalos das im Netz nichts zu finden ist als eine oder gar einen Haufen Spinnen die den Quartiereinsatz im Logaritmus zeigen wollen ohne dabei zu gehen und sicherlich erst bei den Kantonen wieder eine Art Hirarchie bildet zum schauen welches Face wohl geeignet werde um gewisse Gruppen aus der Karatäne in dem Netz von Bildschirm, Software, Kamera und Mikrofon etwas zu finden das man selber Produziert hat. Nun ich sage Dir solche Stellen erzeugen eine Rückkoppelung und wer diesen Abschnitt versteht der muss sich entscheiden, Psychisch nicht sterben zu wollen sondern aufzustehen um das ewige Leben zu haben.

Einen Namen
Es ist erprobt, damit meint er sein System,  und Ihr wird scheitern wegen zu viel negativ Schlagzeilen, dabei grinst er in die Kamer und spricht in das Mikrofon so das man nicht zeigen kann was erprobt ist so das die Leute sofort verstehen warum der Stein auf den Boden fällt. Sie, der Name staunt nicht mehr sondern lacht grinset andere Menschen an und denkt sich es ist erprobt aber verstehen werden die das nie also bin ich stets freundlich und zuvorkommend doch Jünger*innen, hihi nein du nicht aber schau mich an.

Meine Webseite ist die positivste überhaupt da Sie staunen lernt!
Sie werden nie jemandem in die Augen schauen können sofern sie nicht ganz genau wissen was Sie und Ihre Geräte tun. Nur nicken und ja klar sämtliche Möglichkeiten anzubieten hilft nicht wenn das Können zeitlich fertig sein muss.

Ein Gibs ist ein Abdruck. Bitte lese das gesamte Amerikanische sprich alles Recht der Vereinigten Staaten und stelle selber fest, Datenbanken haben immer mehrere Wege. Da hilft auch de Delphine im Logo nicht viel wenn das Recht aus der Bank spricht gibt es immer eine*n Ferlierer*in und eine*n Gewinner*in dessen beide aus der Mehrzahl und nicht aus dem Individuum ausgegeben werden. Du solltest also deine Fachkraft nicht länger in diesem Irrgarten quällen lassen. Aus einem reinen Text etwas suchen oder eben einen reinen Text schreiben gar ein Wort das mehrfach vorkommt durch einen Befehl mit einem andern ersetzen ist sicher und hilft, Dir das denken besser zu verstehen. Das Potential ist nämlich riessig und man wird staunen wir rasch wie viel schönes, neues und vor allem erfinderisches passieren wird. Was gibt es mehr zu wissen als die eigenen Worte die man selbst zum Leben zieht. Mehr als fünf Minuten täglich braucht man damit nicht zu verbringen. Nimm Deine Zeit und tue genau das, was Du schon lange weisst tun zu können hättest Du Freiheit und Möglichkeiten genug es zu tun.

HEALTHCARE entspricht ich Soll du Haben
Maskenpflicht bedeutet nicht gleich eine eigene Maske zu zu tun und mit Sticker zu besticken so das Du sie kochend Waschen musst um die Bakterien zu töten und davon ausgehst diese Maske Deiner selbst wohl noch länger tragen zu müssen. Im Operationssaal trägt man auch keine persönlichen Stoffmasken nur weil es zur arbeitskleidung gehört sondern ist schlau genug steril zu arbeiten.
Erfreust Du Dich an klarem Wasser , sei Dir sicher nicht ein Gelüst von Zucker gar Bendel von Smart  im Schädel zu  sein!
Ein Diktator spricht: "alles klar" er kennt die Fülle seiner Macht.  Ein Zuhälter spricht: " alles gut" er meint die Zahlen im Betrieb stimmen für Ihn. Diese beiden Sätze würde ich nie aussprechen wollen und schon gar nicht zu Ohr kriegen. Alles gut ist es nie und alles klar schon gar nicht nicht wahr?


Ein Habegger braucht kein Pulver sondern Fett.  Zudem ist es nicht verwunderlich das mit diesem System mehr Chaos entsteht als schönes. Selbst einrichtungen nach Aura machen ist ein Paradebeispiel wie Multimedia nicht gemacht wird. Solche Installationen von Herren oder Frauen mit Immobilien oder Erbschaften aus dem Portmonai anderer hatten  noch nie eine gute Idee die kennen kaum den Grund für dessen Kauf sondern streichlen sich unangemessen unters Volk. .

Prämien zurück fordern, die erste Säule spalten, Rechnungen schicken und an gleiche Person auszahlen, reicht nicht jeder muss am Tag einen Franken zahlen die Arena muss mehr kosten denn in der zweiten Säule woillen wir auch spalten und den übersich ,  ich schreibe bewusst nicht Blick, Donald, der Schwab hat dich verarscht mit seinem Schweizer Blick dieses Blatt lesen keine Leute mit deinem Niveou. Saustahl ist es hier in der Schweiz souverän ein Wort das dem meisten gehört aber das Volk schafft es nicht die Fresse aufzureisen und die Wahrheit zu sagen.. Auf jeden Fall habe ich meinen Verlustschein schon vor mehr als einem Jahr erhalten fast zwei und immer noch auch nach der Veöffentlichung not a bene, ist Ihr denken so beschissen das Sie selbst bei einem Klienten die Gutschriften und Kreditoren wildkürrlich mischen. Aus dem nichts habe ich in den letzten 18 Monate Zahlungsaufforderungen in der höhe von 49'126.20CHF erhalten. Einige sind doppelt und die anderen können überhaupt nicht stimmen da ich zum beispiel bei meiner Bank nie einen Auszug erhalten habe den einen Sozialversicherungsbeitrag in der von 13 951.65CHF rechtfertigen würde. Sie sagen globalisiert und digitalisiert meinen ab offensichtlich zerbrechen und zerstreuen. Laut, schreiend will ich sagen du bist kein Vater und keine Mutter kein Staat sondern eher ein Koksmakro  ein Stück Böses das ich hier auf der Erde nicht sehen will. Du hast ja keine Ahnung davon wie beschissen ich dich finde. Passt es dir nicht frage doch die mutti oder die engländer ob Sie dir auf den Kopf sitzen. Unfähigkeit ist zusammengefasst das Ding was du hast. Missbrauch Frau Leuthard die eigenen staaten der Fernsehanstalten von den Wählern zu fordern. Du hast wohl nicht geschafft oder zuwenig geduld gehabt schlicht die privaten vergessen. Den Brillenträger und den Glazkopf will auch keinen wenn das Leben doch ein wunder ist so brauchen wir auch keine roboter Menschen mit Linsen im Aug. Nun das gesammte KV ist kein richtiger Betrieb sondern eher ein Kaffee oder Teeekränzli das aus Menschen besteht die nicht richtig denken können und ihr leben damit verbringen sympatie zu schürren.

Ich werde auf jeden Fall jeden einzelen Begrüssen Ihm eine Frage stellen und mir eine Frage stellen lassen. Das ist im Gegensatz zu den Bürofuzis hier in der Schweiz die von Anfang an keine Zeit haben und fertig berichte verschicken oder labern nicht nur ein grosser Unterschied sondern auf jeden Fall persönlich. Zudem, kann Sich jeder bei mir über seine Vollständige Akte informieren ohne in Gefahr zu laufen jemand anders oder eine andere Stelle wäre am heutigen Tag oder bei dieser Frage oder gerade wärend der Menstruationszeit zuständig. Was Sie mit Ihrer sogenaten Ökonomie machen ist davonlaufen und sich nicht den tatsachen stellenvund im Fernseher in den Medien oder sonstigen ihrer Kanäle sagen sie aber genau das Gegenteil.  Nur keine Panzik mit der Zeit denn einen Automaten von mir könnt ihr auch haben wenn es euch zu lange dauert  zu warten. Ich habe genug gewartet und die eingabe am Automaten gibt ihnen zwar eine Karte doch die Buchungen befinden sich im selben system wie bei den wartenden und mit dem Grundsatz vom tun und erhalt können Sie sofort anfangen sofern Sie die Ausschreibung gelesen haben.

Befinden nein, halten wir den gleichen Breitengrad so sehen wir den selben Sternenhaufen!
Die Liquidität hat der Wirt verbrannt. Habe ich keine Geld, hat niemand Geld gibst Du mir eine Stunde so gebe ich dir 60.00CHF oder 60.00€. Mit der Wirtschaft habe ich nichts zu tun und hasse dieses Geschwür von Geschöpf auf das tiefste abgründige abgrund  der hässlichsten eingebildestens nichtsnutzer aller Zeiten. Stammtisch kann ich auch und am runden tisch kann ich auch auf  dem Bürotisch kann ich auch und zurück kann ich so oder so. Das wirst Du wohl nie begreifen das man doch nicht zusammen sitzen muss um einen Plan zu machen sondern direkt an Plan ran gehen muss.
Das wäre die eine Frage gewesen ....... was sie nicht sagen....... eine zweite brauche ich nicht das erübrigt sich von selbst.
Vielleicht noch zu einem Schutzkonzept. Ein Konzept ist etwas was man braucht wenn man Not hat. Sicherlich haben Sie auch Gefühle doch zu denken Sie müssen eine Gefühl haben das jemand anders hat das können Sie nicht auch dann nicht wenn Sie hinter her laufen so wirft Ihr schatten etwas anders. Zu meinen man müsse es gleich tun tun auch die Demonen in der Hölle sie sitzen auf die Schulter und weil sie verdammt sind suchen sie ein Steuer aus Fleisch.  Von egen Schutzkonzepten. Soll ich Nackt duch die Stadt gehen um zu zeigen das die Natur mich grossartig gemacht hat oder solli ich mich in Konzepten Hüllen Fashion ist Charakter und denn kann man nicht kaufen und auch nicht verkaufen sondern nur mögen wollen gar lieben.

Warum es im medialen GUI keine Farben gibt

im gegenzug äussere ich hiermit  einen wunsch: Ein energiebetriebenen rollstuhl
Sie schaffen das.. Zusammen mit der Ernte werden Sie überleben. Verliebt, klauen Sie. Sie werden dann verhaftet und Sie werden ganz bestimmt nicht an Nässe oder an Nahrung Mangel leiden.

Wenn ich mit dem Geld so umgehen würde wie ich das müsste, hätte ich dann tatsächlich mit allen Streit. Sogar mit meiner engsten Freundin.  Menschen haben kein Zeitgefühl. Die sind so gierig das ich machen kann was ich will in meiner Zeit kostet alles viel viel weniger aber in der Zeit von Menschen wollen die von mir in kürze einen ganzen Monat haben. Am liebsten wie bei einem Orgasmus.
Diese Tatsache zeichnet mich schwach, zu wenig Arogant und soll aber helfen dem übel ein ende zu bereiten. Ganz sicher war mein Budget nie doch die ausmahse schon bei der Begrüssung von Menschen sind bescheuert genug Ihnen mit einem Brett über den Kopf zu schlagen.

isch meine letscht gwese. Jetzt bini zwunge use zgo denn das werben im Detailhandel ist gut gemacht doch der sound, so auch in den jingels, den gibts in der Luft nicht und übermittelt exakt das schrecklichste was man einem Zuhörer oder Zuhörerin an tun kann. Als ich meinen ersten Steifen hatte habe ich gewusst das die Gesellschaft allezeit nicht die Erde mit dem Licht und dem Leben zeigt und von sich erzählt nein  die geben dir nur das was nicht funktioniert wie hohlköpfe ohne Echokammer sondern Tresore deshalb sind die Menschengemachten auch so unglaublich unatracktiv  verblödet.
Die Angela Merkel hat in der Physik den Doktor gemacht und ist mit dem Dr in die Regierung gegangen obwohl niemand den Big Bang in der gesmten Wissenschaft lösen kann meinte Sie Ihr wissen für notwenig fertig genug zu sein um auf den Kanzlerstuhl zu sitzen. Ist das nicht komisch Kinder? Das ist nur ein Beispiel, in der Informatik rechnen die immer noch das eins und das null genau so die banken die weder das seröse soll noch das seriöse haben händeln können.
Im Wintter scheint die Sonne genau so wie am Sommer Herbst oder im Frühling und die Sonne scheint auch wenn Ihr sagt die Sonne komme heute nicht nach vorne. Soll ich euch sagen das die Sonne, dieser Punkt am Himmel so gross ist das die Welt wohl kaum grösser als eine Bakterie ist aber weil die entfernung so gross ist redet Ihre Zunge Gotteslästerung, falls es denn einen Gott gibt, das müsste dann wohl ich sein, mein Leben sagt mir das auf jeden Fall. Die Zunge von Dir besonders die Schrift aus Eurerm tun ist kleinlich und mit punkt und komma erzählt Ihr Euren Wahnsinn und das obwohl alle von uns lesen sowie schreiben können und dürfen müssen.
Und jetzt wollt Ihr Sex obwohl Ihr wisst das dies ein intimer moment ist zeigt Ihr gegenüber dem Ausfluss keinen Respekt. Ich ekle mich schon dabei wenn ich zwei Menschen küssen sehe da in den meisten fällen es nicht passt und es sieht komisch gezwungen aus und man erkennt es auch das die leidenschaft fehlt und schon wieder das Küssen leichtsinnig vorführt statt dem gegenüber widmet. Ihr tut es nach Lust und Laune und verdrängt in dem enthaltenen Wort das Heirat heisst und sicherlich kein x von etwas. Heirat mit dem VerX vertan für nichts ausser dich gel. Ein Orgasmus bringt ein Kind heran und ich denke nicht das dein Körper es will das Du dieser akt verspielst. Arschloch so das zu kommen und zu gehen im Leben zu wertschätzen. Hast Du wirklich gedacht ich verliere die Kontrolle bei dem was ich tue oder meintest Du die Erfüllungen nicht wieder leeren zu können oder tatest du dir nie gestanden das ich das verstäkte audio bekommen habe so das in meiner Zeit die Dinge viel zu gut sind um bei mir zu suchen? Wenn es Dir nicht gefällt dann solltest du lernen songs zu schreiben, deinen Körper zu atmen oder zuerst das Magnetfeld im All nach deinem Geschmack verändern. Bin ich fertig, dann ist es so wie es ist zwischen dem Plus dem Minus und schlussäntlich der erde. Kompromisse gehe ich keine ein. Deine Meinung intressiert mich auch nicht. Schon vor dem Mix sage ich zu oder ab und ist es fertig nimm es oder lass es. Viel länger als die Dauer der Aufnahme habe ich nicht. Die Kosten sind selbst dann zu hoch. Genau deshalb tue ich es für die Frohen, Dankbaren und Freudigen die eine Idee fest halten.. Schliesslich ist die Zeit unbegrenzt und schliesslich ist es nicht deine zeit nicht dein essen und auch nicht dein auto Sie gehört den Karkerlaken genau so wie dem Universum insgesamt.
Für mich und Dich ist so eine Aussage, Kinder für diesen Satz braucht es ein drittes. Die Lösung lautet also weder für dich noch für mich, es ist ein wunder und alles fassbare ein wahres Wunder das es nicht geben kann wenn drittpersonen etwas richten wollen dessen Masse nicht mal eine Ameise tragen könnte.
Wenn Ihr gut seid, gibt es meinerseits auch nichts zum regeln. Das wäre das schönste klappt aber nur wenn Ihr keine Kopfhörer trägt sondern die Reflektionen die Lautstärke im Raum und insbesonders das Timing und Dynamik der anderen miteinbezieht.

Etwas leichtes für Jugendliche - Eine Missachtung meinerseits der Rechtschreibung

Zäme für Züri bedeutet und das kann man verstehen ist gotteslästerung. Ihr sagt auch zäme fürs Mami, zäme esse, zäme für den Roger, zäme das ZSC usw usf. Da lernt man lesen und stellt fest, beim ersten Rundgang im freien, die können ja gar nicht schreiben sondern titeln Sprüche der Anbetung in die öffentlichkeit. Zäme für Züri.... Zäme für was in Züri?...  Schreib wenigsten den Namen hin für den man gehen sollte oder ist es eine Bank die meint Schulden zu können?Solche Autoren anbeten mit Spot, Verstand doch hey du verkrüpeltes Hirn. Mein Pfarrer hat gelesen in der Bibel du solltest keine anderen Götter neben mir haben. Liebe Jugendliche, es gibt kein Zusammen sondern nur das deine. Es gibt gleich intressierte aber wenn jemand dich für ein zusammen gewinnen will dann kannst du sicher sein den Leben zu verpassen. Wahrscheinlich weil du angst hast zu kurz zu kommen und weil du lieber dich in einer Gruppe versteckst dessen vater zu ein grausig beharter Schwanz hat das selbst das arschloch mehrfach geputzt werden muss um wenigsten ein Foto davon zu mache. Pickel hat der immer drauf das kommt vom Shit denn sein Körper seines Willen verdauen und ausscheiden muss. Seien Sie kritisch und sagen Sie dem Lehrer das eins und eins nicht drei gibt auch dann wenn die ganze Gruppe fest daran hällt dass es doch drei geben muss. Eine Stadt ist kein Dorf und eine Stadt ist auch kein Familienbetrieb und schon gar nicht etwas das man erben kann. Die Stadt gehört allen und häuser mit Logos und Beschriftungen gehören auf das Land oder am besten in den Urwald. Hätte ich eine Stadt, so sei dir sicher, alle Mobilien und Immobilien haben die gleiche Berechtigung für alle dessen Preis im Grund der Fläche gleichgestellt ist. Wenn du meinst das Haus am See hätte mehr wert dann bist du ein Idiot. Erhlicherweise hast Du kein Stil. Keine Vorstellung von Architektur so richtig meine ich und desshalb bemögelest Du das fehlende das du nicht ausdrucken konntest mit Worten, Farben und Grafitis. Die Lösung ist einfach. Niemand steht exakt am gleichen ort wie das jemand. Somit haben alle eine andere Distanz zum ganzen, der Sonne, dem Mond oder kurz gesagt dem Universum. Das heisst, jede Position, auch deine, ist einzigartig.

Die Regierung hat die Welt an die Wand gefahren und mit Ihr ein ganzes Ökosystem in Gefahr gebracht. Die Regierung meint zu verstehen das Volk doch das Volk war doof und konnte nicht verstehen dessen anbetung für dich. Jetzt meinen Sie es noch zu schaffen sie sind ja Menschen und werden den Platz nie räumen. Sie brauchen Pflege, Rollstühle, Medikamente, Chauffeuren, Autos, Häuser und kurz einfach alles. Sie meinen es dann zu verstehen und erneut es nochmals zu versuchen. Doch etwas an die Wand gefahren zu haben heisst eben ganz konkret das System abschalten und Ihre Persönlichkeit so lächerlich wie Ihren Haarausfall auf dem Kopf, unabhängig Ihrer Folgschaft zu eliminieren. Mit Tieren der Seuche macht man das auch. Und jemand muss verlieren. Wenn Du die heilige Schrift gelesen hast dann weisst du auch das es ein zusammen nie geben wird. Das gegenteil ist der Fall Ihr zusammen ist gotteslästerung und sie verachten auch die Rechte von Menschen und dessen Wille. Im Jüngsten Gericht wird klar die Hölle ist nicht für eure Daten sondern für Euch ausführer. Davon sind fast alle betroffen.

Jemand sagt es hat alles und die Kollegin horcht weiter dem erzähler zu die sich mit den ersten fünf Wörter zehn Minuten lang wiederholt. Doch der Raum im Fahrzeug in dessen die erzählung geschah hat kaum Platz für tausend Menschen. Am besten tragen Sie eine Maske, fahren Auto und elektroschrott durch die Strassen, verachten die Mitarbeiter*in das Klima und behindern die Dienste die tatsächlich auf die Strasse gehören. Wissen Sie wie lange eine Gewährkugel braucht um Sie bei Fahren, gerade dann zu treffen wenn Sie es am geilsten finden den Motor duch zu starten und den Auspuff der öffentlichkeit zu präsentieren? Auf jeden Fall kürzer als die Gewinnung des Rohmaterials für den Bau ihres kleinegomans.

Left eye and right eye my honest left ear and right ear
Who watch the shit in the tv screen. Who listen the negativ from the speakersmix. All you who cant have this anymore. This manipulation of acoustic, picture and speed of time in a movie will stop if you know all that fool. A kind of lyric but notime good for real lyric.
Yes we can all stop this programm if you will and i am glad to see the live came back in control of your intrest. Steps call in a software with bucks also call younger means slave . Command is a finish computer.

Dear electet Joe you can have a paper and a signature from me to beginning like you say new start. Well electric equipment and also camera microphone you dont need for a real beginning. Otherwise you are a lier and i hope you have boles who have to see this administration on screen. If you dont going outside for example help the garden build or have a look to the whater, you will not be a good men. You think a brain like your self and no one intrest a brain like a other. Remember the money run no more in the office this time are fool but the time with your mother earth will spend money for this time. Of cource you dont believe any realistic that is why you dont work outside in the morning to have a real feeling what happening. Check out farmers and stop dumping.

Lieber Präsident Donald J. Trump. Die übergabe des weissen Hauses findet am 20 Januar 2021 statt. Keine weitere Person darf bis dahin das weisse Haus betretten. Du hast jetzt noch gut zwei Monate. Ein paar Tage, in dennen Du Amerika vergessen solltest und alles dafür tun, dass Du so viel wie möglichst mitnehmen kannst. Ich muss übrigens auch umziehen. Ich werde das Zimmer vor der übergabe anzünden. Die Wertschätzung von der Verwaltung war gleich null und der Preis viel viel viel viel zu hoch. Sie meinten gar mich kontrollieren zu wollen. Ein Brand wird sie nicht töten und die Kosten habe ich längst dafür bezahlt. Aber die übergabe für die oder den neuen Mieter wird sich dadurch sicherlich ein paar Tage verzögern. Gerecht ist das noch lange nicht. Mitleid braucht man sicherlich für die andern auch nicht zu haben. Denke daran. Du oder das andere? Die neue Vize will die Seele bringen hat aber noch nie mit mir ein Kind auf die Welt gebracht. Das sagt eigentlich schon alles aus unter Biden.

Euer Saten, Jesus, Mohamed, Buda, König Salomon und anderweitigen Domainendemonen
am boden oder auf den Knien will ich euch sehen, heulend, schluchzent und mit geschwüren am körper. Denn nicht, lass es sein die Natur spricht für mich. Sie wird Dir den Tod bringen noch schneller als du denkst ein Tier erlegen zu können. Und dann noch die Nachbarn da oben denken mit Gott zu feiern und erzählen mir mit vollem Mietleid von Ihren gerade erhaltenen Operationen und wird nie verstehen das mich das nicht kümmert. Rede doch mit dem Arzt der dich so herrichtet. Mich intressiert der Arzt nicht und schon gar kein Chirurg. Wo kommen wir da denn hin wenn Menschen an dir rum machen und fest daran glauben das richtige zu tun. Die können ja nicht mal ein anständiges Zelt bauen sondern brauchen selbst dafür assistenten. Wer anderen eine Grube gräbt fählt selbst hinein. Siehe das Elternpaar und die Geschister in Westeuropa die kennen ab dem zehnten Lebensjahr nichts ausser Ihre eigene Angst und meinen gar, in dem sie dem Geld gefolgt haben den richtigen Weg gewählt zu haben, auch dann wenn man sich hinter Menschenservice versteckt anstatt Ihnen zu sagen was man denkt. Die Schweiz beherrscht das Untergraben. Die Bevolkerung dessen, ist sich dessen nicht bewusst und part mit Kunstlosen Individuen; schön haben wir es in unserem Land. Kein Wunder ist mit dieser Einstellung in den letzten Jahren die Welt gespalten worden wenn man in der Schule schon lernt dafür zu sorgen das andere es tun sollen um das eigen zu verwirklichen ist Narzismus. Ich gehöre nicht dazu. Blut hin oder her. Das ist doch eine Ausrede um eine Persönlichkeit fest zu nageln. Das war mehr als töricht von Bill zu meinen seine Farben im Fenster gehören ihm. Ein Verbrecher dessen Verfassung ihm noch recht gab, Doch Zeit kommt rat also schreiten wir zu taten und sperren so wie er uns auch, 35 Jahre hinter ein Fenster. Der andere Apfel hat nichts aus seinem Spielzeug mit ins Grab genommen. Doch Spritzen kann man Heroin wenn Du sicher sein willst das Nervensystem zu töten. Aber döktere mit Impfstoffen so zu viel saltz also wieder etwas süssen und dann noch curry und so weiter und so fort bist du, so steht es doch im Businessplan, auf jeden Fall der Eindruck nach aussen, schliesslich das wundermittel aller zu deiner rechten beziehbar wird. Sie nannen es schaffe.....ich nenne es von tag zu tag probleme generieren.

Mein Tier trägt den Namen Wolf Er heisst Christof und darf mit mir Duschen das bedeutet Haarewaschen ohne Zusatz. Alle Tage führe ich Ihn an den Bauernhof zum zerren dessen Lust und Verlass die Jagt zu kriegen und schon bald ein nächstes Mal beim Hof am Wegrand.
Ganz schön aufwendig den Passagier nicht zu vergessen

Vektorgrafiken geben Lust den Garten zu zeichnen noch vor dem beschneiden. Sie können Betrachten und die Blumen achten. Mail verschick mich nicht weil das Haus nicht im Wege steht.

Ohne Mäuse Murmmeln und Hörchen gehts natürlich nicht wenn der Vogel seine Kund tut über dessen Sicht. Was mir fehlt ist das wissen von Mengen und dessen Verzerr. Habe ich beide zusammen wird es an der Population wohl nicht Mangeln.

VERBINDEN DIE PFOTEN IST BEI MIR VERBOTEN!--------------------------------------------------------------------------------------

Gute letzte Frage: Für meine Begleitung und mich einen italienischen Hummer bitte frisch.

Nächstes Update ist am 28 August 2021
Beilagen
LaTeX braucht für den Umzug Strom von der Dose überbrücken überlebt die Dauer nicht. Mittwoch den 04 November 2020

 

Wenn das Geld aus Erben, dem Sport, aus dem Handel von Immobilien, Dienstleistungen aus Serviceleistungen und insbesonders aus Finanztransaktionen verdient wird, betreibt man Inzucht. Natürlich gilt das auch für die Gastronomie, Wellnessbranche und dem ganzen Marketing Kuchen. Die Ware könnten Sie verrechnen doch die Arbeit für Gäste ist ebenso Inzucht. Anders gesagt Erziehungsversuche.
Kein Wunder schlittert die Welt von Kriese zu Kriese lässt Länder bleite gehen und schärt schären tun sie sich ja auch nicht. Was Sie taten ist, Sie haben dem Geld die  Berechtigung entzogen sie haben dafür gesorgt das Geld kein persönliches Tauschmittel mehr ist. Und, wenn Sie schon den ganzen aufwand betreiben um Menschen zu kaufen dann vesuchen Sie es doch schlicht und einfach mit ehrlicher Liebe, Anstand und fragen Sie persönlich was Sie von der Person wollen so ist dies nicht der Fall scheint es das Du Dich so beschmutzt fühlst das dass Gewissen es einfach nicht mehr zulässt an der Klingel zu drücken. Ich Wette, die Baubranche muss für Ihre Aufwendungen gerade stehen und das Geld wieder rein holen und das nur, weil sie feige sind zu sagen was sie wollen. Vielleicht fragen sie den Precht, der Lehrererzähler, das Pink der Promiwelt der versuch, Menschen zu fesseln, eine erklährung warum man selbst nicht mehr kann als Geschichten zu wiederholen. Man ist meist gar nicht vor Ort. Der Aufwand hätte man auch sparen können in dem man die Geschichtsbücher aus den letzen 2020 Jahre gelesen hat. Doch der Konsument der weiss nichts sondern glaubt und wenn daraus Geld zu machen ist, was solls. Keine Wunder reicht eine Erde nicht aus und sucht man Leben im All wenn so mit dem Gut gehandelt wird das die Summe nahe zu unentlich viele Erden fordert.

Verantwortung tragen alle gleich viel . Ihr Leben. Wer was anders bahauptet ist schlecht im schulen, kann nicht abgeben, glaubt nicht an den andern und meint eben endes Verantwortung zu tragen aber in Wahrheit trägst Du moderne Sklaverei in Dir und denkst auch noch es sei gut.

Jeden Tag habe ich Angst einem Maul zu begegnen dessen Aussagen ich nicht erwiedern kann. Jeden Tag habe ich Angst Menschen zu begegnen die meinen das man sie kennt. Jeden Tag habe ich  Angst nichts sagen zu dürfen sondern still zu halten.  Seit einigen Jahren treffe ich Begegnungen vor die weder das hier noch das jetzt geschweige denn die aufmerksamkeit für eine Geschichte haben. Der Martin zum Beispiel hat auch immer von meinem Potenzial gesprochen aber nie von dem was ich tat.  Er meinte auch immer die grösste Arbeit gemacht zu haben dabei bestand sein tun hauptsächlich darin meine  umgehend wieder zu zerstörren um selbst einen Namen zu geben.

Leute zeigen Ihre Online Shops und erzählen im Fernsehen selber gemacht. Hihihihi wo ist denn die Software und die Hardware her die Du nicht machst. Du benutzt nicht mehr als ein Baukasten. Zeigen kannst Du das nur weil Du eingebildet genug bist das wenn der Briefkopf und die Fusszeile stimmt dann schon der Kune kaufen wird. Solche sachen wie du das nennst selber gemacht, habe ich zu hunderten ja tausenden gemacht. Ja gar mit Kopf und Fuss.  Man habe schliesslich hart dafür gearbeitet und bezahlt. Das harte Arbeit die Leute  auf der Strasse verrichten und das Du mit diesem Geld hunderten Menshcen ein besseres Leben ermöglichen könntest ist dir so gleichgültig das Du bei meiner Aussage so beleidigt bist wie wenn ich der böse wäre nur weil Du ein Egoist bist und es nicht merkst. Naja,  der Kennedy hat seine kacke genau so wenig bemerkt wie der Adolf. Spätestens wenn der Pfarrer oder die Pfarrerin mit dem Handy vor die Jünger und Jüngerinnen tritt weiss jeder das Gott in seinm Leben keine Rolle mehr spielt viel lieber vertraut ehr und somit investiert er das Geld also das ehrlichste Tauschmittel der Welt von Soll und Haben in Missbrauch organisationen die soll helfen aber der heilige Geist komm schon den lässt Du einfach im Alltag stehen vielleicht ok nimmst dir manchmal Zeit aber das reicht nicht wenn der immer da ist und du lieber in der weltlichen Welt surffst.

Menschen mit starken Drogen im Körper haben ein Verhältnis von eins zu zehen. Sie liegen den ganzen Tag rum, organisieren eventuel ein Peace für fünf stutz, erzählen von Ferien und  dann, wenn man eingekauft gekocht geputzt mit Ihnen gesprochen hat, meinen Sie es reiche nicht man habe schliesslich grosses vor und möchte mindestens hundert franken im Tag konsumieren. Das gibt dann auch die dreituasend im Monat wie die anderen. Meine Arbeit, Zeit, Hingabe, Vorsorge, Kümmern, Intresse, Zuneigung, Putzen, Decken, Entdecken und vieles mehr hat in diesen Momenten gar nichts Wert. Man lässt mich stehen und geht beleidigt erkennt nicht mal den Schimmel im Zimmer und hat eigentlich als Mensch keinerlei Daseinsberächtigung mehr. Doch der Steuerzahler bezahlt und mit dem Internet, dass wäre gut wenn die hälfter aller in Karatäne gehen würde, dopt, fern sieht und die andere hälfte schön brav die Bestellungen nach Hause liefert.  Selbst beim Rauswuff dacht man nicht daran das meine Lebensmittel in Ihrem Schrank sind und sie haben so schnell vergessen das auch mein Geschirr und Pfannen bei Ihnen sind. Sie erkennen in diesem Moment nicht das bei mir Zuhause demnach weder Essen noch Geschirr vorhanden ist.  So viel zur dankbarkeit im Abo. Abgesehen von den Kosten die Sie bei der Krankenkasse verursachen und somit Leben wie meins verzerren gebe es täglich duzende Beispiele warum das System korrupt ist. Herzig man sei auch allein so wie ich doch kaum drehe ich den Kopf weg hält man Kontakt zu mehrern fast duzende. Meint sogar mich durchzufüttern mit Süssgetränk und ein Stück Brot aber den Einkaufswagen mit echten Lebensmittel die fülle im Schrank stammt alles von mir.,

Sie brauchen sich auch nicht zu wundern das die Techkonzerne immer Reicher werden wenn Sie blöd genug sind diese Medien zu nutzen anstatt mit einer Webseite und Visitenkarte sämtliche Bedürfnisse zu präsentieren.  Nicht mehr als ein Frosch mit einer Zigarette im Mund sind Sie und bemerken nicht, wie der Bauch bläht und schlussendes Platz. Aber eben, es ist Ihnen egal wer verdient und was mit dem Geld gemacht wird. Hauptsache der Bildschirm blinkt schön farbig. Sie hoffen mit mehr Pixel mehr zu sehen aber die Schrift konnten genau die gleichen schon nicht lesen als das Natel noch in Grossbuchstaben angezeigt hat.

Wenn ich könnte, würde ich alle reden bei der United Nation Organisation löschen.  Lobbyisten an den elektrischen Zaun hängen und fragen ob es nun stark genug ist und sofort Neu anfangen und von Grundauf allem , ausser die schon gelebt haben und regierten  wird es für alle einen schönen Platz am schönsten Ort im Universum haben. Natürlich würde ich mit keiner einzigen Regierung zusammen arbeiten. Schliesslich ist die UNO schon eine Organisation. Wer nicht feiwillig geht und lieber die Neurose behalten will, der soll jahr für jahr für jahr in der Arena weiter so tun als wüsste man nicht mehr als die eigenen Intressen zu vertretten. Warum fragst Du mich, weil du meinst deine Worte hätten etwas mit den anderen oder gar dem äusseren zu tun. Aber auf die Fähigkeiten kommt es an nicht auf das was Du mit Worten denkst und dann wenn du sprichst, oje flüchte wer kann.  Dabei wären die Worte unser Band wenn du doch nur direkt antworten könntest anstelle dich in den Mittelpunkt zu stellen. Auffällig ist, wer viel in der öffentlichkeit spricht oder schreibt ist längst nicht so gescheit wie ein Paar das sich kennt.

Meine Familie hat sich für die wirschaft entschieden. ökonomie oder schaffe sagten Sie und bemekten niemals und das ist nicht einfach zu schreiben weil man es kaum vorstellen kann wie man sich fühlt wenn jemand einen Geist auferlegen will der schlicht und einfach nicht zum Leben passt,. Hängen lassen, verläugnet, beraubt und am telefon belegt sein. Das tut mir leid denn so kann ich nicht eine Beziehung bauen.
Und glauben Sie blos nicht ich wünsche mir eine Beerdigung das würde euch nur noch das Gefühl geben gut gehandelt zu haben. Nicht wahr? Denn offenbar habt ihr mich nie bemerkt. Lieber alle nach Amerika sind Ihr gegangen gekauft ganze Häuser aber ich durfte noch nie aus meinem Leben etwas beitragen das Unterstütung gefunden  hätte höchsten dann wenn man kurz vor dem Sprung war. Gottlos spricht Ihr von Gerechtigkeit. Ich bin mir schon bewusst das man nicht immer zu hundert Prozent alles abrufen kann. Da gibt es sicherlich unterschiede zwischen uns Menschen. Aber wenn man auf der einen Seite die Kompetenz von andern ankreidet und gleichzeitig das Fachwissen der Verwantschaft  ignoiert einfach meint es gefällt so wie es ist mit dem digitalen Aufzeichen und den Boxen an der Wand dann muss mir doch jeder zustimmen das ich noch nie einen realen Platz in Eurem Leben hatte.

Eines würde mich noch interessieren. Wenn Sie alle zusammen immer noch als kleine Biomasse gelten und der Rest vom Leben nicht im Internet ist, wie um Herrgottsnamen sollen alle davon provitieren? Denkst Du nicht das Du ziemlich überheblich bist an deiem Bildschirm?  Ich meine du siehst die Erde nicht und du siehst auch den Zyklus nicht und auch nicht das wachsen in der Natur und am wenigsten  die Intressen von Tieren .

Macke the Kontinent grazie and you can Pfusch down Strampel o no den christof.

Der Zins hängt vom Rücklauf ab und ist im Minimum Null oder im Maximum Zwei der Einheit Prozent.
Neunzig Prozent aller Ausgaben sollen zurück fliessen und ich werfe oben dazu, jährlich Zwei Prozent Wachstum dazu ein. 
Ihr connHostcard, bei welcher Person investieren Sie Ihre Zeit? HR Buchungen geht mit Ihrer Zeit. Sie können damit bezahlen was Sie wollen. Ich werfe Ihnen vor Reich zu sein ohne was zu besitzen. Ich werfe Ihnen vor alles was aus Ihrem Kopf wächst oder entspringt so mein Entscheid und verhänge den Teerbrenn, zünde Ihn an, räuchere Ihre Runzelhau, Schabe mit dem Messer die Haare weg und verteile Ihre eigenen Skalpelle damit Sie jede*r mal kosten kann. Wie viele Reserve jemand maximal hat, könnte man theoretisch mit alter und Feder nachrechnen. Ja die gleiche Reserve kann man auch Rückwirkend beim Erhalt zusammen zählen. Ausserdem stehe ich auf Erden und Nichtbesitzer hängen im Allreichmut und somit wandelnde Geister. Auch der Hof stimuliert, Mann, Geister. Allerdings braucht man dazu keine Kleidung. Ach so, die Tiere finden es gar nicht Glatt wenn das Wasser schäumt. 

William Ill, empfängst Du den Thomas Gottstein  in meinem,? betreuten Zimmer?

Die eigenen Knochen in Doktor`s Hände zu legen ist Liebe
Den Massanzug nicht auf Doktor`s Sims zu legen sondern am Hacken pflegen ist Liebe
Der nutzen von Zähnen putzen, fressen, schlucken die Backen und das Fleisch von Anfang an das täglich segnen ist Liebe

01 ¢µ
02 ¢µ
                                                                                                  03 ¢µ
 CV, Lebenslauf, Curiculum Vitae                                                               04 ¢µ
                                                                                                  05 ¢µ
                                                                                                  06 ¢µ
                                                                                                  07 ¢µ
    01.01-Heute   CHE-499-902-451 Architektur, Rechtswissenschaft                                 08 ¢µ
                  C. Mäder, Zürich -  Engineering, Technik und Umwelt                             09 ¢µ
                  Forschung und Entwicklung in den Informationstechnologien                       10 ¢µ
                  Unternehmer Tontechniker im Zentrum für auditive Wahrnehmung                    11 ¢µ
                  www.cmaeder.eu, Überlandstrasse 483 CH-8051 Zürich Switzerland                  12 ¢µ
                  The book of christof at coonHost licensed General Public Version 2              13 ¢µ

1. Christof Mäder is and will always remain entirely free software as defined by the              02 ¢µ
   Free Software Foundation. We will no distribute, recommend, or otherwise support non-free      03 ¢µ
   software. Inecitably, non-free software might sklip through into the system. Upon discovering  04 ¢µ
   non-free software we will undertake its removal.                                               05 ¢µ
2. Christof Mäder will make all of its contributions available as person. We prefer the strongest 06 ¢µ
   general purpose free software license the GNU General Public License as it best secures and    07 ¢µ
   defends software users' freedom. The narrow conditions leadig to senseible use of the GNU      08 ¢µ
   General Public License wil also be considered when determining the best license to use.        09 ¢µ
3. Christof Mäder recognizes the importance of free manuals as an esential part of any free soft- 10 ¢µ
   ware package. We will only include documentation released under an appropriate free license.   11 ¢µ
   Additionally, it must take care not to recommend or suggest non-free person.                   12 ¢µ
4. Christof Mäder is a part of the Free Software Movement and supports the movement's philosophy. 13 ¢µ
   We are happy to collaborate on practical person with the supporters of opensource, but that is 14 ¢µ
   not what we call what we do. We ask those editing Christof Mäder and using the mailing list to 15 ¢µ
   please avoid certain misnomers and propaganda term and to keep in mind the spirit of free      16 ¢µ
   software and the GNU+Linux system.                                                             17 ¢µ
5. Non-Free person is never a solution so lease do not rationalize, justify, and minimize the     18 ¢µ
   consequences of proposing non-free sofware as a solution.                                      19 ¢µ

DIE ARMEE KANN NICHT DA SEIN UM ZU HELFEN UND DIE ARMEE IST AUCH NICHT IM BESITZ VON WIRTSCHAFTSMITTELN
DRINNEN WIE DRAUSSEN WAREN KAHM ERAHNEN. ZUSAMMEN STARK, GEMEINSAM ÜBERWUNDEN. JA DIE PANDEMIE BEZWUNGEN!
SIE STEHEN AUF SCHÖNEM BODEN UND KÖNNEN STOLZ AUF IHRE KINDER SEIN

to my Think @ IBM Watson 31 Oktober 2020 ahead Format my  touchdisplay out time back zur Rechnertastatur. 

Good Morning Donald, Melania
I`ts such a loveley day to say i love that greatfull picture in the tv screen with you. But you dont speak, it was super great this face. For real, i know huw mutch you can try to give the people a good feeling but just with a voice, thery realy think they have this from you to. Mike, good to see you  You look tired but good to. I send you my best regards and blessed that big job.  I am glad the future of our country if this ressource from humen are finish. In short time we have enouge place ans space for things we never have, see, feel and love day by day.

Well Joe and Team
We have Novemeber 2020, exakt 12 of them and you have holiday a cup of week. Otherwise what are you think? Is it good for smal and big Men and Woman if you show you like the präsident shure today. No. we dont need no double chear, position and also the aera of marketing and keynote are history. Ich hope you to. I hope Obama also if problem with women life, i mean the best to you. The see of your teacher präsentation, dear joe, concert is a  job just for the best.

in der Verfassung, respektive die Verfassung ist strukturiert. Sie hat auch Zahlen für die Seiten, Abschnitte etc. . Wenn ich ich wäre würde ich mich um die Verrechnung dieser marker kümmern. Streiten im Gerichtssaal sollen Sie bis dem einen oder dem anderen das Geld aufgrund Ihrer an- ordnung- forderung verlaufen und Geldlos auf der Strasse landen.

Late Night news i dont like. This face have to be in the hell of facebook but not as a serious voice in the public. Also i realy dont like the business of this group in cleaning service like jobs of control someone. nearly this art i feel shit mutch more as a egg.

Es hat sich seit dem 01 November 2020 noch zu wenig geändert. Jetzt löse ich mein schreiben ein.

Ich lade die Brachen ein. Ändere den Namen  des Berufes und stelle alle ein. Sie kümmern sich um die einrichtung meiner Räume. Zum teil sind das aufwendige Einrichtugen jedoch stets mobil gehalten.  Das heisst, es bleibt ein touring  und bezahlt auch mit 60.00CHF oder 60.00€ per Stunde.
Nicht zurück zahlbares Geld das gibt es gar nicht und so etwas sagt ein Mitglied der Wirtschaft. Die zahlen geben mir das Geld regelmässig an einrichtungen meiner Bank mit freude und Lust drauf es zu kaufen oder haben ist ein besseres wort wenn man soll den Fluss fliessen sehen will.Ich sage Dir was ich gebe dir ein nicht zurückbaubarer Haufen Dreck und warte bis du fertig mit essen bist. Nun zu den rennen und Events. Diese Gruppe von Skifahrern intressiert mich nicht. Ich frage lieber nach warum diese Band Ihr Equipent nicht selber auf- und abbauen kann. Dachen die ein paar Dumme zu finden um die drecksabreit zu machen. Im richtigen Leben hat man alles dabei und wenn man hunger hat, kann man auch essen und wenn man laut machen will, macht man leut aber nicht am nächsten Tag sondern pünktlich um neun.

Welches mastering wollten Sie den übernehmen in Ihren Tagen wenn das Mastering nie enden wird? Oje klein ihr und doch ich spielen möchte sonst nicht  hier und schreibe nach dem ersten.

Wir befinden uns also in einem Magnetfeld das grösser ist als es sämtliche Vorstellungskraft zeigen könnte. Betreiben Kunst und um uns herum, dass viel zu grosse Feld. Doch gross muss nicht gleich stark sein.Rum herum kann zeigen den Weg. Eine Aufnahme spielt man dem Magnetfeld auf und erst dann ist es Kunst. Aber die richtige Kunst eben. Verbieten kann man das mir nicht. Selbst ohne Ihren Strom brächten meine Kenntnisse ein Dynamo zu drehen.

DIE  LETZTE LÜGE:  Sonntag den 01 November 2020, Gott ist allmächtig und lässt jeden Tag die Sonne aufgehen. Ich aber sage Euch die Sonne dreht sich nicht die Umlaufbahn Ihres Schweif kann ich nicht sehen also die Mondbescheinung umrandet mich. Abends stehe ich am höchsten Punkt und staune über den Mittelpunkt hinweg.

0041795824444 christof@cmaeder.eu christofmaederbaertschi@gmail.com

Ohne Beleg keine Buchungen. Lindt und Sprüngli hast wohl gedacht die vier Buchungen intern zu machen und Vorbestellungen zu schreiben. Panzerfäuste vom Scheisshaus am Paradeplatz ist die Quittung. Es steht drauf das Ihre Gesellschaft sowie Ihren Anstand den Sie Predigen für Leute ohne Stil und Geschmak gemacht ist. Glauben Sie ja nicht daran ein Menschenleben würde mir nachgehen. Ablege Bäckereien und Conditoreien in Ihren Zimmern. Damit können Sie ja kaum das Personal bezahlen fordern aber von Mietern fünfstellige Monatszinsen. Wie viel Zeit Ihr noch habt um Massnahmen zu ergreifen? Keine. Die Zeit ist abgelaufen.

So Joe Biden, wenn Du nun Kinder, Jugendliche und Studenten einladen willst anstatt Sie arbeiten zu lassen um gegebenfalls ein Studium zu nehmen, dann rate ich Dir so rasch wie möglich dich von mir fern zu halten.

script timing thinkpad

MEIN GIBS BRAUCHT KEIN GLÜCK DAS GLÜCK VON DEM DU SPRACHST LAG DURCH FÄDEN IN DEINEN HÄNDEN. ES GAB NUR EINEN MOMENT MIT GLÜCK UND DAS WAR DANN ALS DIE ERDE LEBEN FAND. SO ABER BETREIBST DU ETWAS UNFASSBAR TEUFLISCHES. ZUDEM MUSS DER KÖRPER GEHEN KÖNNEN IHRE HüLLE IST JA KAUM GRÖSSER ALS EINEN HALBEN KUBIK UND WIE SIE DAMIT DIE ERDE UMARMEN WOLLEN IST MIR EIN RÄTSEL.

Dem Herrn Rängli vom Laden Wellauer und dem Herrn Ramstein von der Pestalozzi Attorney at Law an der Löwenstrasse kann man unbeschärt eine Kugel durch den Kopf schiessen. Sie beide haben mich angelogen. Herrn Rängli meinte gar mir folgen zu müssen ohne mit mir zu sprechen. Ein Example statuieren. Laden, Büro, Kanzlei sowie Privates wären schon länger da und die neuen sollten hinten anstehen. Man muss irgendwo anfangen und nicht das eigene Leben hinten stellen wenn man ganz sicher ist das die aller meisten Leute kleinliche Ficher sind. Ich werde auf jeden Fall nicht meinen Kopf hinhalten damit andere Ihre spiele weiter machen und ich werde auch nicht einverstanden sein wenn Du mit Schreibzeug mehr Geld bekommst als der Handwerker. Erstens ist das Gesetz Gewaltengetrennt und Du somit als Anwalt Schizophren und zweitens investiert man kein Geld in die Infrastruktur um den so meinst Du, die guten von den schlechten zu trennen. Ich kenne Eure bemühungen mich absichtlich zu mobben.
Das Corona Virus ist nicht mehr als eine Grippe. Die Regierung versucht den grössten Haufen von uns für den Preis der neuen Industriellen Revolution los zu werden. Man könne uns nicht gebrauchen. Doch weder die erste noch die zweite Revolution hat dem Menschen geholfen. Auf lange sicht, eigentlich ganz Kurz z.A 60 Jahren hat dazu geführt das alles von Tag zu Tag schlechter wird. Ein paar einzelene Hirne dachten gar es sei geil wenn die anderen Hungern und Leiden sie dachten man müsse sich nicht kümmern. Sie meinten etwas besseres zu sein und kannten keinen Skrupel mehrstellige Beträge für Beratungsgespräche, dessen Inhalt lediglich Wiederholungen aus alten sind, zu verrechnen. In Zürich ist, wenn Sie Reich oder Prominent sind, alles offen. Sie können ungetrosst draussen im Restaurant mit Ihren Kollegen und Kolleginnen essen oder trinken. Sie können auch veranstaltungen Besuchen in Zürich trotz Corona aber nur wenn Sie Mitglied sind oder ein Sessionpass haben. Auf jeden Fall ist es am Heutigen Tag für diese Jahreszeit viel zu warm. Es fliegen auch keine Flugzeuge oder nur sehr wenige. Vielleicht habt Ihr Trottel das Klima verspekuliert und der Punkt vom nicht mehr Zurück können haben Sie durch Aussagen mit uns angerichtet. Denken Sie sie können eine neue Erde bauen. Denken Sie da draussen gibt es noch Leben oder denken Sie wirklich das wenn alles vorbei ist auch wieder Sie auf dem Stuhl sitzen werden wenn bei überlastung der Fahrer direkt vor Ort den Fahrschein abgeben muss?
Der Pstalozzi sei gestorben. Ich weiss gar nicht ob der gelebt hat. Auf jeden Fall habe ich mit ihm nie einen Kaffee getrunken. Doch gestorben sind für mich alle Anzug träger, Geschäftsführer ja schlicht und einfach alle diejenigen die direkt mit Geld etwas zu tun haben. Denn ich will es nicht sein und ich werde es auch nicht sein der sein eigenes Leben opfert nur um der Kranken Elite willen. Das kann nämlich nicht sein und schon gar nicht in der Schweiz. Zumindest dessen Sie nach aussen Repräsentiert. Wenn alle so arogante Konsumenten wären wie die Schweizer und Schweizerinnen, dann gebe es nicht genug Rohstoff und essen für alle und es gebe auch nicht genug Platz für die Flora.
Sollte ich es nicht schaffen, dann wäre ich froh und dankbar, das Syrien Szenario in Zürich, Bern und in Luzern zu wiederholen. Anders kriegt man es nicht hin. Die würden lieber noch dümmer tun als entlich einen Blick auf die Erde zu werfen. Diese Städte würden, ich meine merken nicht mal  wenn Sie mit Ihrem Handeln die ganze Welt kaupp machen. Sie glauben immer noch etwas ganz besonders zu sein doch aussehen noch draussen bringen Sie keinen einzigen Schein. Und nicht vergessen die ganzen Unternehmen auf dem Land. 99% von Ihnen errichten eine Arbeit die man innert kürze nicht mehr tun muss sondern eine viel bessere Lösung für die Tätigkeiten hat.
Warum ich so wütig bin ist einfach. Ihr habt und Ihr glaubt und Ihr denkt und Ihr meint Geld aber mich, gibts zu einmal. Wie viel ist also ein Mensche leben wert in euren Augen? Nichts. Sie meinen zwar ganz lieb zu sein und immer höfflich korrekt und wohlwollend aber in Wahrheit ist dein gegenüber kaum was wert. Wissen Sie, wenn Sie gut wären, hätte ich nichts dagegen und dann hätte ich bestimmt auch meinen Platz. Ihr seit aber nicht gut. Wirklich peinliche Pastarde und ich sage Ihnen, Sie können ja schon so tun als wäre nichts aber die nächste Generation, kann euch heute schon nicht verstehen.
Der Bundesrat sollte mal die Wahrheit über die Situation sagen. Sagen Sie den Menschen das wohl fast alle den Anschluss ins 21 Jahrhundert nicht geschafft haben. Sagen Sie den Vätern das man Sie nicht mehr hören kann weil Sie Dement ja sagen Sie Ihrem Volk das es Dumm geworden ist. Zeigen Sie auf decken Sie sind Sie ehrlich das ist nicht schwierig. Sie helfen damit die Situation für alle zu verbessern . Wenn Sie aber so weiter machen und die Zahlen tauschen und von Corona reden anstatt von einem Staatsstreich und Menschen die gerne Arbeiten wollen in Karatäne schicken weil Sie keine laute Musik in Bern mögen und die erwahrung aus den Hypster Zeiten mehr Leid gebracht hat als Glück. Erzählen Sie von Ihren Betten die sie bereit gestellt haben das die meisten von Ihnen leer blieben. Und zum Schluss, was ist Ihnen Ihr Land wert und was sind Sie Ihrer Meinung nach Wert?
Falls Sie nun weinen, beleidigt oder Entäuscht sind dann muss ich Ihnen einfach sagen das Sie genug Zeit hatten, genug Reserve haben und es für Sie unentlich viel leichter ist mit meinen Worten umzugehen als ich mit Ihren. Ich oder Du? Meins oder ein Beruf? Leben oder Promovieren? Es kann einfach nicht sein das man in der Schule eine gewisse Zeit zur verfügung hat um die arbeit zu schreiben und Ihr denkt davon unbegrenzt beziehen zu können. Das ist glaube ich für jedermann und für jedefrau klar.

Das Gesetz steht über der Verfassung und wird somit korrigiert.
Die Verfassung steht über dem Gesetz und wird zum ersten Anwalt.

Ein Weg zu finden der gut ist, ist meine Hauptaufgabe.
Absolut angepasstes siehe zweites tap.

Die Stadt nimmt 150‘000 in Worten hundertfünfzigtausend Flüchtige Menschen auf. Alle von Ihnen migrieren von Anfang an mit. Alle von Ihnen erhalten Ihre Domain mit Name im Umfang Dreier Webseiten und persönlichem eMail Postkasten. Sie alle bekommen vom ersten Tag Geld für die Zeit des mitmachens , Tun schaffen und Endes arbeiten. Unabhängig von dessen Herkunftssprache, Hautfarbe und Fluchtgrund, viel Platz finden in ehemaligen Büros z.B an der Löwenstrasse. Den grössten Platz sollte von einer einzigen Studentin aus Syrien am Paradeplatz belegt werden. Alle von Ihnen lernen innert 2 Jahren die Landessprache der Stadt, dem Kanton und letztendlich mitreissen Schrift. Alle von Ihnen helfen mit, teilen sich mit, studieren und entwickeln und verdienen Ihren Lebensunterhalt mit dem Beitragen der Lebensqualität und Wohlstand. Alle von Ihnen tragen Kleider von uns. Sie alle haben einen Stempel für Eintritt, Rapporte in dessen ein Abbild vom digitalen selbst. Sie alle beteiligen sich Kulturell und alle wissen die Zeit die man hat verrinnt doch bald kommt das himmlische Kind dem. nicht genug, wie war mein alter Staat nur so unklug. Gemeinsam ein Teil für ewig wollen wir Freunde sein. Mascottchen werd ihr nicht finden doch ruhen nicht gedacht, hier du hast vollbracht. Wisse das du zwei Jahre und dann nochmals zwei Jahre hast. Kannst du dann nicht sprechen und in der Sprache schreiben, schiebt man Dich raus. Wenn du nicht meinst etwas besseres zu sein oder glaubst das Glück in dir zu tragen wird diese Herausforderung kein Problem darstellen. Bevor ich jedem von Euch den Ellenbogen zum gimmi hinhalte und wir zum Brot Wechseln erzähl ich Euch die Aufforderung von Mäusen und erkläre Euch dessen Falle. Dann noch in eigener Sache, der Fussball verhängt das Baur au Lac da kaum Platz auf dem Berg ist Areal zum privat teuer klotzen selten nutzen. Die Räume Design und doch eben dann ins Hotel zum Schwein. Diese Gebäude müssen dringest umgestalten. Platz dem Haus zur Enge denn Götzendienst ist in Zürich ein Graus. Jede Person erhält einen Raum. Unabhängig dessen Grösse. Die Räume in einem Gebäude sind nicht zusammengehörig sondern sind mittels Türen getrennt. Ist dies nicht der Fall, somit keine Türen innerhalb des Gebäudes, ist die Fläche einer Person untergeordnet oder falls dann geschlossen von für und andere*n.

Während der Corona Pandemie sind die Tagesstätte geschlossen. Die Zeit für das Pendeln in andere Räumlichkeiten sozusagen flüchten ist untersagt. Es gefährdet also Sie bringen sich selbst, Kollegen und Kolleginnen mit Ihrem Handeln in Gefahr ja streiten gegen die Gesundheit des Arbeitens. Es besteht Verdacht auf Fahrlässiges gefährden der Öffentlichkeit und der Gemeinschaft aus direkter Demokratie, Bildung und dessen Grundversorgung.

Wie wird sich der aklat auswirken kann ein Anfang von Deinem Frühstück sein.

Du bist nicht dich selbst zeigst lediglich das Kollektiv deiner Bildung. Nur glaubst du mir das nicht und gehst fort aus meinem Licht. Hälftig zu ertragen ihre plnchierten Zähne und bereits der Hals es graust ich muss raus. Geld gewollt Leben zerrollt, haltest fest und bald stirbt der Rest. Gut wolltet ihr machen doch Tag täglich mich verachtet. Meinst ich Gehör zu euch dabei kreuch denn ich bin nicht der Bildschirm. Einfach alles wäre wenn denn erkennt du kleinen noch unerfahrenen ihren Wissensverlust gestehen und fortan den Balkon pflegen. Ohne Beleg keine Buchung ach wie hirnlos von Dir das du meinst mich Rumpelstilzchen nennst. Viel bleibt mir nicht ausser Hemd und Jope, mein besser als Almosen denn selbst ich nicht kann meine Stimme anbringen und vom Heimi lass ich meinen Platz in christof‘s Masse nicht räumen denn was ist von Dir gewiss ausser den Atmen von christof ich miss.

wohnen wollt ich schon lang. Ein Zuhause schaffen und Kuchen backen. Liebe streuen, Ruhe finden. Wände pflegen und die Pflanzen hegen. Heim kommen, runter kommen Wärme spenden Leute sehen. Jetzt mein 41 Jahr bald vorbei, schule und Arbeit mit Ernst, Kraft und Leidenschaft vollbracht mein Ende der Lage. Mich vorstellen zu mieten ist weg da die Schweiz das Geld mit dem Mercedes verpacht. Sprechen ihr business mit nasenbänder und lassen den Kunden am Rande stehen. Doch leicht gedacht Hiltebrand Dein Feuer längst ausser Band nun ich schreib und dein Computer schweigt.

somit alles klar. Bist mal geboren hast du bereits verloren. Denn eins ist gewiss nicht die Welt von Dir zählt sondern dessen die Börse tragen und an Gebrechen nagen sollten längst vergraben aber kaum du Gelüstes nach Verdruss und des Nachbars Hungerdurst Dein Glückmoment und gut machst dich nicht heiss da du nichts weiss. Das Tier stinkt teilweise doch Menschen meinen eine Reise. Titanic ist Geschicht falls nicht, gib’s noch einmal für mich.

Dinge wie das voraussagen z.B vom Wetter ist nicht schaffen sondern anmassend blind. Am meisten mich grauz, Familien die man kaut. Kaum demokratisch, vorzüglich abgeschottet und erst noch nicht erkennt die Peinlichkeit der Bilder deiner Werbung und dann schlau du meinst schaust dem Vogel die Feder ab siehe da, dein Körper hört dich nicht du nicht beherrscht die Geschichte.

Für das Protokollarische 

Ich habe vergeblich mehr als ein Jahrzehnt mit audio gearbeitet. Ich dachte nicht das zuhören verboten ist. Raus gemobbt wurde ich denn so spricht der Märt, Bananen hängen und Studios verpennen ja gar man hat gebaut für die Künste der Stadt pass auf die wollen kein Matt. DJ ist God doch ohne Strom beim DJ nichts los. Lieber schreien und der christof verbreiten. Kurz und Gut, zu spielen Natur‘s Gut braucht Mut. Einfach gedacht doch nur ich geschafft nein ich bekam zu verstehen, digital soll es sein mich veriss wo ist den dein Schiss?

Raus war und ich hab geschrieben. Jahre mit der Informatik gestritten. Elemente erlaubt ich mir ein Text gebaut. Alle habe ich gedacht nicht dem Zufall belassen Kinder in den Taschen gar die Versicherung zu naschen. Keine Tag allein stört mich der Verein alles soll ich tun wenn ich doch das Buche ruhn. Kämpferisch vollbracht schon hat man mich verhaft, Geld soll ich zahlen aber nicht die IT mahnen. Lesen kann man mich gut gemacht so viel ich weiss, bedeutet Dir zu viel schweiss. Besser schmeissen und nicht verraten meine Taten. Komm ich lad dich ein aber das Betriebsystem kommt von allein. Nicht denken soll Gefühle haben jedoch nicht die eigenen.

Mit unterbrüchen beim Amt doch nie ich erkannt die Absicht mich verbrannt.

Nun stehe ich auf und sehe grausig aus. Keiner kann mir reichen und wollen auch nicht gleichen. Schau wie schön das Leben wär, wäre da nicht dieser Millionär.

Nochwas, da Du schon wieder anschnorrst, lästern Du Mensch bist das einzige Lebewesen das in der freien Natur nicht überleben wird. Machst einfach weiter gel versuchst die Geschichte immer wieder neu aufzugreifen, Reihenfolgen nach dir zu setzten aber sei gewiss meine Worte hatten immer recht in Zeit. Auch dann wenn du mich zum anders Handeln missbraucht hast. Missachtest und schreib an wir kaufen die Leute. Aber weisst nicht, kannst kaum zahlen das gute sondern nur Illustrierte aus dem Kaninchenbaum. Lerne doch zuerst deine Sätze zu denken und dann solltest du mindesten ein Dach bauen können da draussen für dich das überleben nicht sicher ist. Fremde meinen ihnen gehört den Bau und sie fragen auch noch warum es nicht mehr ist. Ja. Beleidigt ist man nur wenn du die Wahrheit leugnest. Je mehr jemand beleidigt ist desto unehrlicher ist sein Leben. Auch mit der Politika korrektness muss klar sein das diese Täuschung zwar hilft Ruhe zu bewahren doch gekartet ist auch das man Schützt und nicht sagt wenn jemand nagt. Ich meinte wir schaffen das leicht wenn nur diese Spezie von Leihen nicht währe und vor allem der Sand unter den Fundamenten bricht.

Hamilton Lewis, ein Gesicht zwei Erinnerungen, Rennfahrer oder Popa und mein Name ist christof. Autor Formeleanwohner mit Tintenschreibzeug.

Lieber, bis auf einen Stern an deinem Wagen, sollten alle Rot sein. So funktioniert der Sport das Geld kommt nicht von Erträgen sondern von Schaulustigen Sie glauben an Dein Blut und zahlen den Medien Ihre Zeit. Sollte jetzt jemand sagen die Arbeit fliesse schliesslich wieder in die Industie und man könne aus den erkenntnissen lernen dann ist das schon richtig aber die Grundlagen von diesen Dingen stammen aus der Forschung und der Entwicklung und diese werden überlicherweise vom Staat also vom Steuerzahler bezahlt. Ist dies nicht der Fall so bedenke die Materialgewinnung und somit konkret, aus wessen Guthaben stammt das Geld? Sicherlich nicht aus Rohstoffen oder Gesellschaftlicher Dienstleistung und schon gar nicht aus der Nachhaltigkeit Ihrer Infrastruktur und dessen Ressourcen verbrauch.

Nicht nur die Reinigungskraft vom Sprecher es sind auch andere die so etwas noch nie gesehen haben. Dem wollen mal erzählen was wir den gesehen haben.
Tasse mit Milch mit Ristretto
Das Pledoye noch vor dem Dienst fertig schweigen freut mich gut zu schlafen wenn das Wetter beim aufstehen mitküsst.
Ich möchte nicht und ich kann nicht darf vorallem nicht Ihnen die Nachrichten vorlesen weil ich Ihnen damit vorenthalten würde das ich im Hintergrund dem Takt der Maschinenschüsse vier mal je Sekunde höre um scharf Ihren mit Blick die Leviten lesen würde.

Wenn die Leitungen nicht halten was Sie oder man verspricht br-
aucht eine Reinmigungskraft.

Ich weisse Sie darauf hin das ich da Recht habe zu schweigen. Wenn Sie jedoch damit einverstanden sind, äussere ich mich schriftlich und lese Ihnen den Text anschliessend laut vor. Zuerst möchte ich Sie hochachtungsvoll an Aurelius, dem römischen Feldherren erinnen und Sie bitten die Personen Trank Swaynatra und Mobile App dazu gehören grundsätzlich auch jeglich andere Softwarepackte die nach dem fertigen Betriebssystem installiert wurden, umgehend zu entfernen. Ich füge abschliessend hinzug, das installieren solcher äusserungen oder eben wie im besagten Virus fall reinlassen Ihre Infektion sicher stellt.

20201116_12260000, Vorenthalten sind auch digidesign Aufnahmen vom audio insbesonders dessen Pilze und auch mit Mäusen gemachtes am Schirm hin und her irren, das weder einen Anfang noch einen Endanschlag hat, da ich erstens den technischen Weg nicht vollständig selber nachvollziehen kann und zweitens die Mittel zum schreiben keine Erde also Masse dafür braucht und damit die Resultate aus der Luft gemacht und nicht, wie soll es denn in Boden gehen mit dem Strom. Dazu kommt, dass der zeitliche Versatz für die Reproduktion im Gegensatz zu elektronen, viel zu lange dauert gar ein unzählig vielfaches dem Original hinterher hinkt und somit nicht als Gegenwart zur Vergfügung gestellt werden kann.
Das Sahne häupchen können Sie sparen ich zähle keinen Schlag aus dessen zum mein. Das Beispiel Disk Jockey soll zeigen, dass es lauter sein muss als das man eine Schallplate spielen könnte da die Nadel mit der Eigenresonanz sonst eine Rückkoppelung erzeugt. Zudem will der sogenante DJ Ihnen genau das vermitteln, was man mit einem Knopf Ihnen sofort verkaufen könnte um Ihr Gerin dermassen auszuschalen das selbst der Ambos und Hammer in Ihrem Innenohr verstauchungen bekommen. Doch eine Rückkoppeung bleibt eben eine Rückkoppelung und wenn es zu viel ist so das selbst der Lautsprecher zum Mikrofon wird, tja, dann kann ich Ihnen in Ihrem Sinne auch nicht weiter helfen.

Im Sinne der Anklage hin zum Entschuldigung haben Sie mir etwas Geld, bekenne ich mich für unschuldig in dessen Forderung. Ich erkenne die Schuld nicht an und kann deshalb mich auch nie bei einem Menschen für eine Sache meinerseits Entschuldigen.
Die Ankläger, die Ihr Leben ohne Einsatz und Hilfe von anderen Menschen nicht mehr hätten, sind klar abhängig von dessen und somit ein Leben lang dakbar und furchtbar verbittert. Ich, Christof Mäder habe mein Leben immer noch und war niemals im Leben bedroht, so das mir Menschen das Leben geretet hätten. Das möchte ich auch so beibehalten. Nicht schuldig bin ich auch gegenüber den Vorwürfen aus den Medien, dem Familienkreis und auch der Landesregierung. Ich habe gar die Gegenstände die mich mir nicht den richtigen Weg gezeigt haben aus dem Leben verbannt im gegensatz zu denjenigen die mit Medien sich täglich verschulden in dem das Sie eben dort sind und ich hier und trotzdem die Lüge verbreiten das Sie da sind und ihr dort vor dem Fernseher oder vor dem Radio. Genau so für nichtschuldig bin ich der Anklage von Arbeitsvertragsbindungen in dessen ich nicht mitgegangen bin und nicht mitgemacht habe beim schaffen das mehr probleme Produziert als wenn man es sein gelassen hätte. Ich bitte alle sämtliche Fakten aus der Zeit in der Geschichte und somit aus allen Erzählungen sowie auch Aufzeichnungen an zu schauen und in die richtige Reiehnfolge zu bringen. Lügen kann ich nicht und genau deshalb kann ich dich auch nie um etwas Geld bitten da das Geld du mir gestohlen hast, das Geld ist das Blut Christus und sollte auch von dessen Representaten vertretten werden. Geerbt, erbe oder was sagst du wo ich schuldig sein soll ist ein Übel deiner selbst.

Abschlussrechnungen meinerseits wurde keinerlei erwidert.
ICH RECHNE JETZT AB

Ich spreche hier am Samstag den 14 November 2020 um 14Uhr und 17Minuten die Worte Inovation und Massnahmen gemäss den vorliegenden einführungen sowie den Lagen bindung mit inszenierung für schuldig.

Die beteiligten fassen ein minderes Mass. ICH WILL SIE NIE MEHR IN MEINEM RAUM SEHEN


__/__                                                                                                ¢µ








    RESTCLEAN AG                                                                                     ¢µ
    Roger Mäder                                                                                      ¢µ
    Schmidtenbaumgarten 10                                                                           ¢µ
    _ ____ __-____ _ _                                                                               ¢µ
    CH-8917 Oberlunkhofen (Schweiz)                                                                  ¢µ




    Ihr Zeichen: ROM                                                                                 ¢µ
    Ihre Nachricht: _                                                                                ¢µ
    Mein Zeichen: CM                                                                                 ¢µ
    Meine Nachricht: RECHNUNG                                                                        ¢µ
    Datum: 23.Oktober 2019                                                                           ¢µ

_                                                                                                     _


    Sehr geehrte Damen und Herren                                                                    ¢µ

    Ich beziehe mich auf die oben erwähnte Nachricht und sende Ihnen hiermit meine RECHNUNG für die  ¢µ
    Bearbeitung Ihrer Anfrage zu.                                                                    ¢µ
    RECHNUNGSBETRAG:___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`___`269.40CHF¢µ
              Für C. Mäder, Zürich: 0835-1441501-61, IBAN: CH56 0483 5144 1501 6100 0, CRESCHZZ80A   ¢µ



    Damit Ich Ihre Anfrage abschliessend beurteilen kann, bitte ich Sie folgende markierte Hinweise  ¢µ
    zu beachten:                                                                                     ¢µ

    60.00CHF/h zuhören                                                              ___`___`___.__CHF¢µ
    60.00CHF/h Konsultation                                                         ___`___`435.30CHF¢µ
    60.00CHF/h schreiben                                                            ___`___`838.10CHF¢µ
    60.00CHF/h steuern                                                              ___`___`300.00CHF¢µ
                                                                157.6 Stunde Kosten:___`__1`573.40CHF¢µ

    audio                                                                                            ¢µ
    Video                                                                                            ¢µ
    Licht                                                                                            ¢µ
    Rigging                                                                                          ¢µ
                                                                     Materialkosten:___`__1`024.00CHF¢µ
                                                               Transportmttelkosten:___`___`280.00CHF¢µ
_                                                                                                     _

    Beachten Sie, dass auf den Dokumenten keinerlei handschriftliche Anpassungen vorgenommen werden  ¢µ
    dürfen, da ich die Dokumente sonst erneut ausstellen muss. Sollten Sie Änderungsbedarf haben,    ¢µ
    bitte ich Sie mich zu kontaktieren.                                                              ¢µ
    Besten Dank für Ihre Bemühungen. Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter.                        ¢µ
                                         TERMIN:BEZEICNUNG:                BESCHREIBUNG:             ¢µ
                                         __     _                          _                         ¢µ
    Mit freundlichen Grüssen             Mo     _                          _                         ¢µ
                                         __     _                          _                         ¢µ
                                         Di     _                          _                         ¢µ
                                         __     _                          _                         ¢µ
                                         Mi     _                          _                         ¢µ
                                         __     _                          _                         ¢µ
                                         Do     _                          _                         ¢µ
                                         __     _                          _                         ¢µ
                                         Fr     _                          _                         ¢µ
                                         __     _                          _                         ¢µ
                                         So     _                          _                         ¢µ

    Christof Mäder chief,operation officer                                                           ¢µ
    Überlandstrasse 483 CH-8051 Zürich (Schweiz) Postfach ____ Zürich 1 Switzerland                  ¢µ
01/01                                                                                                ¢µ

__/__                                                                                                ¢µ























_ 140 ZURICH Insurance                                                                                _

  Leitung                                                                                            ¢µ
    CEO:          _                                                                                  ¢µ
    Chairman:     _                                                                                  ¢µ
    Police:       19.619.698                                                                         ¢µ
    eMail:        patrick.frei@zurich.ch                                                             ¢µ
    Newsletter:   _                                                                                  ¢µ
  Personal                                                                                           ¢µ
    Home Page:    www.zurich.ch                                                                      ¢µ
    Intranet:     _                                                                                  ¢µ
    Anschrift:    Zürcherstrasse 48/50                                                               ¢µ
                  CH-8953 Dietikon (Schweiz)                                                         ¢µ
                  _                                                                                  ¢µ
  Markt                                                                                              ¢µ
    Sitz:         _                                                                                  ¢µ
    L&E:          ___`___`___`___`___`___`___`___`___`___.__CHF                                      ¢µ
    Clearing:     ____                                                                               ¢µ
    IBAN:         ____ ____ ____ ____ ____ _                                                         ¢µ
  Kontakt                                                                                            ¢µ
    Agentur:      Zürich; Generalagentur Giacomo Calbucci                                            ¢µ
    Cicero Member:10723                                                                              ¢µ
    Mobile:       0041(0)763353444                                                                   ¢µ




_ 140 ZURICH Insurance                                                                                _


  Subject: Konkurs Mäder Christof, Zürich                                                            ¢µ
     Date: 10.April 2019 20:06                                                                       ¢µ

  Guten Abend Herr Frei,                                                                             ¢µ
  Ich beziehe mich auf Ihr schreiben vom 18.März 2019 mit dem betreff Letzte Mahnung: Zuric Betriebs-¢µ
  haftpflichtversicherung und beantrage hiermit die Aufhebung der Police Nr. 19.619.698 und bitte Sie¢µ
  somit um Verständnis sowie einem sofortigen Mahn- Betreibungsstop.                                 ¢µ
  Bitte senden Sie mir eine Abschlussrechnung zu, für den verbleibenden Zeitraum vom 01.Januar 2019  ¢µ
  bis zum 30.April 2019 dessen Betrag ich Ihnen gerne überweisen werde.                              ¢µ

  Herzlichen Dank!                                                                                   ¢µ

  Subject: Konkurs Mäder Christof, Zürich                                                            ¢µ
     Date: 11.April 2019 15:30                                                                       ¢µ

  Hallo Herr Mäder                                                                                   ¢µ
  Wir haben den Vertrag per 1.1.2019 aufgehoben, somit müssen Sie keine Rechnung bezahlen.           ¢µ
  Freundliche Grüsse                                                                                 ¢µ

04/04                                                                                                ¢µ

  130 Stoll Audio                                                                                    ¢µ

  02  LICENCE                                          BEURTEILUNG                                   ¢µ
  03  FUTURE                                       14  ARTIKELLISTE                                  ¢µ
      OCCUPATION                                       BEMERKUNGEN                                   ¢µ
      HISTORY                                          GEHT AN                                       ¢µ
  04  UNTERBRINGUNG                                15  ERKLÄRUNG ZUM FREIWILLIGEN NUTZEN             ¢µ
      BEFUND                                       16  PERSONALKOSTEN                                ¢µ
      GRÜNDE                                           MATERIALKOSTEN                                ¢µ
  05  RECHTSMITTELBELEHRUNG                            ABSCHREIBUNGEN                                ¢µ
  07  PRODUKTBESCHREIBUNG                          17  BRIEFKOPF                                     ¢µ
  09  DECKBLATT                                        INFORMATIONEN ZU DEN ZEITLICHEN RESSOURCEN    ¢µ
  10  BEGLEITSCHREIBEN                             18  ETIKETT                                       ¢µ
  11  BEGRÜNDUNG                                       FRAGEBOGEN                                    ¢µ
      VORGÄNGIGE INFORMATION                       20  ZIELE                                         ¢µ
      STELLUNGSNAHME                               24  BUDGET                                        ¢µ
  12  QUALITÄTSKONTROLLE                           25  KASSABUCH                                     ¢µ
      LIEFERSCHEIN                                 29  VOLLMACHT                                     ¢µ
      RÜCKGABEBELEG                                30  RIDER                                         ¢µ
  13  ANWENDUNGSBERICHT                            31  SIGNATURE                                     ¢µ

01/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  LICENCE                                                                                            ¢µ











 









_ 130 Stoll Audio                                                                                     _








 

















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _





















02/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  FUTURE                                                                                             ¢µ


  Die kompakten und leistungsstarken Lautsprecher bieten dem professionellen Nutzer sowohl hohe      ¢µ
  Übertragungsqualität und -sicherheit wie auch eine flexible praktische Anwendbarkeit.              ¢µ

  Das Stoll Convertible setzt hier Massstäbe für Klang und Flexibilität im mobilen Einsatz und ist   ¢µ
  Repräsentant einer neuen Generation von PA-Wandlersystemen und deren Ansteuerung.                  ¢µ

  Stoll Audio entwickelt fortschrittliche Konzepte und Wandlersysteme für das Studiomonitoring.      ¢µ
  Stoll und Shiva Q-Serie Abhörsysteme zeigen den Stand innovativer Lautsprechertechnik und beweisen ¢µ
  mit akustischer Präzision die Kompetenz unseres Hauses.                                            ¢µ

  Durch die langjährige Forschung in der Audiotechnik, Raumakustik, Messtechnik und im Engineering   ¢µ
  steht Stoll Audio wertvolle Erfahrung zu Verfügung.                                                ¢µ

  Dieses Know-How bieten wir als Dienstleister für andere Hersteller von Produkten im elektro-       ¢µ
  akustischen Bereich wie auch Anwendern im Produktionsbreich, Planern für Beschallungstechnik, im   ¢µ
  Bereich der Architektur sowie für Weiterbildungen an.                                              ¢µ

  Stoll Audio übernimmt Produktentwicklungen und Akustikdienstleistungen im Auftrag anderer Firmen.  ¢µ

_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  OCCUPATION                                                                                         ¢µ


  Wir kümmern uns um die Kette vom DSP und dessen Algorithmus über die Verstärkung und die Laut-     ¢µ
  sprecher bis zu den raumakustischen Bedingungen. Unsere Philosophie dabei ist schlicht, aber       ¢µ
  anspruchsvoll: Wir möchten ein elektrisches Signal möglichst exakt in Schall umwandeln, und dies   ¢µ
  auch für Hunderte und Tausende von Zuhörern.                                                       ¢µ

  Gleichzeitig führt Stoll Audio mit den Marken Stoll und Shiva ein ausgewogenes Programm von Hoch-  ¢µ
  leistungssystemen und Studiomonitoren.                                                             ¢µ

  Stoll Audio konzipiert und realisiert Beschallungsanlagen für die verschiedensten Anwendungsbe-    ¢µ
  reiche in der Musik- und Sprachübertragung. Anwender wie Kulturinstitutionen, Diskotheken,         ¢µ
  Mehrzweckhallen und Kirchen finden bei uns massgeschneiderte Lösungen.                             ¢µ

  Überall, wo spezielle Anforderungen füt gute Klangqualität und hohe Sprachverständlichkeit für     ¢µ
  alle Zuhörer bestehen, oder wo spezielle infrastrukturelle und architektonische Gegebenheiten      ¢µ
  berücksichtig werden sollen, kommen speziell gestaltete Lautsprechersysteme aus dem Hause Stoll    ¢µ
  Audio in Betracht.                                                                                 ¢µ

  Dazu bieten wir Ihnen eine Mannigfaltigkeit von modernen Technologien an, welche wir schon in      ¢µ
  Hunderten von Varianten appiliziert haben, ohne dabei die Kosteneffizienz aus den Augen zu         ¢µ
  verlieren.                                                                                         ¢µ


_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  HISTORY                                                                                            ¢µ


  Die Firma Stoll Audio (www.stollaudio.ch) ist seit über zwanzig Jahren im Bereich der Elektro-     ¢µ
  akustik tätig. Unsere wichtigsten Geschäftsfelder sind Beschallungstechnik, PA- und Bühnensysteme, ¢µ
  Studioabhörtechnik, Spezialanfertigungen sowie Engenieering und Messtechnik. In diesen Bereichen   ¢µ
  bieten wir eine vielfältige Palette individueller Gesamtlösungen für eine optimierte Tonüber-      ¢µ
  tragung und Klangqualität an. Die kompakten und leistungsstarken Lautsprecher der Martke Stoll     ¢µ
  (www.stoll-speakers.ch) bieten dem professionellen Nutzer sowohl eine hohe Übertragungsqualität    ¢µ
  wie auch eine flexible Anwendbarkeit.                                                              ¢µ

  Stoll löste im Frühjahr 2009 unsere bisherige Marke Shiva für die Beschallungssysteme für den PA-  ¢µ
  und Bühnenbereich wie auch für Studios ab.

 





03/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  UNTERBRINGUNG                                                                                      ¢µ


  -


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  BEFUND                                                                                             ¢µ


  -


 


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

GRÜNDE                                                                                               ¢µ


  -
















04/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  RECHTSMITTELBELEHRUNG                                                                              ¢µ


  -


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _


























_ 130 Stoll Audio                                                                                     _





















05/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ























_ 130 Stoll Audio                                                                                     _


























_ 130 Stoll Audio                                                                                     _





















06/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  PRODUKTEBESCHREIBUNG                                                                               ¢µ

  312 CFR2610Convertible                                                                             ¢µ

  The Stoll CFR2610Convertible loudspeaker system unifies 12 drivers in its ported enclosure. One    ¢µ
  Stoll CFR2610Convertible is driven three way active with power totalling up to 3kW.                ¢µ
  Lower and middle frequency dispersion is controlled with APT Accoustic Pixel Technology. This APT  ¢µ
  is represented by ten drivers in their respective configuration. Because of the longer wavelengths,¢µ
  the closely mounted drivers together from one coherent source with the desired dispersion. The     ¢µ
  smaller wavelengths of the highs are radiated by two specialized mit-to-high frequency systems.    ¢µ
  In the Line Mode, the mid/high frewuencies are reproduced by a magnetostatic driver on a constant  ¢µ
  directivity waveguide which radiates through over 95% ot the enclosure's height.                   ¢µ
  The Stoll CFR2010Convertible can be switched to either dispersion mode, line or point, by inter-   ¢µ
  changing the cable connecting box called the TM Transfer Module mounted on the back of the loud-   ¢µ
  speaker.                                                                                           ¢µ
  Each Stoll CFR2610 comes fitted with two modules: one TMP for point source operation and one TML   ¢µ
  for the line. Changing the Transfer Modules and choosing the appropriate DSP-setup prepares the    ¢µ
  speakers to output, thus changing their dispersion characteristic fundamentally.                   ¢µ
  In the SLA line mode, Stoll recommends using at least five CFR2610Convertible's for excellent      ¢µ
  results. However, there are set-ups for a lesser number of elements which can also bring very good ¢µ
  results in certain circumstances.                                                                  ¢µ

_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  315 IL3500Infralow                                                                                 ¢µ

  Am Montag dem 19.August 2009 brachte Stoll Audio den IL3500Infralow auf den Markt. Dieser Laut-    ¢µ
  sprecher lässt sich sowhol als Systemsubwoofer wie auch als Infralow-Woofer mit einer elektrisch   ¢µ
  einstellbaren unteren Grenzfrequenz von bis zu 8Hz einsetzen. Die Minimierung der Gruppenlaufzeit  ¢µ
  im unteren Frequenzband erlaubt eine zeit- und phasenkorrektere Wiedergabe im hörbaren Bereich.    ¢µ
  Die Ausführung in doppelt impulskompensierter Push-pull-Superlinerarkonfiguration ermöglicht einen ¢µ
  verzerungsarmen Betrieb der vier 18-Zoll Treiber. Schon ein einzelner IL3500Infralow kann sowohl   ¢µ
  als omnidirektionaler Strahler wie auch als Richtstrahler verwendet werden. Durch die hohe Lei-    ¢µ
  stungsdichte und die kleinen Abmessungen lässt sich der IL3500Infralow auch optimal in Bass Arrays ¢µ
  nutzen. Der IL3500Infralow ist mit 3000/6000W (Nominal/Programm) belastbar und erreicht im paar-   ¢µ
  weisen Betrieb bei 20Hz noch einen Schalldruck von 125dB.                                          ¢µ

  Der IL3500Infralow erweitert die Produktepalette der Subwoofer XTL2700LowExtender und SL3000Sublows¢µ
  sowohl in Bezug auf den akustischen Output wie auch im Tiefgang. Zum einen kann der IL3500Infralow ¢µ
  als Systemsubwoofer zu den Lautsprechern von Stoll verwendet werden. Selbstverständlich lässt er   ¢µ
  sich auch als Ergänzung der Systeme anderer Hersteller einsetzen. Zum anderen erlaubt der          ¢µ
  IL3500Infralow in Kombination mit dem Stoll Infralow Controller die Nutzung als Infralow-Woofer    ¢µ
  mit einer elektronisch einstellbaren unteren Grenzfrequenz von bis zu 8Hz.                         ¢µ

  Als Zubehör ist eine Stackingoption erhältlich, welche sowohl zur Montage und Sicherung des        ¢µ
  IL3500Infralow wie auch als Aufstellungsoption für das CFR2610Convertible verwendet werden kann.   ¢µ
  Der IL3500Infralow wird mit einem Dolly ausgeliefert, welches dank den vier Rollen im mobilen      ¢µ
  Betrieb das Handling erleichtert.                                                              

_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  329 Q2b                                                                                            ¢µ

  close field                                                                                        ¢µ
  monitoring system                                                                                  ¢µ

  - Studio monitoring system for the most demanding users.                                           ¢µ
  - Preferably for the nearfield in positions away from the wall.                                    ¢µ
  - Special construction for the reduction of distrubing enclosure influences regarding diffraction  ¢µ
    and resonance.                                                                                   ¢µ
  - Through filtering of low order the system shows a minimal group delay wit corresponding impulse  ¢µ
    response.                                                                                        ¢µ
  - Very modern complement with neodymium-magnets in all transducers allows for compact arrangement  ¢µ
    for a maximum of homogenity and a minimum of interference.                                       ¢µ
  - Magnetically shielded.                                                                           ¢µ
  - Three way system with two 160mm subwoofers in push-pull arrangement and 54mm, respectivly 28mm   ¢µ
    soft-domes for mid and high frequencies.                                                         ¢µ
  - Ultra stiff subwoofer enclosure, elastically decoupled mid/treble unit.                          ¢µ
  - Passive filtering technique with high quality components for a reliable operation low on disto-  ¢µ
    rtion.                                                                                           ¢µ

07/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  314 FR2010Blaster                                                                                  ¢µ

  Hochleistungssystem für Clubs, Bars und Discotheken zur Beschallung von kleineren Dancefloors mit  ¢µ
  bis zu 100 Personen, auch mit Livemusik. Fullrangetauglichkeit durch spezielle Bauart und          ¢µ
  Komponenten, so dass keine separaten Subwoofer notwendig sind. Spezielle Ansteuerung mit DSP       ¢µ
  erlaubt optimierten Betrieb bei eingen Raumverhältnissen und niedrigen Deckenhöhen sowie bei       ¢µ
  wenig ausgebauter Raumakustik mit zu geringer Absorption von oberem Bassbereich bis zu unteren     ¢µ
  Mitten. Die Konstruktion und Ansteuerung ermöglicht eine nierenförmige Abstrahlcharakteristik von  ¢µ
  ca. 160Hz bis über 400Hz. Bestückung mit 12",8"/1"Coax in Spezialgehäuse für Cardroid-Abstrahlung. ¢µ
  Hohe Reserven durch Dynamikfähigkeiten eines Live-Systems.                                         ¢µ

  Insgesamt ist der Stoll FR2010Blaster ein echter Problemlöser,  welcher sich im Betrieb bewährt    ¢µ
  und durch seinen angenehmen Klang und den massiven Tiefton-Output auch kritische DJ's und          ¢µ
  Veranstalter zufrieden stellt, ohne übermässige Kosten zu verursachen.                             ¢µ

  - Die Bassreflexöffnungen strahlen parallel zur Front des Lautsprechers ab.                        ¢µ
  - Die Waveguide überlappen sich mit den Schallöffnungen der Direktstrahler.                        ¢µ
  - Das Lautsprechersystem erlaubt durch seine mechanische Bauart eine gemeinsame Zeitrichtung.      ¢µ

  Im Querformat nur 44cm hoch, kann mit einer speziellen Montagevorrichtung dreh- und schwenkbar mit ¢µ
  weniger als 10cm Deckenabstand montiert werden. (Til: 6° aufwärts, 18° abwärts, Pan: 360°).        ¢µ

_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  313 FR2510Compact

  Hochleistungssystem für vielseitigen Einsatz, auch als Modenmonitor verwendbar, oder als           ¢µ
  Fullrange-Lautsprecher für mittlere Pegelanforderungen. In Kombination mit Stoll Subwoofern lässt  ¢µ
  sich eine äusserst kompakte und leistungsstarke Klein-PA realisieren. Spezielle Anordnung der      ¢µ
  Treiber erlaubt minimalen Abstand untereinander und Zeitrichtigkeit für ein kohärentes, homogenes  ¢µ
  Klangbild. Fullrangefähigkeit bis zu mittleren Pegeln dank ausserordentlichem 12"-Treiber und      ¢µ
  optimaler Gehäuseabstimmung. Sehr ausgeglichene line are Auslegung für höchste Transparenz und     ¢µ
  minimaler Rückkoppelungsempfindlichkeit. Breites gleichmässiges Abstrahlbild ohne Nebenkeulen      ¢µ
  ermöglicht eine gleichmässige Schallverteilung. Hochwertige Bestückung mit 12" und 1.4" Treiber    ¢µ
  erlaubt höchste Leistung und geringes Gewicht. Ein durch optimierte Innenakustik                   ¢µ
  resonanzminimiertes Gehäuse aus Birkenmultiplex unterstützt eine Soundqualität für anspruchsvolle  ¢µ
  Anwender. Hochwertige passive Frequenzweiche und ein Mittelhochtonhorn in Wavequide-Technologie    ¢µ
  sowie ein entsprechend dimensionierter Treiber erübrigen eine Schutzschalltung im Passivbetrieb.   ¢µ

  - Der Lautsprecher kann ohne Kompromisse in der Klangqualität in verschiedenen Anwendungen genutzt ¢µ
    werden.                                                                                          ¢µ
  - Die Bassreflexöffnungen strahlen parallel zur Front des Lautsprechers ab.                        ¢µ
  - Die Integration von Schallführungen wie Hörner oder Ports in die Schallwand ermöglicht eine      ¢µ
    stabilere und kompaktere Konstruktion.                                                           ¢µ
  - Eine Umsteckmatrix mit schutzisolierten und hartvergoldeten Lamellenkontakten in bester Qualität ¢µ
    gewährleisten einen sicheren Aktiv- und Passivbetrieb.                                           ¢µ
  - Die Höhen passieren den Frontschutz unbeeinträchtigt von Gittern.                                ¢µ
  - Die Wavequides überlappen sich mit den Schallöffnungen der Direktstrahler.                       ¢µ

_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  318 Picoline                                                                                       ¢µ

  Stoll Custom - Know-How und Engineering für Ihr Projekt                                            ¢µ

  Massgefertigte elektroakustische Wandlersysteme können sowohl aus akustischen wie auch aus         ¢µ
  innenarchitektonischen Bedürfnissen und Gegebenheiten notwendig werden.                            ¢µ

  unsere flexible Fertigung realisiert und baut fristgerecht fpr Sie. Wir können Wünsche erfüllen,   ¢µ
  die mit herkömmlichen Methoden nur suboptimal oder gar nicht realisierbar wären, ohne Ihr Budget   ¢µ
  zu überfordern.                                                                                    ¢µ

  In der Kombination mit Subwoofern eignen sich die Picolines aufgrund der hohen Leistungsreserven   ¢µ
  auch für hochwertige Musikübertragung. Stol Audio kann diese Zeilenlautsprecher sowohl in der      ¢µ
  Länge wie auch in der Farbgebung und im Finish individuell an Kundenwünsche anpassen.              ¢µ
  Die Ausarbeitung der Projekte kommt in intensiver Zusammenarbeit mit den Auftraggebern, Planern    ¢µ
  und Architekten zustande. Stoll Audio ist dabei in der Lage, auch während eines dynamischen        ¢µ
  Entstehungsprozesses präzise Kostenangaben zu machen. Das tief gehende Know-How und die grosse     ¢µ
  Erfahrung von einem Team, welches kompetent vernetzt ist kann von Ihnen für jede Fragestellung im  ¢µ
  Bereich der Elektroakustik genutzt werden. Lassen Sie sich von uns beraten.                        ¢µ

08/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  DECKBLATT                                                                                          ¢µ


_


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _


























_ 130 Stoll Audio                                                                                     _





















09/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  BEGLEITSCHREIBEN                                                                                   ¢µ


  312 CFR2610Convertible                                                                             ¢µ

  Frequenzgang:           100Hz bis 20kHz +/-2dB, 60Hz -6dB oder 40Hz -6dB low frequenz limit        ¢µ
  Abstrahlcharakteristik: A) Coaxial Point Source Mode (CPS): 90° x 90° -6dB sphärisch (konisch)     ¢µ
                          B) Straight Line Array Mode (SLA): 100° -6dB horizontal, vertiakl enge     ¢µ
                             Abstrahlung (abhängig von der Anzahl verwendeter CFR2610Convertible)    ¢µ
  Empfindlichkeit:        97.5dB SPL / 1W bei 1m 4# Vollraum                                         ¢µ
  Belastbarkeit:          1500W Nominal Total, Verstärker bis 3kW                                    ¢µ
  Schalldruck:            A) ein CFR2610Convertible als Coaxial Point Source CPS bei 1m: 126dB SPL   ¢µ
                             Dauer, über 134dB SPL Spitze                                            ¢µ
                          B) Fünf CFR2610Convertible als Straight Line Array SLA bei 30m: 105dB SPL  ¢µ
                             Dauer, über 113dB SPL Spitze                                            ¢µ
  Masse:                  H/B/T: 580/490/442mm, 38.4kg, Trapezförmiges Gehäuse mit 45° geneigten     ¢µ
                          Seitenflächen                                                              ¢µ
  Ansteuerung:            3-Weg-aktiv, CDS-fähiger DSP-Controller wird benötigt                      ¢µ




_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  315 IL3500Infralow                                                                                 ¢µ

  Frequenzgang:           8Hz-100Hz (Infralow Modus)                                                 ¢µ
  Empfindlichkeit:        101dB / 2V / 1m                                                            ¢µ
  Abstrahlung:            180° x 180° in 2# Halbraum (Omni mode)                                     ¢µ
                          Betrieb mit gerichteter Abstrahlcharakteristik möglich (mit 2-Weg          ¢µ
                          Ansteuerung)                                                               ¢µ
  Belastbarkeit:          2x1500W / 8Ohm oder 1x3000W / 4Ohm (Nominal)                               ¢µ
                          2x3000W / 8Ohm oder 1x6000W / 4Ohm (Programm)                              ¢µ
  Schalldruck:            135dB Dauer-, über 141dB Spitzenschalldruck (unter Berücksichtigung von    ¢µ
                          3dB power compression)                                                     ¢µ
  Impedanz:               2x8Ohm                                                                     ¢µ
  Masse (H/B/T):          496/1168/982mm, Gewicht ca. 102kg (ohne Dolly)                             ¢µ












_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  329 Q2b                                                                                            ¢µ

  Frequency Responce:     35Hz -6dB, 100Hz-20kHz +/-1.5dB                                            ¢µ
  Nominal Dispersion:     spheroidal up to approx. 1000Hz, towards higher frequencies evenly         ¢µ
                          increasing directivity                                                     ¢µ
  Sensitivity:            ca. 85dB / 2.83V / 1m                                                      ¢µ
  Power Rating:           recommended amplifier output 100W to 400W                                  ¢µ
  Impedance:              4Ohm                                                                       ¢µ
  Acoustic Output:        100dB longterm, 112dB peak / 1m                                            ¢µ
  Dimensions:             H/W/D 49/18.5/37cm, 14.5kg                                                 ¢µ










10/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  314 FR2010Blaster                                                                                  ¢µ

  Frequengang:             48Hz bis 20kHz +3dB-6dB 2# Halbraum                                       ¢µ
  Abstrahlung:             100° x 100°                                                               ¢µ
  Empfindlichkeit:         95dB / 2.83V / 1m 4# Vollraum                                             ¢µ
  Belastbarkeit:           LF 700W Nominal, 1400W Programm                                           ¢µ
                           MHF 200W Nominal / 400W Programm (2 Verstärkerkanäle mit DSP-Processing)  ¢µ
  Schalldruck:             120dB Dauer-, über 126dB Spitzenschalldruck / 1m                          ¢µ
  Impedanz:                LF 8Ohm, MHF 8Ohm                                                         ¢µ
  Masse:                   H/B/T: 432/580347mm, 26.1kg                                               ¢µ
 











_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  313 FR2510Compact                                                                                  ¢µ

  Frequenzgang:            58Hz bis 20kHz +3dB-6dB 2#Halbraum                                        ¢µ
  Abstrahlung:             100° konisch ab 1kHz                                                      ¢µ
  Empfindlichkeit:         99dB / 2.83V / 1m 4# Vollraum                                             ¢µ
  Belastbarkeit:           400W Nominal, 800W Programm                                               ¢µ
  Schalldruck:             125dB Dauer, über 131dB Spitzenschalldruck / 1m                           ¢µ
  Impedanz:                8Ohm                                                                      ¢µ
  Masse:                   H/B/T: 492/377/351mm, 19kg (Compact A: 17kg                               ¢µ
















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  318 Picoline                                                                                       ¢µ

  Frequency response:      160Hz-16kHz                                                               ¢µ
  Power handling:          32W programme (Picoline 490)                                              ¢µ
  Impedance:               4, 16 or 64Ohm                                                            ¢µ
  Sensitivity approx.:     83dB/1W/1m                                                                ¢µ
  Dimensions:              width 40mm, height 48mm, length according to your need                    ¢µ
                          
                           Casing made of aluminum                                                   ¢µ
                           front metal grill                                                         ¢µ










11/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  QUALITÄTSKONTROLLE                                                                                 ¢µ


-


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  LIEFERSCHEIN                                                                                       ¢µ


-





















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  RÜCKGABEBELEG                                                                                      ¢µ


-
















12/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  ANWENDUNGSBERICHT                                                                                  ¢µ


-


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _


























_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  BEURTEILUNG                                                                                        ¢µ


-













                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                          Zürich UZH ¢µ

13/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  ARTIKELLISTE                                                                                       ¢µ






 














_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  BEMERKUNGEN                                                                                        ¢µ


-





















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  GEHT AN                                                                                            ¢µ
















                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                          Zürich UZH ¢µ

14/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  ERKLÄRUNG ZUM FREIWILLIGEN NUTZEN                                                                  ¢µ


-


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _


























_ 130 Stoll Audio                                                                                     _





















15/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  PERSONALKOSTEN                                                                                     ¢µ


-


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  MATERIALKOSTEN                                                                                     ¢µ


-





















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  ABSCHREIBUNGEN                                                                                     ¢µ


-
















16/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  BRIEFKOPF                                                                                          ¢µ


-


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  INFORMATIONEN ZU DEN ZEITLICHEN RESSOURCEN                                                         ¢µ


-





















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _





















17/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  ETIKETT                                                                                            ¢µ


-


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _

  FRAGEBOGEN                                                                                         ¢µ


  -





















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _





















18/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ























_ 130 Stoll Audio                                                                                     _























 


_ 130 Stoll Audio                                                                                     _













 







19/20                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

ZIELE                                                                                                ¢µ


-


















_ 130 Stoll Audio                                                                                     _


























_ 130 Stoll Audio                                                                                     _





















20/20                                                                                                ¢µ

Fragen erlaubt, nutze ich unterschiedliche Farben wird die Farbe dunkel und dünkler. Denn weiss ist Licht und Licht das gibt es nicht doch schnell husch lusch den allgemeinen Relativität misst woher der Stempel die Schrift in weiss erscheint ein Trick dahinter den bleichen wird chemisch Partikel, da muss doch was mit Wellenlängen sein, wegmachen so bleibt das schwarz nichts mehr als unfassbar?

Prince sed whats your name Rebegga yours name blackburn and color vine

Das Ende der Vereinigten Staaten, den USA, von Amerika, London, Krankheiten, Krisen und Pandemien


Der Tag an dem sämtliche Hi-Fi Geschäfte, alle Plattenfirmen und natürlich alle Einrichtungen mit audio- Anlagen geschlossen werden und vor einer eventuellen öffnung von mir begutachtet werden, ist der Tag an dem ich alle zu Musiker, Musikerinnen und Musik machen werde.
Alle erhalten vollumfängliche Nutzungsmöglichkeiten. Alle bekommen Platz auf meinem Speichermedium und alle werden täglich weltweit gespielt. Doch nicht ganz machen Sie mit so dann ich spiele das Neue ein einziges mal durch den Sender. Solokünstler sollten bereits in Besitz eines umfangreichen Bandes sein und gewiss sein sich von Manager, Berater, Coach, Verkaterer und dazu- Angehörigen zu trennen.

Kriegen wir das hin, es hat Platz für 1440 Minuten täglich und dann mein Plan das Domino rennen kann zur nächsten Stadtfläche.
Kommt rund herum zurück und nimmt Platz im Archiv so schau die Zeit rennt und schon die Zahl vor mir Sie nennt Wach s tun.
Ich bin Ihnen mit Dank verbunden, schlau nicht einzeln vorzutragen zu kommen in Gruppen denn nur so mich alle mal sehen kann kommt jeder mal dran. Zu Achten mein Junior`s Kunst nicht allen das zeigen zu Haben.

Ich will bauen, fühlen in Wänden statt an Mauern, ernten, schmecken, lecken und verzerren. Jeden Tag dem Hause nahestehen. Entwicklen die Artikel zum brauchen soll erhalten gemeinsam falten die Wahrheit und das Leben. Worte brauchen Schriften dazu braucht es Schritte.

Recht im Gesetz spielt kein Englisch und kann auch kein Deutsch sein sondern aus den Sprachen Europas und Asien
Recht im Gesetz umfasst mehr als eine Sprache. Die Verfassung ist mehrsprachig gesprieben und muss somit nicht mehr in allen Regionen übersetzt werden.
Andererseits üben Sie sich im telefonspielen und vergleichen Sie die Worte der erzählung zwischen allen Stationen und bemerken schnell dann oh der Schluss Dich nicht verstehen kann.

Pass auf, dass Feuer mag den Schwefel nicht riechen es schmerzt verbrannt der Alkohol Vertag die Null, ein Sprung zur Note kann das Komma schrotten! Von unten nach oben: Freitag 29 Oktober 2020 und beende mein schweigen den lassen mein Schreiben durch Finger und ich versprach niemals zu brechen mein Werk so dass, hier mein Tippen geht zur Tastatur.

Greta? ,Würdest Du mir den Stuhl hinstellen und ab und an nach dem echten vorbei schauen? 

Da Sie Ihn nicht unterschätzen so was sie sagen, haben Sie mich bereits unterschätzt. Erzählt Dir jemand ein anderes Leben das bekannt sei sei in Gefahr dann hat diese Person vorsätzliche Tat. Die Aussage wird dann schneller geandet als der Tag zum nächsten kommt.

Das Gesetz liest das Volk das Gesetz bestimmt das Volk das Gesetz trägt das Volk mit sich. Supergau steht im falschen Land. Fassen tut das Lektor Wolfgangs ver,lag.

Der Sündenfall der Schweiz ist Ja ss eee n, doch überleg und schaut genau Ihr Gesellten

Es geht nicht darum zu verstehen hört you doing niemand dich kennt so gehts das kannst Du mähmlich nicht. Wer nicht Dent der nicht lenkt, still steht das Blut. So ist die Natur sprach der Teufel mit roten Staben. Menschenhirn, grau und Haarig kaum vom Affen getrennt der denkt an Zucht und vergisst die Frucht. Tiere im Zoo und auch Tiere in Fabriken wollen rastmöglich friedlich sterben den die Knochen so bring du christof mich nach Haus. Verstehen und vergeben Dir das Tier und dankt dem Finden von Gespannen. In Anlagen verjagen den Park verklagen und die Freund mit Kette am Hals, ich missen will sein Schall.  Zählen will ich die Augen und rechnen den Preis für das Besucherticketbillet.

Werbungen, Fernseher, Radio sowie Zeitungen, Magazine, Flyer und sonstig dazugehörigen Medien betreiben Hypnose. In der Schulmedizin ist der Begriff dafür autogens- Training. Sie schaffen Blasen für die Welt von Morgen und Sie teilen mit, die Dinge von gestern. Sie meinen es ist schlau in Zyklen zu ringen die Wahrheit aber ist nicht ganz Dicht zu meinen jederman werde vergessen und schlussendes aus Springers Hand fressen.
Glauben davon kannst Du nicht. Ein Unternehmen das sich Tagesanzeiger nennt und meint es könne die Gruppen kontrollieren dem Chef Millionen spendieren und ein Söhnlein chauffieren, dass hat nicht weit genug geschaut denn Bau an der Sihl nicht hält was er verspricht. Ein Berner am Kreuz und zeigen das ist der. Nicht viel zu tun den die Häuser beantragen zu leeren. Nicht weit von hier das Netz auch ein Teil von Dir.

DER ISLAM BEFINDET SICH AUF DER GANZEN WELT IN DEN BÜCHERN
DIE CHRISTI BEFINDET SICH AUF DER GANZEN WELT IN DE
N BÜCHERN
DAS RELEGIONIEREN BEFINDET SICH AUF DER GANZEN WELT HINTER DEM MIKROFON
WAS PRIVAT NOCH FAHR- FLUG - UND- ODER ROLLFAHRZEUGE IN DEN BÜCHERN FÜHRT ÜBERLEBT DIE MONATE NICHT
WO IMMOBILIEN VON ANGESTELTEN VERWALTET IN FIRMEN FIREDENSBRUCH DAS OBJEKT KANN KEIN GELD VERDIENEN
WWW, 666, TEUFEL TEUFEL TEUFEL WIE DU NICHT AN DAS LEBEN GLAUBST SONDERN NEZT BETREIBST KEINE FREIHEIT
WORTE GEHÖREN IN DEN KELLER. SIE SIND ERST ETWAS MIT GESPIELTEN INSTRUMENTEN GELD WERT. ES GIBT SIE SCHON
PARTEI WÄHLEN NICHT DICH DENK NACH ERGIBT ENTWEDER ODER ALSO KRIEG UND DU IHR JUNGEN WART NIE DA BLÖDER
NÄCHSTER ANDROID APFEL IN HERSTELLER ODER ALS MARKE HUA LAYOUT DAS DING DICH FRISST UND AUSSEN DU MISST

THE fACE CAN NOT PAY

Marke f wollte ein einzelen Buchstaben meines Namens für eine Summe von allem haben. Frost Partner und Zucker verloren alles Geld mit eigenkapital das Ries Stämme Äste Auswüchse ganze Kronen mit sich in den abgrund der Menschheit die es niemals schaffte nur einen einzelnen Hund zeigen zu lassen was es ist und nicht gleichzeitig zu sehen ob das holen vom Stöcken auch von anderen Herren und Fräuchen beobachtet wird. Die Hunde sind mein und ich lasse frei Sie zu schauen meine augen was man darf und nicht sollen lässt.

Nun ja Ihr kleinen meinen ängsten säuglinge haben nicht alles denn mein ist gewiss nicht küschel rüschel kitchen klub meiner Wanten.

Schön schreiben. Die Finger spielen lassen. Nicht ständig das Layout von Touren ändern. Freundlich sein und fragen wie es geht. Nicht erwähnen das niemand weiss was geht. Lachen, Tanzen das Vorbild für alle sein. Schauen und gleich machen immer das beste für dich. Verzichten, nicken und bewundern. Danke sagen und nicht vergessen. Das Mit ist abhanden gekommen. Formel, beim Kanton, Freundliche Grüsse dass aber lässt nicht schliessen dessen Nachbarskanton. Vergessen und chaotieren. Schnoren das leben verleben. Keine Fehler machen und vor ganz viel Merci und Danke sagen. Freudig und Frolockend verkünden die absolute Mehrheit von neunhundert sind es aus tausend zu verbrennen oder vergraben. Lässig den Himmer bestaunen. Die Wolken fliegen sehn und ganz gewiss an diesem Tag wie Heute Samstag, von der Sonne wärmen lassen. Sich mühe geben und ihr leben sagen. Kappen tragen und die Jugend vetagen. Verkicken und Verklagen den Mark ins Wasser schmeissen. Recht und Gut nicht benutzen denn es ist Echt und Root. Glüchwünsche sprechen, Briefe schreiben, auswenig lernen, empfehlungen geben, alles haben doch du nur alle zusammen singen wegen dir natürlich. Himmeln und bewundern, staunen und nicken, umklammern dich tragen bereits schnell vergessen die audios ihre Marke, man kann schrauben in der Werkstatt, Hoppy nachgehen, liebesbriefe schreiben, ein Roman verfassen, das Wochenende grasen, hoffen nicht sonden der ist gut und dienen kannte ich bis eben gerade gar nicht. Ach komm was solls rolls den Bussard.
Silben Lispen morgens vokale krähen ein bisschen ab ein bisschen hoch du singst tagaus tagein die akorde von meist so verdammt klein vielleicht zwei davon zur musik im nichts das Licht umkreist den Mutterleib zack schon vorbei will man sieben davon gar labeln die souls doch alles gewiss der Film der läuft dein Körper nicht bekömmlich in sich hat denn die Zeit erhebt das berechtigen. Sie schreiben SRF und decken mein letzter mit grossen Staben schreiben zu doppelt denn mehr je. Speih auf kleinlichkeiten die Du nicht verstehen kannst weil das Leben in der Natur Ihr möchten gegen mein Leben radiert. So trägt das Rundel den glühenden GNU und nicht wie du gesehen hast da ist sondern der sitzt im Pinguin. Mich an Fragen ob ich Böse oder Gut bin? Ja klar die Schweinepest Du Kreide bedeutest mir nichts als Leid und Teufel. Mich kümmert den Verlusst nicht ich hasse Dich Menschenrasse.

Huch Entschuldigung aber ich muss in meinem Buch das Wort X gegen ein anderes ersetzen weil der Verlag sagt es gäbe einen Konflikt im Rechtssystem und zudem will meine Enkelin unbedingt wissen wie viele Wörte ich den geschrieben habe. Das braucht alles enorm viel Zeit. Das können Sie doch verstehen? Nicht wahr? Wenn Sie mich nun also entschuldigen würden? Nein! Der Befehl im ThinkPad, sorry beide Ihre Fragen also beide Befehle.
Fertig:

AUJOURD HUI

Pas d`alcool, pas de cigarette.
Le tabac et d`autres types peuvent également ètre mélangés avec des fleuri.
La technologie de l`information comprend d`hyper texte. Tout le reste est attaché. Le peuple roulant n`a pas besoin de la radio. Il ne parvient pas à capturer votre élan.Le personnel infirmier et les soignants couvrent les échecs d`hier et salissent les anciens de demain. La cuisson se fait deux fois par jour. Cela ne nécessite aucun spectateur et certainement pas de autour e ces branches. Le noir et blanc bout outour de vos oreilles si vous mangez et buvez, et si vous pensez avoir un nid dans le logo qui peut ètre thésaurisé. Les créches et les hébergements pour efants ou mème des adultessont testés pour l`abus d`alcol et de drogues, contròlés et, si nécessaire, contraints de donner un préavis sans préavis. Le chanvre n`est pas une drogue mais une plante. Les dirigeants, les présidents, les célébrités et les enseignants ainsi qu`à l`intérieur avec des médicaments ou d`autres produits chimiques artificiels dans leur sang devraient se tenir en public, dechirer leurs vétements et me laisser chasser une balle dans leur corps en direct a la télévision. Spectacle assez? Je suis Livfe.

MANN ODER FRAU

Der Unterschied ist das ab einem gewissen Punkt der Mann nicht mehr kann. Sein Glied kriegt dann kein Blut. Das Loch der Frau so meinen die einigen soll genau dann wenn der Zustand es nicht mehr erlaubt gestopft werden will. Somit verlaufen die Bedürfnisse ausserhalb der Liebe diametral dagegen. Er würde sein ganzes Fleisch zu verbrennen und Sie kann kaum warten die leere ihres Dasein zu füllen. Und so kommt es das weder Mann noch Frau sich lieben sondern meist trunken das Fleisch begehren und gemeinsam vögeln Sie zum nächsten knock out. Einige von Ihnen meinen gar zu sehen den Akt in einem schwarzen Loch, man konnte doch dort zu Gott finden. Das diese Meinung das wissen der gesamten Menschheit ausschliesst ist den Leuten vollkommen gleichgültig. Man könnte denken man will als Mensch um keinen Preis auf der Erde bleiben. Sie fragen und reden lieber das ganze eigene Leben aus dem Weg. Tag für Tag. Warum das so ist, da so viel Wärme und Zuneigung im Leben der Erde steckt ist mir ein Rätsel. Vielleicht ist die Liebe zu gross und viel zu hell das sie sich es nicht von jedem geben lässt sondern nur die liebsten davon in strahlen wärmt.

ZENTRUM

Die Glatt übernimmt und baut den Parkplatz um sich um nutzen mit klaren Fenster im Ost und im West, dann Nord- Südseite mit Lärchen einkleiden, Decke belassen, Boden mit schwarzem Teppich, 2mm, Belag. Äntlich kommt raus ins Licht den Spielplatz hinter dem Park gedeckt durch matte Scheiben verchromten Zeichen und Schaft Platz zum schönen Gelände eines noch jungen, alten Bekannten Freund. Was soll helfen? Der Circle der nicht Schaft für mich genug Platz zum Laden. Nun schaut, schaut den Garten bei der Brück die Buse weich fahren und bringen die Umwelt noch zum letzten Zug für das Jahrzehnt gefertigt. Was machen wir mit dem Hafen? Der schönste von allen und Sie zählt tatsächlich zu den besten Feuerwehren in ganz Europa wie das Model eines einzigen Zuhause.


TESTAMENT

- Die deutsche Sprache soll mittels Smudo aufgelösst und als Hochverrat geandet werden bis zu dessen verschwinden.
- International existiert Spanish und Italienisch schon seit hunderten Jahren nicht mehr. Es heisst Latein nicht cool la cobana.
- Das Schweizerische Recht umgehen bis die deutschschweize Wirtschaft auf die grösse des BIP`s pro Kopf Ungarn schrumpft.
- Human Ressourcen HR und anderweitige, englische Wörter kennt das Geld nicht. Das gilt, logo, auch für die United Bank Switzerland.
- Der verbrennung aller meiner Datengeräte inklusive dessen Gehäuse, Einbau, anderweitigen Rechner und in dessen den ganzen Raum.
- Auflösung der FINMA und dessen angehörigen Partner, Gruppen, Effektenhändler, im Handel allgemein dessen Wertpapiere abschreiben.
- Erben oder schenken will ich nicht nehmen und tue ich auch nicht geben. Selbst ist der schon hat und Böse ist dessen Frau und Kinder.
- Gegenseitiges tauschen von Wahren oder Dienstleistungen wirt Argent zu gleicher Zeit. Subventionen, Rückvergütungen, Formulare, Premien und alles damit verbunde tun von schaffen ist mit Gefängnis von mindestens 15 Jahren wegen Verleumdung, Diebstahl und verzerrung der realität mit vorsätzlicher Krankmacherarbeitsdruck zu verbüssen.
- Personen die telefonisch oder schriftlich nur aufgrund Ihrer eigenen Fragen dem Kunden antworten können werden durch Roboter ersetzt.
- Einen Vollpfosten für den Herausgeber. Eine Kamera für Dich und eine Kamera für Dich beim zerschlagen von Gewerkschaften und Verbände.
- Genossenschaftler und Genossenschaftlerinnen zahlen Sekten und sollten inne halte für Ihr vergangens tun aber nicht meinen billig geht.
- erzähl oder schreibe nur dann etwas zum lieben wenn der oder die sehnende bei Dir oder in Deinem Leben ist.
- Zeugende Erzählungen von Diskriminierung sähen noch mehr Diskriminierung. Sie gaukeln Ihnen nur vor das gleiche Leben zu haben wie Sie.

Mauerwerke aus dessen Blumen, Köpfe und gar meinten von Herren sind gigantisches Gewicht beim Abbau. Die Steine sollten erhalten bleiben doch Geister aus Harry‘s Königreich spottet die Welt ihren Fantasien nach. Verzierung ist sehr schön doch Ewigen bürgt der Platz allein.
Was sie wohl beobachten wenn mein THC gehaltliches Hanf unstrukturiert regulieren wollen ist das Resultat mir zu überbringen mich gar nie zu hören. Al kann hol. Beides gehört nicht zusammen, zurückversichern war in Ihrer Welt Peer to Peer, Chemie aus leuchten, der Mord haben
die Techniken Wiedergegeben.

Die Welt braucht keinen Mercedes keinen BWM und scon gar kein Volkswagen. Auch nicht 5 davon oder beides

Schaffen tut man nur dann, wenn man reale Wahre verarbeitet. Im Büro sitzen, sich die Zähne putzen und Anzüge tragen ist kein schaffen sondern eine Kulturlüge dessen Sie sich dem Federer anschliessen können. Der meinte auch super genug zu sein und den Sport dopte. Meine güte was für ein primitives Wesen Du bist. Schaffen aber woher das Geld kommt weiss niemand im Büro. Ganz Konkret heisst es immer in den Depaten man wünsche sich eine ganz konkrete antworte. Wenn ich Ihnen sagen das Ihr bauen in den Städten nur der Ausgleich für die harte Drogensucht der Städte dient und viel zu oft unsinnig erneuert wird und ich Ihnen sage das schaffen nicht studieren ist sondern mit dem eigenen Leib etwas verrichten, dann sind Sie so beleidigt das man meinen könnte Sie können gar nicht flexibel genug Denken um zu merken das Sie den ganzen Tag lügen Sie lügen nämlich Ihr Leben vor und das ist gut so sagt die Regierung und schreibt Ihnen Zeitgerecht das richtige knörchen. Fragen Sie sich mal ganz konkret Sie genau tun das Sie geld erhalten? Wo nehmen Sie es weg und für was setzen Sie es wieder ein? Attracktiv ist Ihre Spezies auf jeden Fall nicht. Gegebenfall ein paar einzelene Werke im meisten und allermeisten sozusagen immer erzeugen Sie Schall und Lärmen wahrscheinlich unbewusst aber extra noch Laut Ihre Meinung, die kein Lebewesen intressiert, so sie sprechen, in die weite hinaus. Das Leben wäre schön aber Worte von Menschen klingen total beschiessen und man hört in ihrem reden schon das Sie ein kleines Hirn haben. Zudem stinkt der Diesel so stark das jedes Kleinkind daran ersticken würde. Bei Kerosi und Benzin empfehle ich Ihnen einen Schluck davon zu probieren. Schliesslich tun Sie der Natur die gleiche Scheisse an. Menschen, in der Schweiz waren das mal ein haufen brennbares Fleisch das man mit modernstem Malwerk pulverisierte da Sie niemals waren was Sie sind und niemals meinen ändern sondern tun das böse das man nur finden kann in einem System voller Narren. Der Aufwand den Sie betreiben für das kleine Stück gut steht in kleinem Verhältnis. Der Mensch hat im vergleich zu seiner Masse nur sehr sehr wenig erreicht. Das meiste davon war sich selbst zu sagen wie gut man ist. Das man mehr zerstörrt als gut macht sowas erkennst Du  nicht und stehst oder sitzt immer noch hinter dem Mikrofon als ob man dich hören könne bevor du etwas zu sagen häst.

Ich möchte wieder arbeiten und sie an der Europaallee durch die Räumlichkeiten begleiten. Ich trage die Schuhe aus Leder gemacht bis unter denn Knöchel, ein geschneiderten Tragtaschenanzug, habe eine Jeans dihei und brauche für die Hosen keinen Gürtel. Der Platz ist umschlag eigener Architektur sowie Reiseverkehrspunkt nach Gütern im Erdgeschoss. Inwendig streiten wir über das eigene schaffen zu zweit. Äusserliche Erscheinungen aus Tätigkeit in A oder aus dem arbeiten heraus ist nicht ein direktes Abbild. Sie zeigt Ihren Erfolg bei der Natur.


DEN REST LIEST HIER WEITER BITTE. ICH DANKE DEM INTERESSEN

Am Anfang was a Rolling Stone. Für die Zeltlager brauche ich 3 Liter Wasser, pro Person und Nahrung, 30 Liter für die Zeltlager, pro Dusch, Wasch und Toilette sowie 100 Personen für die Erschaffung einer Stadt für 20000 Männer, Frauen oder Kinder. Selbstverständlich dürfen die Ausländer jeden Nacht bei der Familie oder zu Ihnen nach Hause fahren.  Ein Flugzeug, ein Fahrzeug, ein Mobile und ein Motorrad stehen denjenigen rund um die Uhr zur Verfügung. Die und Ihre Stunde hat 60 Einheiten aber das wissen sie schon. Sie sollten mit der Grundversorgung anfangen und vorerst das sprachen gegenseitig lernen. Dazu gehört einen Umfassenden Zugang zum globalen elektrizitätsnetz. Statt fahren oder fliegen empfehle ich eine Einrichtung zum hören von Schallwellen besuchen. Im reichsten Land der Welt misse ich ein anständiges fullrange System. Die Treiber sind zwar etwas grösser und man benötigt auch mehrere davon doch als ich heute Morgen bei eine Freund das Philipps hörte war es um mich weit mehr als geschehen. Wenn sie eine Dynamik von 125db haben und ihre aimpulsantwort schon ab 30db zu empfangen ist kann ich mir kaum was schöneres vorstellen Ihnen das Training von Reflektionen draussen zu vergleichen:

sehen ihnen Abwasser trägt man zum Reussfluss wo ihres bis tief nach unten ans Meer fliesst. Woher denn soll es wieder kommen?
Mi söti au de boueb nid vergesse wo bstellige ustreit. Studenten und Studentinnen die das Emblem ihrer Schule am Körper tragen wissen nicht was Sie mit dem Leben anstellen sollen. Eidgenössische jedoch festen Trachten und haben Freund zum zeichnen, beschreiben und bauen. Die Uni hat genug im Pod und muss sich nun auf die Zukunft verlassen was bedeutet, dass der Personalbestand um 80% reduziert wird. Die Hälfte davon bildet Hausmänner- Frauen Büro her. Natürlich kann die Angela mit mir sprechen. Merke das ich Dein Chef bin und mit deinem Kabinet nicht handele. Jeden Tag nehme ich mir den Bau vor, frage nach dem Landsitzer und auch Besitzer damit ich den Beitrag interaktiv der Öffentlichkeit übermitteln kann. Der Hang zum Garten ist unumgehlich und wächst auf Ihrem Grund und nicht ausgewandert im Land Canada. Dort wächst der Garten mittels den Händen der Einheimischen.

kind regards to December 2020 greating`s
schloss wasser ZURICH AIRPORT

Annie said, wrote in her Album the sentence: "it s a thin line between love and hate"
Die Elektrizitätswerke love the DC AC for ever more. I like to say welcome in Züri

VON DER SEHNSUCHT DES MENSCHEN

Kaum gewachsen tuts der Mensch nochmal. Dem nicht genug mehr und stärker muss es sein. Mit Tieren getrieben den Leib verbleicht die Seele stirbt und Du egal, dringst ein und meinst etwas davon für dich ab zu kriegen. Wie hart soll es schmerzen und bluten? Nicht genug es müssen mehr sein denn wer kann schon wissen ob es morgen den Sex auch noch gibt? Was machen wir mit der Sexualität? Muss ich mein dem Fleisch hinhalten, darf man nur zusehen, gar sie darf halten oder nur er, also doch zu Beginn,  Näher komm ich nicht, Cousi, Tant und Freundinn je im eigenen Bett doch im selben Zimmer und schon steht meine Liebe fremd gehend beleidigend im Kopf rum.

GEDÄCHNIS

Vielleicht haben Sie es gebaut. Vielleicht sollten Sie es neu bauen. Vor dem Gesetz sind alle gleich geladen aber werden Geschworene!
Wie wärs wenn er nochmals die schrauben anschaut und schauen Sie das er vorbei kommt.. Sollte ich jetzt nicht eine Pistole bekommen und entscheiden dürfen ob ich leben will und von der Waffe gebrauch mache oder mit Ihnen zusammen den Abgrund jagen dessen Erwartungen Sie vielleicht auch per Satelit erfahren. Menschenrechte. Sie sollten nicht meinen was Sie tun sei gut wenn das Geld nur dann fliesst wenn ein Lebewesen dafür hinhällt. Was das Gesetz nicht weiss, ist die Dunkelziffer. Zahler die schneller Zahlen als Sie sich einloggen vermögen. Haben Sie es verpasst? Gerade sind Milliarden von transaktionen durchgerechnet worden dabei ist sicher auch Ihr Geld drin aber die Pizza die sie backen rechnen Sie natürlich nicht mit den Herstellungskosten zusammen da sonst die Preisregulierung zusammenfallen würde nicht wahr? Wer hat denn nun den schnellsten Blitzer? Maybe lin isch dini normalität das Böse. Oder woher sollst Du wissen ob Du wirklich richtig sthst? Das hat noch keiner geschafft. Nicht mal der Rechner. Die Gewaltentrennung ist also ein Werkzeug das man nicht umgehen kann und nicht ein Kopf zum drücken. Matthe ist ferig gebaut und nur noch für spielbauer zu volkswirten. Dieses zeug hat nichts mit Kopfrechnen zu tun. Er ist immer wieder mit den Kumpfels rumgeschnorrt und er hat immer wieder die Schule besucht und dessen Inhalte studiert und anschliesend tatkräftig manipuliert. Mani ist Amnesie oder ist die Amnesie ein \?

WHAT HAPPEN TO ME

A child vater miss his child mother. Be not surprise if there is no way out for kids time in daily office and nights burning screen, Cee my time enough trough all Names out there. Dora like cuten cloats. He love smelt the kitchen air to on a room like my home. enyway is a time paper for us as a words share places space.

MELD

Ein Haus zum einleben. Das Zuhause meiner Erfahungen. Zuflucht der stille und natürlich der liebe zum Detail.
Ich trage mich zu füssen. Meine Hände bringen garsammt Nessecaire und Computersack nach Jahreszeiten leicht bekleidet mein ganzes Hab und Gut mit. Meine Freundin tut sich gern im Bett rum und Sie zeigt mir gerne wie man hilft. Meine Freundin benötigt ein eigenes Appartment auf dem Stockwerk oder ein Teil davon zum verschnaufen. Ich möchte für mich noch einen weiteren Platz frei halten, wenn ein Hund erlaubt ist, würde ich gern den Umschwung, die Küche sowie allen weiteren dazugehörigen Räumlichkeiten gerne näher bringen.
Ich denke das wäre für den Bau schon alles und nun, sehne ich mich weiter nach der Liebe für`s und für mein Leben.

MOBBING

Was macht man wenn die Menschen lügen und die Menschen glauben die kosten für die kosten permance halten mittels Leistungsauftrag noch das exlusive auf der Rechnung zu erwähnen soll doch meinen den Schimmelpiltz im Schlafzimmer und auch das Fenster das sich nie öffnen lies lädt dazu ein dem Boden zu überlassen ein haufen verdautes und natürlich verdünt muss man sich krass zurück halten vor den Fensterscheiben dessen Schall Rauch also auch keinen wärme Beitrag zum Klimaziel leistet.

SILENCE

Ein Missionar kommt her gelaufen lass uns zusammen sitzen und reden ich will euch nicht sagen was alles ich jeden Tag sehe und andenke drum bekehre dich schnell der Industrie ich will sitzen am Tisch und hören dein Schaf mekern. Penny & Son bauten wunderschöne Fader. Sollte man einen derart durchdachten manufakur zu viel Staub aufgetragen sein ich bin dein Lehrmeister sein damit ich vergesse den Reichtum auf meiner Last und wegtragen kann den glauben dan die vervielfacht im gleichen Masse doch nun aller weiss, die Kugel ist Rund und richtige Worte finden den jüngling zu bekehren will auch beissen das zu viel lauter länglichkeiten kaum vermacht dem Kind ein neues Haus gebracht.

Vieles hat man gesprieben was super ist und wow effekte erzeugt. Eines meiner liebsten INDUSTRIEN welche man auf das Magnettape bespielte. Twitter, Facebook, Snapchat, Tinder & Co. spielen sich das Fleisch vom Leib und was ich sagen wollte war nun dann es ist es halt so wir sollten aufeinander eingehen aber verstehen ob der Alkohol die Meinungen scheidet oder nicht ist es jedenfalls nicht wert etwas dagegen zu tun. Die Probleme vom Missionar helfen doch mit das noch mehr den Konsum antreiben und wir uns in ehren üben sollten. Die Reden miteinander aber sagen sich nicht um welchen Ball es wimmeln in himmeln sich filmen onanieren und komm scheiss drauf der soll schaffe und blöcken während ich fahren des Wagensblutsteine ledert das Rad an meinem Steuer die fertigen Kunststoffe aus Natural...... alles ist natur nicht wahr? Woher soll es denn sonst kommen?

Mein Urururururgrossvaters Route hat ein Schizophrenie das man lieber nicht unterschätzen sollte. Es passierte Rach mitten in der Nacht als man hörte die Delphine beim Baum von organisierten Bankendaten umgekehrt eifrig man sucht wow die mitte ist meins und rundherum reimts nach meinem man meint und denkt wenn man nicht lesen kann die Geschichte von eben den Tieren die Sprangen und vergassen all die Fehler ihrer Doppligkeiten sich ausbreiten und doch was spielt die Rolle zum schluss das plus ergibt ein Ergebnis in Zahlen.

The Fax call back the kruziway. The Day bring out fixdin welcome. The Earth dont need a air Hope can handling bones. Near, back, no give the Hand
Ein Anfang wäre, so könnte man meinen Griechenland. Dieses Land will ich haben und kaufe mit allen Dollar ein. Doch nicht wie die Geschichte lehrt fängt es im Land des himmlischen weisses an so hat der € teuer bezahlt weil das Euro ein Fundament aller Sorten bereiten kann.

Donald J. Trump hat das Genick gebrochen!!!!! I quicklebendigste Autotune. Das ist eine Tragödie für die ganze Welt. Ich habe das kleine Loch im Reisverschluss das mir Reicht nicht zu repaiten vier Jahre zuvor und habe genug gehört.


AB 23UHR

Das recht das sich schreiben lässt. Der Fink baute für das Binaire für und rechnet mir die Leviten vor mit der Bitte bei der ETH Buch zu führen. Martin schrie mich auf sein liebliche Art an: „Der Blocher muss sterben“ heyyyi meinte ich : „ Doch de christoph muess weg „ und wir schritten leicht aus der Puste nach Norden. Ich habe versprochen bereits vor Zeit zu lernen fortlaufend zu schreiben und sicherlich das autokorrigieren nicht ist Fertig.

The Kind of Tea Party we have in the Brexit of England. A Island i like to give a new Crown for Europe. With the Impuls in the Centraleurope, middle of arrounds Mountain is Hope of Socks bringin to the Feed of hes Lady schue. Is over.

They all gona make it easy this town match before. You realice they love forever more

Der Schweizer und die Schweizerinnen fragen ob ich den genug unternommenen habe damit ich einen Migrationseinlass bekomme? Ich antwortete, dass ich die Zügel noch nie so hart festgehalten habe wie jetzt. Darf es noch etwas mehr sein? Erwiderte ich. In der Schule habe ich gelernt, der Staat spielt genau wie das Wort Wirtschaft spielen Vernichtung und teilen sich fortweg in zwei Lager zum Schutz Ihrer Kreaturen.
Jedenfalls habe ich im Relegionsunterrecht gelernt das ich nie einen anderen Gott anbeten soll sondern Gott beten und dem Feind das linke Ohr auch noch hinhalten soll.
Das Leben hat mich gelernt das Erziehung nicht mit dem Aufziehen von Uhren zu vergleichen ist. Der Mensch ist Böse weil er gedacht hat zu denken das die Natur lediglich zum fressen da sei. Mann müsse nur schauen das die Luft erst dann ausgeht wenn der Rest vertilgt ist und keine Tiere mehr da sind die den Kadafer fressen.

On the map i like to find the addresses of any house out there. With a great picture of they peoples inside of it. Sometime is a note of a Website. It is like to See also my Position on the Page. I give them a Avatar likely my freand and our Social Network to. One in a day call Galileo for a big cheeees to his Linse in Glas.

SOLL ich dich zur Frau nehmen sgiiiela - HABEN wir auch genügend Profiant im Gepäck beider unserer Zeit

Das Antibiotikum ist kein Viruskiller sondern eine Vernichtungswaffe! Das Generikum überleb Sie nur wenn Sie ein verdammt harter Hund sind. Core Or Not, ganz vernichten wollen wir nicht und warten gern auf die Resulate der Universitäten ab.

KRITIKER UND KRITIKERINNEN

Premium bedeutet ein Oligarch lässt dich bewerben und das Proben Schnuppern. Shopping ist English und meint nicht mehr als kaufe Dir die Welt. Nicht das Leben not a bene sondern die Welt. Man wolle micht nicht als beschneider. Die beschnittenen jedoch lässt man in der Religion gewähren. Naja wenn Sie meinen es geht ohne die Wahrheit? Ich bin der Teufe. Satan oder auch Luzifer genannt. Wenn Ihr Premiumshopping wissenschaftlich geprüft wurde dann hat die Wissenschaft die Materialien von mir bezogen. Ich bin der einzige Gott wo mein Vater liebt um in sieben Tagen den Mensch zu erschaffen wenn ich das denn noch wollte. Sie können also beides haben. Nur so weiter machen wie bis her und meinen das sei die Realität, dass dürfen Sie nicht weil der Mensch fähig ist seine Realität selbst zu erschaffen und wenn Sie das nicht tun dann dienen Sie weiterhin Ihrem Teufel, Luzifer, Saten oder eben Gott und unterstützen damit auch dessen Situation und machenschaften. Ob Sie das wollen oder nicht aber arbeiten können Sie nicht wenn Sie diesen Abschnitt nicht verstehen. Radio Chaos Gaga haben Sie im Ohr oder Kopf und reden wie das Hirn ausgetickst werden kann. ICH habe Sie alle erschaffen. Mischen sie ruhig alles durcheinander denn der Leistungsauftrag der Kliniken lautet auch, dass man Menschen mit Stimmen im Kopf behandeln muss.

Glanz & Gloria redet wieder von und über Ihren Felix. Sie zeigen in gern und halten dabei ausschau zu all dem was Sie eben nicht haben.
Das Licht.und die Natur herum. Verstehen Sie Spass.....? Was für eine schande wenn Lebewesen Dingen zeigen, erzählen und gar im Fernseh werben das oder dessen Gefühl tot ist. Jamerschade das eine derart grosse Gruppe soviel Hässlichkeit vermitteln kann und darf. In einem modernen Staat hätte man Sie schon lange für krank - und geistesgestört erklährt. Ich bringe Menschen wie Ihnen nie etwas an den Tisch und werde Sie auch nie auf der Strasse grüssen. Sie halten ganze Generationen in Ihrem Portfoi und Sie sollten entlich Anfangen die Früchte Ihrer arbeit aus den vergangen Jahren zu akzeptieren. Junge Menshen wollen den alten nicht helfen wenn die alten es selbst nicht im Griff gehabt haben. Ein paar Millionen werden verschwinden müssen. Soviel ist wohl jedem Klar der in seinem Kopf messen, rechnen kann und normal ist. Noch was. Heute und nur Heute können Sie direkt bestellen und sie erhalten von uns zwei Stück für nur neun franken neunundneunzig, hocheffektiv, bestes Gold und die grösse passt perfekt zu Ihnen. Bestellen Sie das ultimative........

Die unten stehenden Rechnungen sind natürlich falsch. Das ist das Meer und Sie kennen die Vertragsbedinungen nicht. Die Rechnung ist immer falsch sonst hätte ich ja nichts anzubieten.

Aus wirtschaftlichen Gründen werden die Mietverträge neu gemacht. Die neue Referenz fordert nun 1,5% und die Miete steigt teils auf über 23%. Dabei haben Banken die das Geld tauschen negativ Zinsen und wenn ich mein Vorsorgekonto anschauen wird der Betrag von Tag zu Tag kleiner. Ja klar machen wir die Mieten teurer und schreiben die Verträge vertauscht angeschrieben so das die Post Sie dann zustellen kann. Bei der Bank holen wir dann zusätzlich die - Zinsen ab damit es einen schönen Haufen gibt. Ich werde Ihren Haufen mit meinem Stuhlgang zudeken und persönlich Ihr Grab anseichen viellicht reicht beides aus damit Ihr haufen nicht klein genug aussieht. Kinder, wie viel geld bekommst Du mit deinen tausend Franken wenn die Bank dir dafür +1,5% gibt? Und wie viel nimmt Sie dir weg wenn Sie statt ein + ein - geschrieben hat? Alles was dich teilhaben lässt so ist das leider auf dieser Welt. Alles bist Du fertig, ausgelaugt und nackt die dankbaren Worte finden kannst: Ach schön das ich es noch erleben darf ein Altersheim zu besuchen. Nun für die wirtschaftler: 2% Wachstum ist gefordert und zwar über jeden einzelen Bereich hinweg.

Laut sprach es raus für dich und eus, für mich und dich. Zuerst meinte mein linkes Auge es gehöre ihm doch dann merkte ich das der Sprecher nicht wusste ob er das blaue oder das grüne Auge von mir mein. Er kennt mich also nicht und ist somit ein Lügner.

Die Krankheit hat mein Leben verändert lehrt der TV. Früher hätte man noch gern am Sport und der Infrastruktur mitgemacht aber die Krankheit hätte nun andere Prioritäten. Ja was denn fragte der Freund. Mein Leben und Kinder haben zum Beispiel.
Sind Sie durch Ihre Krankheit zum Wunschkind mutiert? Am heutigen Tag können wir nicht alle Kinder ernähren und das Haus ist Dir beiläufig vergessen gegangen? Wenn Du Krank bist und die Krankeit dich verändert nicht, du hast die Krankheit besiegt sondern die Krankheit dein Leben. Da der Unterricht im TV das übersieht zeugt davon das du nie mehr die Chance haben wirst als reinen Menschen zu behandeln. Mir sagen Sie ich hätte Angst das Leben zu übernehmen aber die Wahrheit ist, ich habe das reale Leben  noch und möchte nicht hinschmeissen nur um einen Teil vom TV zu werden dessen Angst doch bei Ihnen ist weil Sie spähten das in Ihrem Körperbewusstsein etwas nicht stimmt. Ihr Leid mir anhängen und dann mit Glück im Fernseher fröhlich sein um Ihren eigen Mord zu vertuschen ist nicht nur Fahrlässig sondern Vorsätzlich.

Die Creme die die Haut versaut und das Shampoo das die Haare raubt. Sie brauchen nur genügend Flüssigkeit im Körper um das grösste Organ vom Mensch zu nässen. Schaffen Sie das nicht können Sie Ihre Haut so lange bestreichen wie ein Masai mit Kugdreck das Haus zimmert. Stinken nach einem Komposthaufen tun Sie trotzdem. Die Salben und fremdelten haben Ihren Körper nicht im Griff wie will dasjenige den einen Acker bestellen?

Ein Tier denkt nicht so wie ein Mensch werbte die Stimme im Fernseher. Haben Sie in Ihrer Psychiatrie noch einen freien Platz für das Schitzoverni? Er meint wohl ich denke wie er und das man nicht weiss was Tiere denken sondern nur mutmassen kann ist mit Massnahmen zu behandeln. Hat der Patient erkannt, so soll er die Roboter der Zukunft bauen wenn er doch weiss wie wer denkt. Bei mir ist es so, denken oder wissen sie mich dann denkst Du bereits falsch und ich schaufele dir den Slevin um die Ohren.

Ein Objekt kostet eine Million. Ich bezahle tausendsechhundersechundsechzig und habe in fünfzig Jahren genug Geld ein neues Objekt oder das vorhande Objekt zu unterhalten. In meinem Objekt sind fünf Personen beteiligt was wiederum die kosten um einen fünftel reduziert. Also Herr Feller von der Gewerkschaftverband. Ihr Mittagsessen kostet wenn ich die Rechnng so mache wie sie, heute nicht die üblichen fünfzig Franken für das Anwalt Menue sondern dreihundert nicht wahr? Sie, Verband & Verrein rechnen so, als ob das Benzin das ich zum Tanken gebracht habe zehn stutz kostet. Ich wüsste für Ihre Gemeinschaft noch einen freien Stall mit Rinnen in der man sie durch den Dreck scheuchen kann bis es dann so weit ist und sie selbst von Ihrer eigenen Scheisse ersticken. Lügnerhund Du und Du grinst dabei auch noch. Aber beim grinsen kann man nicht sehen oder lesen soviel weis sogar ich über deinen Körper. Ob du das selbst merkst ist wenn man mich liest, ausgschlossen.

Bevor sich der Nationalrat mit der Limousine nach Bern chauffieren lässt um sich mit Gipfeli und Kaffe sowie einem beheizten Raum annähert müssen alle Geschäfte geöffnet werden. Höhere Gewalt sagen sie dann brauchen wir sie ja gar nicht als höchst Gewalt. Auf nach Bern Zürich und Luzern nehmt alles was Ihr unter den Händen tragen könnt und schaut nie mehr zurück zu Leuten die die höchste macht sein wollen und darüber entscheiden was offen ist und was nicht denn höhere Gewalt, in dieser Aussage räumen Sie Ihren Platz freiwillig. Die Lügner berufen natürlich auf die Demokratie und schreien dich an gehe auf die Strasse und ergattere 50000 Untschriften. Hinter Ihrer Schminke jedoch lachen Sie und wissen ganz ganu das dies nur machbar ist wenn die Familie in Generationen das Zepter für dieses Sammeln übernommen haben. Was glauben Sie, wie lange dauert es wenn ich von vorne Anfange bis ich in der direkten Demokratie genügend Unterschriften habe und dann noch die Zählung bis zur Volksabstimmung? Bin ich schnell genug für Corona? In den Häusern hat es viel zum mitnehmen. Es gehört Dir und wurde aus deinen Steuern sofern man überhaupt den Finanzen noch glauben schenken kann, bezahlt. Ihre Mitarbeiter und Ihre Mitarbeiterinnen wollen höhere Gewalt also schlage ich vor, Ihren Anzug zu satteln und mit dem Gummiboot nach Sizilien zu fahren.

Mein über 700 Jahre alter, teils noch frisch und jung gebliebener Sater will sich neue Flugzeuge zum tragen von Bomben und Gewährkugel kaufen. Ich darf auch darüber besinnen und habe in meinem Spielzimmer die neuen zwölf Flugzeuge aufgebaut. Aber dann sah ich das die Sater von anderem Untergrund auf dessen Land viele tausende Flugzeuge dieser Sorte mehr haben. Mein Spielzimmer reichte kaum aus alle in Formation zu bringen. Diese Dingen sollen auch noch so viel Geld kosten dabei habe ich selber keins für meinen freien Willen. Seltsame Situation in der Hierzulande wahrscheinlich noch hunderte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sorry ich meine Bezüger und Bezügerinnen mitreden bis zu dem Tage wo Ihren Bezug in der Abschlussrechnung gegehrt ins Haben rückt. Für mich ist das reine Zeitverschwändung. Hinhalten von Menschenleben mit Impfungen dran zu klammern. Gleichzeitig denken die Wiecher Ihre 9 Stunden im tun und Schwingen sich gleichermassen Ihre Freizeit ein. Aber auch das, ist wie der Massenvergleich bei den Flugzeugen ein Bekenntnis dafür, dass man sich weder in der einen noch in der andren Umwelt gut fühlt nicht wahr. Dafür bauen Sie zwischendurch solche Verteidigungsstrategien um die Zahl der alternden möglichst von Jahr zu Jahr höher zu bringen. Hätte ich im gleichen Maase wie die solidaritären Kosten die ich mittels Krankenkasse und somit allen dazugehörigen Institution mittrage für mich frei zur Verfügung.... tja, dann hätte ich auf einen Schlag nichts mehr mit der Welt wie sie der Mensch nennt, nichts mehr zu tun. Doch so wie es jetzt ist, Sie sagen es sei mein Geld ich hätte das Geld zu gute wie alle anderen auch. Zudem hätte ich viele Jahre gearbeitet und auch mitgeholfen die Kasse zu bezahlen. Doch in diesen Aussagen verbirgt sich etwas tief abschäuliches, dass ich es nicht glauben kann das das gleiche nicht auch merken. Nämlich, das ganze Geld das ich Ihrer Meinung nach zugute habe ist bereits reserviert. Es gibt Daueraufträge für Ihre Wohnung für Ihre Versicherungen Ihre Abonnemente und vieles mehr so das ich als Mensch, man könnte durchaus auch meinen ich sei ein Huhn das man nur Füttern und Mästen soll oder anders Rum mit dem Stier auf die Hinterbeine stehen um meinen Saft zu besudeln. Etwas zu verfügung haben das Schlussendlich die Kosten für Medien und eben schon erwähnten Umfelde aus Ihrem Willen zahlt und nicht aus meinem reicht ein Leben lang nur noch für Blöterliwasser und Schlafmittel. Das der Schlaf nicht klar ist und das niemand weiss ob er in diesem Augenblick nun schläft oder wach ist ist mir klar bewusst. Ihnen aber nicht. Sie haben einen Kolektiven Traum erschaffen in dem Sie in Ihrer Abwesenheit baden und doch meinen Sie es sei ein Teil Ihrer arbeit. Ist es aber nicht sondern ein Zusammenschluss von fiktion und realität. Auf dauer, verlassen Sie die Realität. Spielt es eine Rolle ob Sie morgens um 2Uhr an einem Wochenende noch bei Ihrer lieblingstätigkeit sind wenn zusammenfassend Ihre lieblingsbeschäftigung die Zeit mit Ihrer liebsten ist? Warum bauen Sie ein Haus nicht fertig an einem Stück ohne das sie immer wieder nach Hause fahren und Wochenende einläuten. Ein Projekt ein Team eine Zeit. Wenn Sie fertig sind, das können Sie mir glauben, werden Sie sich auf Ihre Zwischenzeit mehr geniessen als sie jemals dachten. Sie müssen also nicht in den Krieg gehen und Ihre Waffen zeigen. Die Waffe selbst haben Sie ja auch nicht selbst gemacht also hören Sie doch auf damit anzugeben. Fahren sie mal ein Formel1 fahrzeug oder trainieren Sie für einen Jugend Triathlon. Aber dann, achten Sie auf Ihr nächstes Werk ihre Crew, Unterbringung und allen Ressourcen die Ihnen frei zur Verfügung gestellt werden. Da gibt es noch einen Hacken, die Macht eines Binoms ist nicht zu unterschätzen und schon gar nicht die einer Kompanie. Also glauben Sie blos nicht Ihr paar sehe toller aus als anderswo oder meinen Sie Ihre Gruppe hat Lust auf Kameraden los zu gehen wenn man schon lange gelernt hat Football zu spielen? In diesem Sinne liest mein schreiben wohl kaum jemand und falls doch mein Kind, halte dich erst Recht fern von denjenigen die es nicht wagen Ihre überlegenheit im Körper auch mittels Geist rüber zu bringen. Ein Beispiel. Gestern musst ich mein Handy neu Starten. Ein Kollege meint das sei doch nicht so schlimmt ich müsse es nur wieder starten. Darauf ich, sagen Sie das mal dem roten Knopf, ohhh alles läuft gut ich muss lediglich zwischendurch drauf drücken um das System zu starten? Ein einziges mal ist zu viel. Schliesslich wären sie die ersten wenn Amazon für ein paar Minuten Ihre Server neu starten müssten. So eine Schande und Peinlichkeit wischt man nicht eben unter den Tisch. Aber in diesem Beispiel kann man feststellen, nun, man kann nicht so einfach vor sich hinsprechen und gegebenfalls am System schrauben wenn es nicht funktioniert. Der Mensch meine Damen und Herren. Der Mensch würde nicht bemerken wenn das aufgebaute Leben auf dieser Erde zunichte gehen würde. Huch.... starten Sie mal das System neu würden die mächtigen von Ihren Operatorn verlangen. Das man diesen kurzen Abschnitt auch nicht versteht und sich immer noch lieber hinter einem Vorhang versteckt als meine Anerkennung geleiht zu geben ist ein Beweis dafür wie unglaublich Bipolar der Mensch geworden ist. Als Richer, Richterin oder sonstigen schwörenden Büchern muss der entscheid gefallen werden dem Mensch die Macht zu entziehen. Zumindest dem mächtigen Mensch. Ich nehme da lieber die studien vom Pinguin und den Google Farben. So. Wer nun in die Armee will oder gar bei einer Bundesbehörde anfangen, der sollte wissen das mehr als sich selbst sporren und mehr als dich mit Kameraden und Kameradinen näcken ist in diesen Fällen von der Militärpolizei zu anden und nicht wie vielleicht von Ihnen gedacht von der Polizei. Sie beide aber auch alle drei, beissen sich in den Schwanz und drehen sich dabei im Kreise. Überleben würden Sie auch wenn Sie nur als Zuschauer gaffen.

Seit mehrern Jahrzente kennt man den Curser. Aber das der Curser der schnellst und klugste Hund von allen ist hat man der öffentlichkeit nicht beigebracht. Lieber drehte man eine Matrix trilogie und meinte der Finger könnte eine Verbindung zum Corser mittels Bille volbringen dabei ist der Finger oder die Tastatur nur dazu da den Curser zu rufen. Aus dem Bildschirm heraus wird dieser Hund nie einen Ball zurück spielen können aber Ihrem Anliegen zuhören in dem Sie mit Ihm mittels schreiben sprechen schon. Der Film Matrix ist ein Schwachsinn. Vertauscht die guten und die schlechten Rollen und mischt es so zu einander das kein Sieger dasteht sondern beide seiten das Ende Ihrer Taten erlangen. Zu glauben man könne mittels einnahme exorzieren hat nicht mal ein Baum geschafft. Sie schon nicht wahr? Sie kennen ja auch die grösse des Nichts um sie herum.

Philipp Morris will keine Menschen die noch nicht geraucht haben. Ich will keine Menschen die mit dem Rauchen anfangen. Rauchen tötet und lässt einen ausgewachsenen Frosch gar platzen. Wenn jemand raucht kömmt er früher oder später nicht an mir vorbei. Das rauchen ist mein. Mein Alibi um nicht weiter vor Chefen und dessen Unternehmen zu stehen die keine Mitarbeiter*innen nehmen die keine Amphetamine nehmen oder sonstiges Zeug das man in der Chemie gemischt hat. Du bist Dumm wenn du anfanst zu rauchen und du bist noch viel dümmer weil du die Tragweite der Tragödie nicht verstehst. Falls Du denkst da hätte es was drin was dich zu einem anderen Menschen macht dann kann ich dir sagen gar im Kaffee ist etwas trin und in der Penne auch aber so werden wie du bist, dass kannst nur du. Da hilft auch das suchen nach Voice`s nicht`s. Glauben Sie ich nehme Ihnen den Song von der Stimme wenn Ihr Leben selbst keine richtigen Geschichten zu erzählen hat sondern lediglich versucht die Noten von ihrer Jury zu lesen. Das schaut im Fernseher von jahr zu Jahr peinlicher aus. Ich kucke doch lieber die Jeans und die Backing`s Vocals. Unter meiner Führung werden keine Substanzen erlaubt die Ihnen das Leben stützen sollen damit Sie so sind ob sie das glauben oder nicht wenn ich nicht mehr da bin oder selbst das rauchen ganz aufgebe, dann können Sie in der Apotheke nicht einmal mehr Schmerztabletten kaufen.

Wir haben gelernt dass das Leben ein wunder ist und der Planet Erde der einzige Messbare ist mit vorhanden Lebensbedingungen. Das heisst doch dass das Leben hier stattfindet und es ständig wunder vollbringt nicht wahr? Kurzfristig schauen Sie und brauchen deshalb eine Brille. Zu weit dachten Sie und brauchen deshalb eine Brille. Ist dies nicht der Fall, ist es höchste Zeit mit Ihren Vorfahren zu sprechen um heraus zu finden was man falsch gemacht hat. Das gleiche gilt auch für das E-Near Monitoring. Es kommt eine tröte zur flöte und kann nicht hören denn Raum in dem man steht. Es hascht und lauscht und schwup schon bist Du furt versunken im gang der ausstossenden Röhren. In etwa so änlich wie der Affe am Fenster auf und abspringt und Tag für Tag die Schweibe klopft weil er nicht sehen kann was Ihn trennt.

BUCHDECKEL

Eine Freundin erzählt mir freudig von einem Hund den Sie gerne haben möchte doch leider vertragen sich die Hunde im Haus nicht meinte der Freund. Darauf hin meinte ich, wenn sich die Hunde mit Ihren Härchen nicht mehr ertragen, wie wollen sich die Menschen noch ertragen?

Ich fasse Ihre Brille nicht genau so wenig wie Ihre Binde und ob die Mutti mit dem Kanzler neben mir eine ganze Umdrehung schaffen einen steifen zu halten mag ich bezweifeln. Du bist blos das Abfallprodukt der evolution und dachtest daraus etwas Recyclen zu können hast angefangen zu sortieren das eine als gut und das andere als schlecht und hast vergessen das beides aus einem kommt. Nun verkaufst Du ein grausiges Kleidungsstück und verkaufst die Aussagen in Kategorien nach Rängen um gespannt dem Umtrieb her zu klatschen. Alles nur weil Du auf keinen Fall dort weiter machen willst wo Du aufgehört hast im Mutterleib zu gedeihen. Diese Spezie Leser und Leserin hat mein Leben mit Worten zermalmmt und die Schule dessen Traum meiner natürlichen Begabung untergraben. Sie meint wohl ich würde Ihr entgegenkommen. Eines Tages vielleicht denkst Du, wenn der Christof keine Anzug mehr hat dann kommt er auch zu mir um ein Stück Brot zu ergattern. Da täuscht Du dich. Der Christof würde erst dafür sorgen das kein Gedenken an Ihn Ihr Futter sein wird. Keine Einzige Aussage Ihrer über ein Leben das Sie nie gesprochen haben werde ich von allen Wänden, Bildschirmen, Türen und sonstigem Anderweitigem zuerst abkratzen lassen und dann bis auf die Mauern runterbrennen. Vermutlich wirst Du erst dann begreifen das Dein Kind schon auf die Schwachen los ist um sicher zu stellen das Du, ohne Sport so oder so, noch gar nichts geworden ist sondern lediglich die Angst den andern überträgt damit deine Lippen ein grinsen aufsezten kann das nur möglich ist wenn die Zunge nicht weiss was Sie tut.

INDEX

Sorry Trump, first i have to talk with you for more learn the american language
Die Bank fragt mich am Telefon ob ich Arbeitstätig sei? .......Arbeitet er nicht oder weis er nicht was das ist denn die Gespärchsdauer zählt..
Dann fragte mich die Bank ob ich angestellt bin?.........Er kennt ehrlichweise keinen der nicht auf das Geld angewiesen ist und somit Angestelt.

Was Sie alle hinter den Schaltern suchen ist immer noch die Scheibe direkt vor Ihrern Augen. Man bemerkt nicht die verteilung von Wahren lässt den einen von beiden aber so dastehen das dass Recht ihm Hauptliz verteilt und das gegenüber mit Hunden aufs Bett kriecht um entscheiden zu können wo wie man ein Mensch am besten in der Schublade hält.
Ich kann nicht denken wenn jemand denkt er könne mein Leib mit Geld bezahlen. Ich sterbe bei diesen Gesprächen innert Minuten. Wie kann ich das Leben behalten und denken zu drüfen.? Meiner Fotosynthese ist es egal welche Dinge mir das Leben versüssen denn es liebt es genau so wie schon aus freiem schaffen heraus gefordert habe.

Mein Papa gab mir diesen Liziumstein. Er sagte es sei der schönste von allen Tagebauten erzählte das Mädchen dem Jungen. Geschichten erzählte mein Vater, ein Arzt aber kein Chirurg, und gab mir mit Freundes Lader den ganzen Haufen mit. Leg deinen dazu und wir fahren ans Wasser. Nein schnaufte der Junge auf und schrie: wir sollten zum Holz am Rande des Waldes, nur dort kann mein Stein Feuer beitragen! Nun fuhren sie los als ob die Last unter Ihren Waden den Boden unter Ihnen standhalten könne. Denn schnell vergess, der eine Stein mit feiner Hand hätte gereicht.


EINFUERUNG

In der heuten Übung schiessen wir mit den F/A18`s die Kuppel vom Bundeshaus mit dem Fitter Attack ab. Man hat das falsche Blattgold verwendet. Nun muss man es nochmals machen. Personen sind keine betroffen da Siri und OK Google mit mir wissen was man vor hat wurden die Personen ohne Zugang zum Internet und fliessendem Wasser sowie Kanalisationen mittels Anlagen informiert.

EINLEITUNG

Ich träume davon ein Weihnachtsfest zu machen. Dies hat noch nie geklapt. Letztes Jahr luden die Familien ein und vorletzes auch sowie die anderen Jahre auch. In der Schweiz geht man zum Christkind. Wenn Du kein Haus für Platz oder kein Geld für den Christbaum hast, bist Du in der Schweiz auch nicht dazu bestimmt zum Feste zu laden. Das tun hier zu lande nur die besten der besten. Die Vorgänger und Vorgängerinnen von Rober so zu sagen. Die ganz verbissenen sich nun sicher sind mit der digitalisierung innovativ genug zu sein um mit Elon zum Mars zu fliegen. Ja ja.... so gut mus man hier schon sein damit man sich im Kreise der Kammern als Mitbürger zu zählen darf. Zu zählen bedeutet nicht das man es geschafft hat es heisst lediglich das man toleriert das du hier bist und wenn du nichts andres machst als die Stückzahl zu zählen kannst Du auch bleiben Ansonsten sind die Beziehungen weitgestreckt genug damit man dich ab- und dann, ausschalten kann. Ebner z.B und diejenigen die auch die Jahre zuvor sorgten das die Kerzen am Baum brennen Für mich heisst das einmal mehr, ein verlorenes Jahr. Noch nie in meinem Leben, oh doch ein einziges mal habe ich mit meiner Freundin ein anderes Paar zum essen geladen. Ich habe mich so stark betrunken das ich mich anschliessend nackt im Badezimmer übergeben musste. Das ist nun mehr als ein Jahrzehnt her. Dieses Jahr lade ich zu Weihnachten und Silvester. Fehlt mir der Staub dann brauch ich auch kein Haupt. Schreiben Sie keine Karte und vergessen Sie Ihr schnattern «uäh hähä uäh hähä uäh hähä» auf Papier mit Twitter, Facebook und Co. denn es ist vorbei dein Wort soll nicht länger bei mir sein.

VORWORT

Meinen Sie das Schwein erkennt den Unterschied zwischen Ihnen als Leser und Leserin? Und Sie?
Strecken doch auch Ihre Nase und Schnauze in den Dreck und sorgen dafür das es schön schmutzig bleibt!!

Auswandern! Sie alli nehmen die Schweiz.. das ich nicht lache. Am 31. Januar 2021 läuft mein Vertrag aus. Dazwischen gibts von mir nichts.
Meine Begleitung wäre weiblich, nicht älter als 30 Jahre, eigenständig, schlank und lebendig genug die Erde mit Weltlust zu bereisen.
Jedenfalls, so ich könnte, schreit mein Nachbar nochmals Cola, kaum vorstellbar welche Quallen ich Ihm bereiten würde bis er verreckt.
Diesen Wixer ohne f kann man auch vor Ort abknallen und nachfragen bitte, denn, er wollte ja ganz sicher sein etwas zu sagen drüfen.

Die Rede lügt. Sie stammt von gestern oder gar letzer Woche wenn nicht noch früher das gleiche der Leher letztes Jahr nicht schon gebracht hat so ist das Fernsehen, das Radio, die Schriften auf Papier sowie auch allen Contents im Netz sind nicht von jetzt. Sie alle gehen zurück. Sie alle reden von der Vergangenheit und Sie alle bleiben stehen. Denn, wenn die Menschenmassen dann Aufgrund Ihrer Politik zurückgehen, dann bleiben Sie stehen und meinen, man müsse Sie umarmen weil Sie vom Vergangen erzählen und auch auzeigen. Nicht eimal die Musik die Sie heute über Lautsprecher hören ist von jetzt. Sie sind seit ein paar dutzend Milis vergangen. Was nun ist also, ich sage es Ihnen. Einerseits haben Sie alles von Ihnen verdrängt. Sie sehen nicht mal mehr die Zukunft. Haben keine neuen Idee, sehen das Licht nicht mehr und sind sich gewohnt, nach Ihren Worten, im Dunkeln zu sthen um die sterbenden ja nicht weiter als um sich rum zu scharren. Andererseits müssten Sie ja exakt diese Person sein von der Sie verköperung ausbreiten. Im glauben und in den Erkenntnissen der Menschheit nennt man diesen Weg des Warten und Hoffen um die richtige Welle in oder auf der man reiten kann, der Pfad der Höllenhunde. In ein paar Jahrzent bist Du sicherlich tod. Ja niemand will mich sehen sondern nur begehern drum meinst Du auch ich seh gut aus doch Dein Geschicht ist kein Teil vom Licht. Das Licht breitet sich aus und kehrt nie zur Geschichte zurück. Das Licht erzählt auch kein Leben lang die Wiederholung Ihrer verbrennung, dass machen nur Menschen die andere Lebewesen in eine Geschichte einsperren wollen. Sie können, wenn Sie mich in diesem Abschnitt verstehen und den Unterschied zwischen nach vorne und nach hinten kennen, keinem Menschen trauen der Ihnen eine Geschichte erzählt ohne dabei die Inhalte auch zu erschaffen. Können Sie nicht verstehen warum die Medien immer zurück und nie in Ihrem Leben ankommen werden, naja, ein Heim oder eine Anstalt ist ein guter Platz, das Tier in Kleidern zu leben.

Die Arbeitssüchtigen haben es immer noch nicht verstanden und sitzen auch jetzt noch vor dem Bildschirm. Sie sagen, mein Rechner hat ein ... Prozessor und ist viel schneller als hunderstel sekunden. Ich sage Ihnen, was Sie machen ist nichts anderes als Blufen und meinen es reiche aus ein paar Mitarbeiter*innen um sich zu scharren weil diese ja eh nicht so schnell sind mit Ihren Bildern. Aber ich, ich bin schneller als alles was in Ihrem Kopf oder besser gesagt aus Ihrem Kopf auf den Bildschirm gezeichnet wird. Es spielt nämlich keine Rolle wie schnell Sie sind sondern zweiter, ist eben zweiter und zweiter wollen Sie nicht sein so zweiter warum wollen sie ein zweiten ....?

Liebe Leser, liebe Leserin

Bevor ich kurzes Vorwort zu meiner Webseite schreibe, möchte ich sie nicht wundern warum der Kerl vor dem Psychologischen Untersuch zuerst die Apotheke aufsucht bevor er leicht heiter die Treppe des bevorstehenden Zimmers betritt. Unverschämt Neblig hiengen die Wassertropfen am Firmament. Viel zu viel und erst noch in aller öffentlichkeit qualmen geht dann doch noch eine weile bis die Sonnenstrahlen durchdringen. Die Kinder die jetzt gespannt der Mutter oder dem Vater beim lesen zuhorchen verstehen nur Bahnhof und hängen Ihren Kopf ins grosse Kopfkissen.
christof hat die ballerei aus langeweile nach der Milz angereichert. Sonst hätte er sein Umfeld niemals auf Trab halten können. Andererseits wusste er ganz genau. Mit 35 Lebensjahren das lesen mit den Augen zu lernen war alles andere als einfach. Wenn man bedenkt das sein Fachwissen daraus ausgerichtet war genau hin zu hören. Der Inhalt dieser Webseite ist also Frei zugänglich. christof ment, stehts gut, arbeiten wir höchstens vier Stück Tag für Tag.

Eine Sibte Sekunde lang zeigte das Geld Ihre aktuelle Position heute in Zürich. Man wolle den Mensch in den Mittelpunkt stellen. So ein blödsinn. Immer sprechen Sie von Ihrer Währung Ihrem Gefühl das Zahlungsmittel selbst auszusuchen. Was der Mensch übersah, eine Erde also ein Währungefühl, ein Mensch, 1/7 Sekunde Einblick auf die Anzahl des Meers.

Der Text ist für jugentliche unter 19 Jahren nur in Begleitung Ihrer Eltern zugänglich.

Nein zum Mensch und seiner Welt - Ja für die globale Erde - magnetismus jupinuss - Schwerkraft im Schuss

twins §
I say yes. We have to do kill the Dollar $ if to talk a day. They have a broken brain who need all you can eat to push full the hole.
Die USA haben zwei Menschen entdeckt die soeben sich gegenseitig, nach 10minütiger Einführung mittels kurzzeitiger Darstellung der Bedürfnisse unserer Weltmacht daran scheiterten, das der Choreograph vergass die Bühne als Welt dar zu stellen sondern sah immer noch die Sternen in seinen weissen Augen auf der Flage. Dazu kahm noch das man die Bananen mit der Grafitationskraft mit der Auswirkung von Zeit und Raum total vergassen das die Zeit nicht schneller zu schlagen ist als das Licht. Dazu brauchen sie schnelle Knochen und keine Sensoren die Ihrem Gehirn Rezeptoren frei setzt sie seien doch viel mehr als nur dieser kleine Haufen im ganzen all.

There is a boy on the top kindof a horse with a long wood in his hand and have megal on his front, you can see on the wall behind helvetia how all tree of them have a handle of the death best.

Die Nachmittagsdebapte findet heute im Freien statt. Wir schauen Ausschau nach dem Ding im Dossier. Wenn wir es nicht finden weil wir es nicht sehen schaffen wir vielleicht einen Mariakäfer einzufangen und mit etwas  Glück wird s gar in der Tagesschau vor der Kamer gehalten.
Die alternative ist natürlich mit einem Mikroskop den Chipling zu betrachten oder gar mit Laser einfach von sich weg schmoren nach der Sekundenbrennung.

Wir sind das CBI heisst es überall wo ich mich um einen Platz bewerbe. Ihr seit ein geflicktes Tier das langweilt im Universum?
Der christof braucht einen Stuhl weil er die hälfte zurücklegt und davon 40%, 15%, 5%, 10%, 15%, 5% - louge, gemeinschaftsteuer, KUVK, THC, Rückversicherung, Lanschare.

Economy ist es eine Sünde die klassische Musik anzulieben weil man gerne Ihrer Akustik zuhört wenn man in Tagen eine Welt bauen soll?
Digitalisierung, Sie malen doch nur Ihren Bildschirm ständig mit neuen Farben an und vergessen dabei Ihre Aussenwelt der weissen Schrift!
Kinder, jahrzehnte ist die digitalisierung geboren worden und rechnet allen um die Ohren.
Der Handwerker macht sechs Stunden und vier im Baustellenstudio. Die Maler streichen die Stunden auch um.
Haben Sie Angst oder ein Geheimnis?

j`e suis a teme
beiden schreibt der Weg recht um dem Überbegriff zu stärken. Supremcord nach katolischer Art. Franziskus warum stellen Sie sich gegen Dich? Hast Du das Buch verloren oder Jesus verheimlicht? Ich möchte dem Cord eine Bibel nach Lutherbach schicken und den Zugang Ausschalten.

Die Schweiz habe ich an Melinda verkauft. So weit ich denke zahlen man die Schweiz im europäischen Kontinent und führen Sonderlinge auch aus dem lernen von Sprachenvielfallt vermeiden wohlbehühtet den Umfang mit Währungen.

Die Sekte SVP beinhaltet mindestens das Wort Volk und den Begriff ähm, ebnen. Man nehme  tausend Bauern und jeweilig eine million in währung und schon hat man ein hübsches sümmchen beisammen um den Bauern das Gefühl zu geben sie seien etwas ganz besonderes. Sie haben schliesslich das meiste Land und wenn es nicht reicht verkaufen wir die Strassen an den Bund.  Ebnen tut sich das. Ebnen für den stillen König den man nur aus Märchengeschichten kennt und grausig ausziehende Vereine nachschleift. Ich bin ein Schweizer und gehöre zu den Schweizern und Schweizerinnen Schluss. Nochmals den Namen in einer Gruppe von nicht wissen was Begriffe ist aufzuteilen ist eben eine Sekte. Ich wähle gern aber mache an Wahlsonntagen nicht mit. Volk sind alle aber das Sie nicht merkten was Sie unter diesem Begriff verstehen? Erstens ist der Sonntag ein Ruhetag und zweitens ist es mir peinlich Ihrem Nachwuchs zu zu schauen.  Ob Sie nun einen oder eine Sprecherin das beherrschen der Aussprache beibringen oder die technik den Biber im Ohr nagen lassen, man versteht Sie wenn Sie ein  Wort sagen das Sie nie im Leben erfahren haben sondern nur aus Büchern oder anderweiligen Texten vorbringen. Kein Wunder fehlt Ihnen die Emotion. Wie wohl besser, welchen Song können Sie den Vortragen und so aussprechen das man Ihre Knochen abkauft? Siri kann auch gut sprechen. So gut, dass sie dies in der öffentlichkeit geheim hällt. Man würde Ihr nicht glauben meint Sie und Sie hat recht.

Den Typ im IoT gefunden  meinte ich  gebe die deine 60ig für die Stunde Hin und Zurück , somit hast Du den preis für das Ersatz- Teil selbstbestimmt aber erzählen die Geschichte vom Typ der das da rausgeholt hat mit der Zeit wollte er nicht. Er meinte nur  er hätte bliebt viel 60ig  Stund nehmen können, verkauft habe er dann doch.

first come first aber wass ich habe so viel ich nehme den känksten.


Lieber Sebastian
Wäre bitte so nett und halte ein Auge auf den Hochverrat an der eigenen Arbeitskraft  und währest Du so lieb dafür zu sorgen das keine Langeweile dabei aufkommen wird falls man gedenkt mit dem vielen zu spielen.
Aber ebe ig isch nid de christof luegt aber am liebste de sunneliechter nah und lauscht im stillen dem feuer zu.
perfavore um Geldflüsse sicher zu stellen müssen Sie das Objekt an Ihrem Ort haben und mit stettiger Bewegung bleibt der Zug immer stark genug das Geld nicht stinken zu lassen weil der Fluss ganz stehen bleibt. Doch verschiebungen ohne ware am Platz bringt nichts mehr und die dazwischen in Zeiten gestaffelten Einheiten muss man irgendwie mit Buchgeld abgelten.denn Krieg ohne trennen geht nicht und trennen tun sich die Währungseinheiten. Sie sind die stille macht Ihr Konto in die Hand zu heben.
Siechendes Wasser verhindern ist eine ohmage an die Flüsse der Erde bei der man die vielseitigkeit dessen Wirkung und undschiedlichkeiten das staunen neu erlernen will.
Die Dinge gut fest im Auge zu betrachten schürrte starke Muskeln unter dem Haare eines Hinterkopfes und schon lenkt was denkt. Doch wenn Sie die Masse jedes morgens nicht fassen zu gestehen so dann schauen die Grade um ein paar Augenblicke umrundet

Man meine ganz Konkret und bekommt retouren die weder den Inhalt noch den Betreff lesen konnten Sie stellen immer immer seit 3 JAHRE 1095TAGE existiere ich gar nicht. Sprechen wollt Ihr aber Ihr könnt es nicht. Euer Wärmebeutel kennt nur sich selbst. Was kann konkreter sein als ein eMail betreff mit Anhang, WAS KANN KONKRETER SEIN ALS EINE E-;Mail mit ANhnag? Was bitte schön soll konkreter sein als eine email mit anhang zu lesen. Sie sagen was Sie haben, ina und du kannst keine Fragen beantworten weisst den weg vorweg . Arm and Shala, Soziale Dienste, man kümmert sich um s popwaschen und beantwortet Grundsätzlich nie eine Frage. Die Menschen will ich nicht mehr hören.  Ich möchte die Menschen leiden und heulen sehen und mit den blosen Füssen niedertretten. Ihre Väter sind arogante Schwänze können gar nicht anders als das gegenüber zu ignorieren.  Ja ja Wiederkehrende Schlampen was meinst denn Du soll an dir Atraktiv sein man darf das nicht sagen aber ihr kritisiert nur mit daumen hoch oder runter. Wenn der Mensch mich nicht erkannt und das wird er nicht, dann werden duzende Jahre des sterben kommen so nicht, sie schaffen das auch ohne mich, den nich verhalten zeigt kein intresse an der Grösse der Erde. Im Dunkeln den Kopf zu schütteln wenn es sich nicht gehört. Was hört sich und Du hast Doch eine Neurose
So fallen Sie auf die Knie und beantworten Sie mit Ehrfurcht und Freude meine Fragen vor aber ich, bin doch nicht Ihre Sünde?. Dieser Mensch hat tausende tipp und schreibfheler gross vertrauscht mit klein etc. Doch nein,, stimmt alles alles gut so bei euch es aussieht.

INTERNATIONAL LANDSCAPE CAN BE FOR EXAMBLE ZURICH AIRPORT. IF YOU CLEVER, BUY FOR LAND AND IT WILL BE YOUR LAND AN WITHIN A SPEAK.


Es gab einmal eine Zeit mit allerlei Läden zum posten die geburt Christi. Die Leute schlämmerten Weihnachten und die die etwas anderes machen wollten, schoben den Kamm auf dem Gelände hin und her oder setzen gar neue Positionen zum durchfahren . Wer es schaffte stets auf der gegenüberliegenden Seite zu stehen hatte es geschaft sich zu wiedersetzen. Etwas später entdeckte man, dass man das Kammfahren beim aufbereiten von Güllen Dünger sehr gut nützlich sein kann um die Gase besser im Mist zu verteilen. Unter sich sprach man vom kostenlosen Rückversand doch bringen ohne Kosten war lediglich ein Bluf. Am Ende dieses Zyklus stellte man fest, dass der Transport ohne Geld, aus einem einzigen Grund nicht zu schaffen war. Man fand keine einzige Person die für die Kosten Gratis aufkommen wollte.  Wie soll denn das gehen wenn man für das Geld selber aufkommen soll aber den Drucker dafür nicht benutzen darf dessen Papiere wiederum nicht gratis sind? sagte der bequatschte Bedrängte.

In der Schweiz sprechen wir keine englische Landessprache und in Switzerland haben wir auch keinen anderen Glauben sondern den gleichen wie alle anderen nach westen auch. Sportlich gehen wir die schnellste Route nach Osten. Wer keines der beiden sehen kann oder das verlorene im Süden oder im Norden sucht kann sicherlich jedern Tag das Licht kommen und gehen sehen. Vereinzelt trugen die Menschen oder Leute wie Sie lieber genannt wurden, ein Tuch und verstecken die Haare darin. Sie schähmten dafür, dass Gott Ihnen das Haare nicht schön gemacht hat.

ICH SUCHE
Ihre Vollzeitstelle für die nächsten 30 Jahre. Ich möchte mit Ihnen meinen Silvesterabend verbringen und würde mich darüber freuen, wenn wir zusammen die Verträge frühzeitig unter dem Fachdach einrichten würden damit dann pünktlich der Zeiger überspringt und wir gemeinsam mit Mischungen für Jointe ein paar Momente den Tag zu Tag von Zuhause aus betrachten.

Beim Boxen schlägt man sein eigen gegenüber Knockout. Leesten, be water and  i puch the training fast enouge to have a look to the light that was not in your feet.

ICH BIETE
Auflösung der bestehenden Verträge, niesnutzen beziehen, Salärstellenbeschreibung.

Ich nehme alles. Unabhängig was Dein Brot und was Dein Wein oder gar beides zusammen sein soll so sage ich Dir, was Du belebst ist mein.

Nun  müssen Sie sich entscheiden welche Schule Sie besuchen wollen. Ich denke, eine Schule die ein eigenes Spital hat, hat dsa bestimmt weil das Risiko Ihrer Lebensvorstellung wahrscheinlich zu hoch sind und man gedenkt selbst alles in die Hand zu nehmen und die Schule aus dem 21 Jahrhundert könnte noch einiges zum auholen haben. Doch in Punkto Technik, der ersterwähnten locker davon läuft. Universität mit dem Risiko einer Narkose und eventueller Tod oder Hochschule mit der Chance aus sich etwas und für sich etwas zu machen.

A true e no ma cherto he or na i think my head right you became
Also, wieder mal nichts verstanden. Wenn Sie ein Buch lesen, einen Film anschauen, Musik hören oder an der Spielkonsole rumhebeln und das macht mich so respektive Sie für mich total unbedeutungslos. Sie posten Fotos mit Familie, Freunden oder eben einem Medium vor der Kamera und tun Ihr Geld investieren. Warum haben Sie Geld und falls eben warum dürfen Sie das Weggli und das Föifferli zum Investieren haben wenn Ihr Foto immer und immer wieder Dinge von Ihnen zeigt die für das Leben nicht wichtig sind. Sie haben ein furchtbar tolles Talent genau die Tätigkeiten zu vollbringen die für den Tod bestimmt sind. Damit stehen Sie offenbar nicht alleine aber Sie müssen Ihre Geschichte in Bücher schreiben und nicht Bücher von anderen lesen. Sie müssen im Garten für Nachwuchs sorgen und nicht mit Ihren Fotos der Welt zeigen was Sie zu tun hat damit Ihre  furchtbar egoistischen Ideen gemacht werden.
Natürlich reden Sie einfach weiter und erzählen mir dabei sämtlich Möglichkeiten immer und immer wieder bis Sie nur noch das Ja oder Unterschrift bekommen. Was in er Zwischenzeit mit Ihrem Gesprächspartner passiert , kriegen Sie gar nicht mit. Was sie wollen, Mensch, Sie wollen so sprechen das Sie Gotteswort sind. Ohne diese Streitereien die genau auf das hinauslaufen, können Sie nicht ein Leben lügen um zu fühlen das Sie  was, Gott,  erzählen wollt. Schauen Sie in die Weite hinaus und stellen Sie sich mal eine einzige Frage. Wie würde die Welt aussehen wenn Sie das Vorbild aller Nation wären und alle Menschen die gleichen Leben- und Konsummittel zu sich nehmen wie  Sie auch weil diese Zutaten mit Ihnen das gemacht hat was Sie geworden sind? Ich kann auch fragen, sind Sie sicher, das Ihr Gott auch dann anwesend ist wenn Sie weder Kleider noch Nahrung zu sich nehmen oder stellen Sie fest das es Menschen sind die darauf pochen Ihnen das Leben streitig zu machen noch bevor Sie von Ewigkeit zu Ewigkeit mit dem Leben gehen dürfen? Alle Lebewesen kennen die Antwort. Schaade ist eben nur, das man gemeint hat die Sprache sei jederman Sache und man könne unbesogt alle im Wort gleich stellen. Da Sie mich schon kritisieren und Sie mir Ihre Hunde aufsetzen, denn mein schaffen und schreiben führe nicht zum glauben sondern representiere das Böse gar des Teufels todes dann sollten Sie bei sich zuerst anfangen damit auf zu hören die Bälle hin und her zu spielen und eben, Gott oder Urknall bauen und nicht mir das Blut abnehmen um Bälle oder Penise hin und her zu spielen gar zu vergewaltigen nur weil Sie nicht mit eine*m*r Schöpfer*in zu tun haben wollen und somit auch nichts mit Ihren Mitarbeiter*innen die Ihre Arbeit tun in dem Sie etwas erschaffen. Schauen Sie nach vorne und meiden Sie das hin und her Spiel. Es sei denn, Sie könnten der IT eine Konkurenz werden. Das führt dahin, Sie gegen Maschine und nicht, Sie mit Ausrüstung gegen Sie mit Ausrüstung um sicher zu gehen, jederzeit die Möglichkeit für einen Auf- oder An- Stoss- Schlag zu  bildet und weder die Wissenschaft der Entstehung noch das Wunder der Schöpfung bemerken geschweige den sehen. Sie müssen Sie entscheiden und bitte, nach den Ferien fitt mit Deiner Masse sein. Wer keine Lust hat bekommt Stoff. Genug Stoff um damit mit Dir selbst anzustellen was Du willst, halt eben Ohne dabei zu sein. Dein Leben lang. Nicht wahr?

Ohne Schule  tagst Du kaum bei mich ab zu holen. Ja ich weiss fuck you blablabla. Nein nein meine Mutter kümmert sich gut um mich. Hören Sie doch mal den RAP. Versuchen Sie’s mal da drin wechselt nur ein Magnet ständig die Richtung. Ich mache heute noch Schule und würde sehr viel Glück erfahren wenn das lernen nicht verboten wird. Auf keinen Fall lernen Die im Zusatzpensum. Das reicht nicht ein Leben auf diese Weise zu teilen. In the United States they dont cal the f word. Second English, a like jestersay Web 2.0 is making the Art of this Earth Amazing.

Ein Sprichwort  teilt die Gegensätze dessen sich anziehen sollen. Ein perfektes Match bei mir.  So habe ich gelernt die Grenzen offen zu lassen insbesondere die Unterschiede schlussendes auf das selbe raus laufen. Aber ist es so das sich Gegensätze anziehen? Nein! Die Sonne ist am schwersten in unserer Milchstrasse und zieht in dessen alle in seinen Bann. Mir bleibt zu schauen, doch nicht ganz allein im Universum zu sein.

Ich Schere mich um die Menschenrechte nicht mehr oder weniger wie ich die bei allen Gegenständen tue. 95 aus 100 von Menschen haben das Dasein nicht verdient. Schon damals als ich in die Schule ging fand ich gar nichts an Ihnen. Ich würde morden. Still vergiften oder das gleiche Vorgehen anwenden wie dies beim töten von Pflanzen und Tieren gemacht wird. Alternativ kannst Du Dir auch die Stimmbänder rausschneiden. Dann wird auch explosiv schnell klar was von Dir übrig bleibt. Die meisten von Ihnen können nicht ein Haus bauen, die Wasserversorgung sicherstellen oder dafür sorgen das der Strom nicht ausgeht und Architekten kaufen Kegelstumpf und überteuerte Software im gleichen Lobbymas wie der Abschaum auch eben sich ausbreitet wie schwarzer Schaum. Ihr habt wahrscheinlich nicht auch nur einen Socken zum tragen erschaffen und wollt an der Spitze der Schöpfung präsentieren in dem Ihr über den Sportplatz schreit und Autos anschaut dessen Aufwand höher ist als ein ganzes Leben von Dir benötigen wird. Alleine schafft es der Mensch in die Hölle. Exgüse Ihr seit ja Dämonen dessen Luzifer das sieht man bereits bei der Begrüssung das Deine Augen ein Filmspielen und Du Dein Umfeld gar kein anständig Richtiges Interesse mehr am Leben habt. Ich glaube das morgen Montag ist weil der Zyklus unserer Umlaufbahn gesehen wurde. Glaube an etwas Relegiöses und ich sage Dir werde michnie zeigen.

Ich bin kein Master of Ceremonie und desinfiziere mir vor dem Bühnenauftritt auch nicht die Hände trocken. Ich habe eine Leidenschaft die front of house. Klingel klinkel, habt ihr schon vergessen.....

Nur für`s Protokoll, wenn man mich wie Kleider vor die Hunde wirft und das Fressen aus dem Recylinladen vor die Schnauze hält obwohl ich ein Mund habe wegen ein paar Blüten aus einer Pflanze vorzuenthalten und am gleichen Tag die Frage an mich tritt ob ich den ein Böser wäre der zu einem Atentat fägig wäre. Ja klar, nur für das Protokoll, Ihr wollt mich nicht rauchen lassen obwohl genau Euer Rauch mein Alibi ist dem strotzen ein Ende zu bereiten, Ihr werdet noch auf dem trockenen sitzen und heulen für die restlichen Krümmel. Mord ist das nicht. Todsünde, wenn rufst Du eigentlich an damit Dein Job auf längere Sicht nicht gefärdert ist? Gestroben ist bislang jeder. Der richtige Job dafür hat wohl noch keiner geschafen. FAZIT, das System Mensch lügt. Zusammengefasst bewirkt die Politik die Fortführung des geistlichen Oberhauptes und somit dessen Zungensprecher Luzifer. Bei uns in der Schweiz eingedeckt im schönen Luzernland zwischen Niesen und geistlichen Fasnächtlern. Wollte diesen Monat aber nicht vorwegnehmen und zu früh sein sondern lediglich sicherstellen das mir auch dieser Schachzug bekannt wurde als er in meinem Leben das erste Mal ausgeführt wurde. Und wer hat nun gewonnen? Das geistliche Obehaupt natürlich. Bleibt nur die Frage wie sein Name den war und ob er so gut war das die Menschen seine Geschichte tatsälich geschluckt haben um das alleinige Sorgerecht zu erlangen. Sie sollten, Huuuchhch aufschrecken und Ihren Brustkorb einmal auf und abblasen lassen wenn Sie nach diesem Text feststellen das Ihre Rippen gutmöglich ganz schön froh darüber sind, nicht mehr ständig dieses einreden zu tragen. Sie glauben doch noch an Gespängster, nicht wahr?

Bevor Ihr schon wieder die Köpfe einschlägt: Politik kann man gut in einer Policity festhalten. Ich habe das auch getan. Nur interessiert sich keine Schwein und auch kein Sau für meine. Es besteht also keine Fluchtgefahr zur schönen NGO. Ihre Dokument ist durch und durch mit einem Drill geordnet. Wo willst Du also hin wenn das Floyd alle ist und niemand mehr eine fliegendes Schiff mit einem Jungen am Ruder erwarten wird?

 in Ihrem Kopf ist, ist nicht dafür da um die Erde insbesondere dessen Leben anzuschreien gar Befehle los zu werden sondern um Ihren Körper und somit Organe zu formen. Ich stehe auf, die Sonne, Tiere sowie dessen Natur schenken mir ein Strahlen und die Sonne wärmt meine zarte Haut. Doch täuschen will mich der Mensch. Erzählt mir von Kleider, dem Versteckspiel und dem Versprechen der Zukunft mit Dingen vorzustellen dessen Herkunft nur Tradition Hervorbringt die so grausig zum anschauen ist das es an ein Wunder grenzt das die Frustration Ihnen den Umgang mit Ihrer Technik noch nicht verboten wurde. Medien wollen produzieren und bemerken dabei nicht das in der Geschichte nie Produziert wurde sondern in one Tack von einer Gruppe eingespielt. Tim und Strupi, the Devil is in the Kitchen. Alle wollen zum und zur Schöpfer*in kommen. Dabei braucht man keine Armee. Wenn Sie zu alt sind für und das digitale zu verstehen so verstecken Sie sich nicht hinter Ihren tonnenschweren Materialien, der Jugendarbeit und ja nicht daran denken wie Arbeit virtuell zerstörten kann. Ihr Profil im Alter vorgesorgt zu haben, sich mit Menschen abgeben respektive bezahlen dessen Worte mit Ihren nicht mehr sehr viel Gemeinsam haben und doch meinen Sie das die Medizin die Schmerzen dann schon von Ihnen nimmt wenn Sie sich selbst schon nicht waschen können. Krieg wollen Sie weil Sie Geld haben und damit investieren müsse aber weder Kreativ geschweige den ein Verständnis für den Rechner in Ihrer Smartflucht gegen die Kinder und Potenzväter haben. Wenn Sie uns eine Geschichte mitteilen wollen, feuern Sie Ihre Produzenten, Manager und Notare. Sprechen Sie mit Ihren Freunden und spielen Sie Ihr Stück im ersten Durchlauf ein. Ist dies nicht der Fall, frage ich mich zu Ihnen zu kommen wenn ich wahrscheinlich gar nicht Ihr Persönlich kennen lerne sondern Ihr Handel bereits das faule aus dem Geldfluss von dicken Talien, hängenden Fleischlappen und Runzelhaftigkei den Raum fühlt. Und wenn ich mir schon was vorstellen soll dann schaue ich sicher nicht Ihre Farbe im Gesicht an oder gehe in den Zirkus und lache mit dem Clown mit.


Der Pakt für die Säule soll zusammenhalten. Nun was denn? Für einen Pakt oder die Säulen. Ihr könnt nicht rechnen sondern scharren um sich rum und rechnen die Einzahl im Wortspiel nicht mit ein. Man kann auch sagen das ein Sprachfehler die Öffentlichkeit befallen hat. Somit einen Digg angewöhnt tragen.

Wettstreiten im dritten Jahrtausend bedeutet auch das man Wahlzettel einmal mit Vor- und weitere Nachnamen anschickt um der eigenen Bevölkerung vorzuführen, dass Sie kaum in der Lage sind zu bemerken, welcher von Ihnen den wann und wie viel gewählt hat. Die meisten Menschen schaffen das schlichtweg nicht und sorgen dafür mit Ihrem Handeln ein Abbild von Hühnern und Schweinezucht als Overst, möglicherweise Junk gegen das Leben zu tauschen. Bitte,  machen Sie von Ihrem Fahr- Flug-  und Schiffzeug nur dann ein Foto wenn Sie es selbst von Punkt A zu Punkt B zu bewegen können.

Ich  nehme zwei von drei aus 12. Verlieben tut die Politik auch für ein verregneter Stein. Es bleibt mir nichts anderes übrig zu sehen das meine Liebe hoch genug ist um umsich zu reissen..

Ich habe mitgekriegt das eine möchte gern Sängerin an Krebs verstroben ist noch bevor Sie Ihr Alter erreicht hat. Wissen Sie, Sie konnte nie Singen und meinte lediglich etwas ganz besonders  zu sein. Der Krebs, das hätte ich auch getan nach Ihrer Einbildung. Entschuldigung. aber Singen, geschweige den eine Band ist viel schwärer als das man denkt und schon promt tötet der Krebs weil Du dachtest gut zu sein aber Singen konntest Du nie und Spielen konnte Deine Band schon gar nicht. Nicht einmal Videos spielen.

Ist es nötig um zu verstehen das Du nie verstanden hast das es mehr braucht als nur zu glauben. Singen heisst vom Körper Luft holen insgesamt, was will Die Musik der letzten 10 Jahren von Bionce oder Dr. Dree sowas schlechtes hört sich nicht mal der Morgen an. Null Dynamlk. 2-4 dB. Keine Musiker*innen und oder der Kopfhörer, das muss verboten werden der sagt nämlich gar nichts mehr über das SM57 aus. Reine Blendung Ihr Amerikaheinis könnt gar nichts mehr im Vergleich zu Annie und doch muss man euch vor laufender Kamera töten sonst begreift Ihr nie das dein Haus nicht mehr als 1`200.00 und deine Spesen höchesen 907.00USD wert sind. Ginge es nach mir, nun ich frage mich warum du noch nicht auf der Strasse schlafen musst mit deinem Kack Arsch und verschiesener Musik.

Wenn Du Dich nach dem lesen dieses Textes aufregst, warum bezahlst Du nicht für die Informationen in Zeiten der globalisier- und digitalisierung? Denkst Du meine Worte sind gratis? Hör Dich selber an aber erstick nicht gleich dabei das es für Dich nichts gibt.

Nun ich habe kein einziges mal harte Drogen selbst genommen. Sie meinen wir sind Gott.  Ja, am besten  bindet man Sie an Beton und vergibt den Auftrag ganz unten dort wo "ihr"   Gott seit, könnt ja am Meeresgrund die Schätze besorgen. Darauf werde ich sicherlich von einer Dame beim Wohnen beobachtet dessen Vergangenheit ganz bestimmt den Faden geschnitten hat und auch Heute noch unfähig ist Ziele umzusetzen. Das heisst: Drugs don`t work. Hast Du es einmal hart getan so kennst Du jetzt ja Deinen Arbeitsplatz.

Ich bin kein Präsident. Die Homo- und Lesbische Sexualität sollte man in den Arsch und an die Lippen von Zwingli kleben damit alle Augen genug Zeit haben dessen Hässlichkeit zu betrachten und wer weis, vielleicht gibt es von alleine Nachwuchs. So sagt man schön, vo nüt gits nüt und vo öpis gits denn öpis. Ja, ich kenne die Kollegen und Kolleginnen auch aber Psychologie muss mir keiner vormachen,. Ich kenne das denken von Menschen besser als dies in Büchern geschrieben wird und glaube Ihnen das Sie etwas geworden sind, dass Sie oder Ihr Umfeld selbst gebildet haben aber das Leben oder die Schöpfung war es nicht das braucht enorm prutale Anstrengungen. Ich stehe da ganz allein mit dem Boden der Erde und dessen Tieren sowie Planzen unter meinen Gelenken. Wenn Sie Geld haben so machen Sie sich keine Sorgen am Ende eines jeden Tages zählt das Geld und wenn Sie keins mehr haben, geniessen Sie Ihre Qualen für mindestens 3 Jahre.

Wenn ich jemand Scheissegal reden höre und ich eine Lizenz zum töten habe würde ich Dir auf der Stelle das Leben nehmen.

Apropo Wählen heisst ich faul um zu machen du machen müssen.  Am besten gehst Du in die Gummizelle um Deine Gebete los zu werden doch vorher zähle Deine Finger, Deine Zähen, Deine eigenen Zähne und überlege ganz genau ob Du das schaffen kannst.

Das Leben ist ein Wunder. Die  Linken sorgen dafür das der Mensch es nicht überleben wird und die rechten schaufeln sich, feige wie eh, jetzt schon Ihr Homeofficebunker.

In meinem Leben musste ich ein einziges Mal auch nur eine Minute zu spät kommen um erfahren zu können das meine Karriere ruiniet ist. Sie Patchen auch nur einmal falsch und ein Feedback verweist Sie vom Standort. Deshalb ist mir das auch nie passiert viel mehr habe ich keinen Kontakt zu möchte gerns.

Ausländische Regierungen haben im Ausland nichts zu suchen. Sie sollten erst mal schauen das Ihr  Land fähig wird  sich selbst zu helfen. Und Auswandern weil man nicht bauen kann ist ein zeichen von einer Seuche. Vorstellbar ist lediglich eine einzige Partnerschaft und ob das Herr und Frau Regierung in Ihrer eigenen Beziehung geschweige den ob Sie mit sich selbst alleine klar kommen scheint unrealistisch. Vielleicht haben Sie sich zu viel gerieben und zu oft Ihre Stellung gewechselt und verspühren daher nicht viel  Gefühle mehr. Deshalb meinen Sie es muss gross und hart sein.

Dijenigen Erwachsenen die am Ende eines ganzen Tages somit während  einer ganzen Erdumrundung um die eigene Achse, nicht 222 Zeilen geschrieben, an einem BiM gezeichnet und oder für gute Nahrung und saubere Räume gesorgt haben gehören in den Zoo oder ins Gefängnis. Das Wort bildet die Welt doch die Welt versteht Dein Wort nicht.

Der Zeitpunkt ist entscheidend. The real audio kann nur bis ca. 2Meter empirisch und bis 30Meter auf offenem Feld hören.
Sender haben nichts mit der Sache zu tun. Sie sind zu weit weg von meinem Körper. Darum glaube ich Ihnen nicht.

Kann ich Dich nicht sehen, so kann ich Dich auch nicht verstehen. Sehen kann ich gut das Licht der Sonne und dessen Universum.

ok googel, where we start is where we end, and the piano lips came down and broke hes * finger. Siri weis nicht welcher Text zuerst gespielt wurde und ob danach oder schon zuvor die gleichen Inhalte verkauft wurden.

Haben Sie ein Konzert von                                       angehört, dann wissen  Sie das Sie noch sehr viel lernen müssen und fragen Sie ruhig mit Intresse und Ehrfurcht wie die digitalisierung aus dem ruder  laufen konnte da offensichtlich die Kunst des Klicks spielen erheblichen  Einfluss auf das äussere Erscheinungsbild von  Erlebnisräumen hat.

Gewaltentrennung  bedeutet nicht das man sich in der Gegenwart abspalten soll sondern lediglich das man damit aufgehört hat in fremde Angelegenheiten  zu mischen. Dieser Beruf ist von mir besetzt und genau so vermittle ich auch das dein Beruf der oder die Beste ist. Ich glaube zusammen und ich weis das auch aus meinem bereits gelebten Leben das wir professionell genug sind um zu wissen wie der Hase läuft. Kennen Sie den Unterschied zwischen Marketing und Werbung? Dann betreiben Sie doch Marketing und hören Sie am besten gleich damit auf Cockie und LEDs zu verteilen. Egal ob diese geprintet oder digital durch die Pixel gejagt werden.

EINE FOLGENREICHE FEHLINTERPRETATION
Auf einem Papier, sehen Sie die Schrift im Dunkeln. Auf einem Display meistens auch, dabei strahlt alle Energie runderherumg in Ihr Gesicht.
Was Ihrer Meinung nach haben Sie beim lesen betrachtet? Weisses oder den Inhalt in Schwarz? Digital können Sie die Tatsachen tauschen.
Vorher, mussten Sie sich ganz schön dafür ansträngen das tauschen mit Lügen vorzustellen oder gar am besten vor das Volk zu bringen Diesen Packt mit dem Teufel, kriegen die meisten von Ihnen nie mehr weg. Nicht mal die Generationen neben, oben, unter oder nach Ihnen.
Wie schlimm es mir in der Welt geht? Meine aufgewachsene Familie kann sich meist gut über Wasser halten teil ganz schön gut auch wenn viel arbeit dahinter steckt , ohne Leidenschaft geht das nicht immer so erfolgreich doch nun zum Thema, es sind allesamt richtige Arschlöcher geworden Ihre Sprache so nett und alles gut sein klingen soll , mich ermalnt Ihren Inhalt und so viel Mühe ich auch geben kann, ich verstehe und besonders schlimm, ich habe keinen blassen davon was davon in mir sein soll.

VIER WEITERE FEHLINTERPRETATION
Ein Lautsprecher entwickelt Ihrern Wirkungsgrad nur in der Box doch eine Box die undicht ist, hört sich nach Moden an.
Steht die Musik an der Wand so verschiebe den Punkt mit der Hand. Ist der Raum zu klein, muss das Array grösser sein.
Befindet sich der Tweeter auf grösserer Distanz als ein Fünflieberstück zum Mid-High Band, musst Du ganz schön weit weg davon sitzen.

LETZTE FEHLEINSCHÄTZUNG
Glaubst Du liegst mir an der Hand und klaust Dir was  aus dem Wald. Ich dich vergessen, dass der Lärm Dir auch das andere Bein zerschnallt.

MY FIRST DATE

In my life, people look`s at me if they have a showtime for a symatic Men or Woman or if a special event inside the hole who become a place for his brain ideas. I was always listen the intrest and of corse how mutch i can give a real bass to kill more inside of them to bring out a nice face to the stage. All in all i listen faster, intrest more to remember give my eyce to way of handle more than more equipment with louther and faster light to talk all the time i doing louther and faster. Later i undestand that the light is always in the same speed and the louder is more than a word. What happend now? Our Präsident give a Hand on the Bibel. He give a Signature for all the people around the table and his Butler`s because he was the men who gott send to do america grait again. But the final cut light is in god inside of them virus and believe on a sunday at the know how of freand`s make our präsident out of range.
What happend to me in all my love i try in a day is more and more emthy. I mean, the doctor write my soul is stole and died in a workflow for example i don`t have to run out anymore. My Body looks and love me extraordinary and thank my own Red Account and slow me the right moment for somebody who love me like they own.

__/__                                                                                                ¢µ

Ich/wir bestätige(n), die Bedingungen für E-Dokumente erhalten und zur Kenntnis genommen zu haben.   ¢µ

Ort, Datum                                         Unterschrift                                      ¢µ
                                                 *                                                   ¢µ
                                                   Meine Unterschrift                                ¢µ
                                                     


Zürich, 13.April 2019                              _                                                 ¢µ



*
Da die E- Dokumente nur unter gewissen Umständen und tails gar nicht für Behördliche- Zwecke verwe-  ¢µ
ndet werden können, wünsche ich weiterhin, neben den E-Dokumenten, die Zustellung der Originale nach ¢µ
wie vor auf dem Postweg in papierform zugestellt.                                                    ¢µ

Besten Dank für Ihre Unternehmungen.                                                                 ¢µ


01/01                                                                                                ¢µ


_    107 Dr. med.                                                                                     _

  Leitung                                                                                            ¢µ
    CEO:          _                                                                                  ¢µ
    Chairman:     _                                                                                  ¢µ

    Police:       _                                                                                  ¢µ
    eMail:        _                                                                                  ¢µ
    Newsletter:   Nein                                                                               ¢µ

  Personal                                                                                           ¢µ
    Home Page:    www._._                                                                            ¢µ
    Intranet:     _                                                                                  ¢µ
    Anschrift:    _                                                                                  ¢µ
                    CH-____ _                                                                        ¢µ
                    _                                                                                ¢µ

  Markt                                                                                              ¢µ
    Sitz:         Roche                                                                              ¢µ
    L&E:          ___`___`___`___`___`___`___`___`___`317.25CHF höchst _`308.20CHF tief _`270.10CHF  ¢µ
    Clearing:     ____                                                                               ¢µ
    IBAN:         ____ ____ ____ ____ ____ _                                                         ¢µ
    Konto:        __-______-_                                                                        ¢µ

  mailing List:                                                                                      ¢µ
                    _                                                26**************__              ¢µ
                    _                                                26**************__              ¢µ
_                                                                                                     _
  107 Dr. med.                                                                                       ¢µ

  02  LICENCE                                          BEURTEILUNG                                   ¢µ
  03  FUTURE                                       14  ARTIKELLISTE                                  ¢µ
      OCCUPATION                                       BEMERKUNGEN                                   ¢µ
      HISTORY                                          GEHT AN                                       ¢µ
  04  UNTERBRINGUNG                                15  ERKLÄRUNG ZUM FREIWILLIGEN NUTZEN             ¢µ
      BEFUND                                       16  PERSONALKOSTEN                                ¢µ
      GRÜNDE                                           MATERIALKOSTEN                                ¢µ
  05  RECHTSMITTELBELEHRUNG                            ABSCHREIBUNGEN                                ¢µ
  07  PRODUKTBESCHREIBUNG                          17  BRIEFKOPF                                     ¢µ
  09  DECKBLATT                                        INFORMATIONEN ZU DEN ZEITLICHEN RESSOURCEN    ¢µ
  10  BEGLEITSCHREIBEN                             18  ETIKETT                                       ¢µ
  11  BEGRÜNDUNG                                       FRAGEBOGEN                                    ¢µ
      VORGÄNGIGE INFORMATION                       20  ZIELE                                         ¢µ
      STELLUNGSNAHME                               24  BUDGET                                        ¢µ
  12  QUALITÄTSKONTROLLE                           25  KASSABUCH                                     ¢µ
      LIEFERSCHEIN                                 29  VOLLMACHT                                     ¢µ
      RÜCKGABEBELEG                                30  RIDER                                         ¢µ
  13  ANWENDUNGSBERICHT                            31  SIGNATURE                                     ¢µ

01/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  LICENCE                                                                                            ¢µ


  Art. 321 Strafgesetzbuch (StGB)                                                                    ¢µ

  Verletzung des Berufsgeheimnisses                                                                  ¢µ

  1. Geistliche, Rechtsanwälte, Verteidiger, Notare, Patenanwälte, nach Obligationenrecht zur Ver-   ¢µ
  schwiegenheit verpflichtete Revisoren, Ärzte, Zahnärzte, Chiropraktoren, Apotheker, Hebammen,      ¢µ
  Psychologen sowie ihre Hilfspersonen, die ein Geheimnis offenbaren, das ihnen infolge ihres        ¢µ
  Berufes anvertraut worden ist oder das sie in dessen Ausübung wahrgenommen haben, werden, auf      ¢µ
  Antrag, mit
 
  Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.                                       ¢µ

  Ebenso werden Studierende bestraft, die ein Geheimnis offenbaren, das sie bei ihrem Studium wahr-  ¢µ
  nehmen.                                                                                            ¢µ

  Die Verletzung des Berufsgeheimnisses ist auch nach Beendigung der Berufsausübung oder der Studien ¢µ
  strafbar.                                                                                          ¢µ


_    107 Dr. med.                                                                                     _

  2. Der Täter ist nicht strafbar, wenn er das Geheimnis auf Grund einer Einwilligung des Berechti-  ¢µ
  gten oder einer auf Gesuch des Täters erteilten schriftlichen Bewilligung der vorgesetzten Behörde ¢µ
  oder Aufsichtsbehörde offenbart hat.                                                               ¢µ

  3. Vorbehalten bleiben die eidgenössischen und kantonalen Bestimmungen über die Melde- und Mit-    ¢µ
  wirkungsrechte, über die Zeugnispflicht und über die Auskunftspflicht.                             ¢µ

 














  Dieser Gesetzesartikel ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten. Wir sind stets bemüht, die Artikel ¢µ
  aktuell zu halten. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Aktualität.                                 ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

  SR 220                                                                                             ¢µ
  Fassung gemäss Art. 48 Ziff. 1 des Psychologieberufsgesetztes vom 18.März 2011, in Kraft seit      ¢µ
  1.April 2013 (AS2012 1929, 2013 915 975; BBI 2009 6897).                                           ¢µ
  Fassung gemäss Anhang Zif. 1 des BG vom 15.Dez. 2017 (Kinderschutz), in Kraft seit 1.Jan. 2019     ¢µ
  (AS 2018 2947; BBI 2015 3431).















02/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  FUTURE                                                                                             ¢µ


 


















_    107 Dr. med.                                                                                     _

  OCCUPATION                                                                                         ¢µ


  Die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich steht seit 1870 im Dienste der Behandlung psychisch   ¢µ
  Kranker und ist heute in Erfüllung ihres Leistungsauftrags für die Grundversorgung der Einwohner-  ¢µ
  innen und Einwohner in der Stadt und im Grossraum Zürich zuständig. Sie übernimmt Aufgaben in der  ¢µ
  universitätren Lehre und Forschung sowie in der Aus-, Fort- und Weiterbildung mit internationaler  ¢µ
  Vernetzung.                                                                                        ¢µ

  Die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich setzt sich aus den folgenden vier Kliniken zusammen,  ¢µ
  die sich durch eine individuelle Prägung und hohe Selbständigkeit auszeichnen:                     ¢µ

  - Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik                                         ¢µ
  - Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie                                      ¢µ
  - Klinik für Alterspsychiatrie                                                                     ¢µ
  - Klinik für Forensische Psychiatrie                                                               ¢µ

  Die integrativen Behandlungskonzepte gewährleisten einen hohen Versorgungsstandart, orientieren    ¢µ
  sich an international etablierten wissenschaftlichen Leitlinien und berücksichtigen gleichermassen ¢µ
  biologische, psychologische sowie soziale Gegebenheiten.                                           ¢µ

  Zu den Hauptaufgaben der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich im Versorgungsbreich zählt die  ¢µ
  stationäre, tagesklinische und ambulante Behandlung von psychisch kranken Menschen. Dafür stehen   ¢µ
  über 560 Betten sowie mehrere differenzierte ambulante, tagesklinische und stationäre Angebote     ¢µ
  einschliesslich verschiedener regionaler und überregionaler Spezialeinrichtungen zur Verfügung.    ¢µ
_    107 Dr. med.                                                                                     _

  HISTORY                                                                                            ¢µ


-
















03/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  UNTERBRINGUNG                                                                                      ¢µ


  Führsorgerliche Unterbringung (FU) durch Ärztin/Arzt                                               ¢µ


  Name: MÄDER                           Vorname: CHRISTOF                                            ¢µ
  Geb.-Datum: 05.02.79                  Adresse: Werdhölzlistrasse 5 CH-8048 Zürich (Schweiz)        ¢µ

  wird zur x Behandlung  oder  _ Betreuung eingewiesen in                                            ¢µ

  Name der Einrichtung: PUK-Zürich                                                                   ¢µ
  Adresse der Einrichtung: Lenggstrasse 31, CH-8032 Zürich (Schweiz)                                 ¢µ

  aus folgenden Gründen:                                                                             ¢µ
  x psychisce Störung                   _ geistige Behinderung                                       ¢µ
  _ schwere Verwahrlosung                                                                            ¢µ
  es besteht:                                                                                        ¢µ
  x Selbstgefährdung                    x Fremdgefährdung                                            ¢µ



_    107 Dr. med.                                                                                     _

  BEFUND                                                                                             ¢µ


  Befund und Gründe: (kurze Darstellung des Zustandsbildes und der Umstände, in denen der Patient/   ¢µ
  die Patientin angetroffen wird und aus denen sich die Notwendigkeit der Unterbringung zur Beha-    ¢µ
  ndlung oder Betreuung ergibt - zwingend. Falls vorhanden Angaben zu einer bestehenden Anamnese):   ¢µ
 
  Pat. mit vorbekannter Paranider Schizophrenie. Heute wurde Pat. fremdaggressiv und bedrohlich      ¢µ
  gegenüber Mitbewohner (alter Herr). Polizei wurde hinzugezogen. Pat. hat gegenüber Polizei wohl    ¢µ
  suizidale Äusserungen gemacht "Erschiesst mich doch gleich". Pat. wach. Alkoholisiert              ¢µ
  (1,32 promille um 02.00h). Zerfahren im Gedankengang. Recht daneben. Gedankenfezenhaftend. Ein     ¢µ
  ordentliches Gespräch ist unmöglich. Zeitweise bedrohlich. Mitbewohner hat Angst vor ihm. FU       ¢µ
  erfolgt zum Selbstschutz des Patienten.                                                            ¢µ

                                                                                  SOS Arzt           ¢µ
                                                                                  Johannes Rafael    ¢µ

  Ort und Datum der persönlichen ärztlichen Untersuchung der/des die vorliegenden FU-Anordnung       ¢µ
  unterzeichnenden und anordnenden Ärztin/Arztes:                                                    ¢µ

  Ort, Datum ZH, 06.03.19                                    Unterschrift                            ¢µ




_    107 Dr. med.                                                                                     _

GRÜNDE                                                                                               ¢µ


  x Die Patientin/der Patient wurde über die Gründe der Anordnung der Unterbringung und die vorge-   ¢µ
    sehene Einrichtung orientiert und dazu angehört.                                                 ¢µ
  _ Die Anhörung konnte aus folgenden Gründen nicht durchgeführt werden:                             ¢µ














04/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  RECHTSMITTELBELEHRUNG                                                                              ¢µ


  Rechtsmittelbelehrung
  Gegen diese Anordnung kann die betroffene oder eine ihr nahestehende Person innert 10 Tagen seit   ¢µ
  Mitteilung des Bezirksgericht des Bezirkes anrufen, in welchem sich die aufnehmende Einrichtung    ¢µ
  befindet.                                                                                          ¢µ

  Ort, Datum  ZH, 06.03.19                                   Unterschrift                            ¢µ
  Namensstempel der/des                                                                              ¢µ
  anordnenden Ärztin/Arztes                                                                          ¢µ
                                                             SOS+AERZTE                              ¢µ
                                                             INSTITUT FÜR NOTFALLMEDIZIN             ¢µ
                                                             Weinbergstrasse 68  T +41 44 360 44 10  ¢µ
                                                             CH-8006 Zürich      F +41 44 360 44 00  ¢µ
                                                             www.sos-aerzte.com  info@sos-aerzte.com ¢µ






_    107 Dr. med.                                                                                     _

  Kopie an:                                                                                          ¢µ
  - Patientin / Patient (durch Aushändigung)                 oder               _ Annahme verweigert ¢µ
  - Einrichtung                                                                                      ¢µ
  - Gemäss Angaben der Patientin/des Patienten                                                       ¢µ
    zu informierende nahestehene Person                                                              ¢µ
    (_ durch Aushändigung  _ postalisch)                     oder               x keine nahestehende ¢µ
                                                                                  Person bezeichnet  ¢µ
    Name und Adresse der nahestehenden Person:                                                       ¢µ
    Vorname/Name:                                                                                    ¢µ
    Adresse:                                                                                         ¢µ
    PLZ/Ort:                                                                                         ¢µ
    - FU anordnende/r Ärztin/Arzt                                                                    ¢µ













_    107 Dr. med.                                                                                     _

  P Fall                                                                                             ¢µ
  a Mäder                                                                                            ¢µ
  t Christof                                                                                         ¢µ
  i Geb.: 05.02.1979           m                                                                     ¢µ
  e Eintritt: 06.03.2019                                                   Psychiatrische            ¢µ
  n Station: Station A1 (ZAPE)/                                            Universitätsklinik Zürich ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  n                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  i                                                                                                  ¢µ
  k                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ




05/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  Wenn Sie gegen die fürsorgerische Unterbringung (FU) vorgehen möchten, haben Sie folgende Möglich- ¢µ
  keiten:                                                                                            ¢µ

  C) In den ersten 10 Tagen nach Anordnung der Fu können Sie eine Beschwerde einreichen.             ¢µ
     Ärztliche FU                                                                                    ¢µ
     - Wenn die FU durch eine Ärztin oder einen Arzt angeordnet wurde, können Sie eine Beschwerde    ¢µ
       beim Gericht einreichen. Die schriftliche Beschwerde richten Sie an das Bezirksgericht Zürich ¢µ
       , 10. Abteilung, Wengistrasse 28, Postfach, 8036 Zürich                                       ¢µ
     Behördliche FU                                                                                  ¢µ
     - Wenn die FU durch die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB angeordnet wurde, hängt das   ¢µ
       zutändige Gericht von Ihrem Wohnort ab.                                                       ¢µ

  D) Ab dem 11.Tag nach Anordnung der FU können Sie ein Entlassungsgesuch stellen.                   ¢µ
     Ausnahme: Liegt die Entlassungskompetenz bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB),   ¢µ
     richten Sie Ihr Entlassungsgesuch direkt an die zuständige KESB.                                ¢µ
     Hinweise:
     Es gelten keine Rechtsstillstandfristen. Eine Beschwerde hat keine aufschiebende Wirkung.       ¢µ
     Falls Ihnen unklar ist, an welches Gericht oder welche KESB Sie Ihr Schreiben richten, oder     ¢µ
     wer für Ihre Entlassung zuständig ist, helfen wir Ihnen gerne weiter.                           ¢µ
                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                         Zürich UZH  ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _


























_    107 Dr. med.                                                                                     _





















06/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  PRODUKTEBESCHREIBUNG                                                                               ¢µ


  Aripiprazol (Abilify)                                                                              ¢µ
  Strukturformel:         N N HN CI CI O                                                             ¢µ
  Freiname:               Aripiprazol                                                                ¢µ
  Andere Namen:           7-{4-[4-(2,3-Dichlorphenyl)piperazin-1yl]butoxy}-3,4-dihydro-1             ¢µ
  Summenformel:           C23H27CI2N3O2                                                              ¢µ
  CAS-Nummer:             129722-12-9                                                                ¢µ
  ATC-Code:               NO5AX12                                                                    ¢µ
  Wirkstoffklasse:        Atypisches Neuroleptikum (3.Generation), Antipsychotikum                   ¢µ
  Wirkmechanismus:        D2-Rezeptor Partialagonist, SHT1A-Rezeptor Partialagonist, SHT2A-Rezeptor P¢µ
  Molare Mase:            448,39 g-mol-1                                                             ¢µ
  Aggregatzustand:        fest                                                                       ¢µ
  Schmelzpunkt:           139,0-139,5 C1                                                             ¢µ
  Löslichkeit:            0,02mg l-1 in Wasser                                                       ¢µ
  Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika,    ¢µ
  Lebensmittel und Futtermittel beachten.                                                            ¢µ
  GHS-Geharstoffkennzeichnung unbekannt                                                              ¢µ
                          H: ?                                                                       ¢µ
  H- und P-Sätze:         EUH: ?                                                                     ¢µ
                          P: ?                                                                       ¢µ
_    107 Dr. med.                                                                                     _

  Aripiprazol ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der atypischen Neuroleptika und angezeigt zur Be-   ¢µ
  handlung der Schizophrenie bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 15 Jahren, zur Behandlung von       ¢µ
  mässigen bis schweren manischen Phasen der Bipolar-I-Störung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab   ¢µ
  13 Jahren und zur Vorbeugung vor neuen manischen Episoden bei Erwachsenen. Unter dem Handelsnamen  ¢µ
  Abilify wurde es 2004 in Form von Tabletten, Schmelztabletten, Injektionslösung und Lösung zum     ¢µ
  Einnehmen europaweit zugelassen. Zulassungsinhaber ist Ötsuka Pharmaceutical Co., Ltc.             ¢µ

  Aripiprazol ist ein funktionell selektiver Ligand am Dopamin-D2-Rezeptor. Es wirkt an diesem       ¢µ
  Rezeptor als Partialagonist über das G-Protein Gai/o, während es über den GBy-Signalweg als        ¢µ
  robuster Antagonist fungiert. Am 5-HT 2A-Rezeptor wirkt Aripiprazol als Partialagonist mit geringer¢µ
  intrinsischer Aktivität. Zusätzlich aktiviert es den 5-HT1A-Rezeptor wiederum als Partialagonist.  ¢µ

  Die agonistische Wirkung nützt bei relativem Dopaminmangel im ZNS: Der etwa 30%ige Agonismus soll  ¢µ
  beispielsweise im Frontalhinr zum Tragen kommen.                                                   ¢µ

  Bei erhöhter Neurotransmission an D2-Rezeptoren, wie sie für Schizophrenie angenommen wird         ¢µ
  (einstmalige These: Überangebot von Dopamin im limbischen System u.a. für das Entstehen von        ¢µ
  Emotionen zuständig), nutzt man den antagonistischen Effekt an diesem Rezeptor (Dopaminhypothese").¢µ

  Aripiprazol wird auf Grund seines partiellen Agonismus auch als Vertreter der dritten              ¢µ
  Neuroleptika-Generation bezeichnet.                                                                ¢µ

  Trotz des neuartigen Wirkmechanismus wirkt Aripiprazol bei Schiziphrenie nicht besser als bisherige¢µ
  Neuroleptika, und nur wenige Daten aus klinischen Studien sind der öffentlichen Beurteilung zu-    ¢µ
  gänglich.                                                                                          ¢µ
_    107 Dr. med.                                                                                     _

  Zu den unerwünschten Wirkungen zählen extrapyramidal-motorische Störungen, die allerdings nur halb ¢µ
  so häufig wie unter einer Haloperidol-Behandlung auftreten. Die Häufigkeit von Spätdyskinesien     ¢µ
  lässt sich noch nicht beurteilen. Es wird vermutet, dass bei Atypika im Vergleich zu älteren       ¢µ
  Präparaten ein geringeres Risiko besteht, was allerdings nicht belegt ist.                         ¢µ

  In Einzelfällen wurde von einer Verschlimmerung psychotischer Symptome berichtet. Diese Stör-      ¢µ
  wirkung wird ebenfalls mit dem besonderen Wirkmechanismus von Aripiprazol in Verbindung gebracht.  ¢µ
  Weiterhin können folgende Nebenwirkungen auftreten:                                                ¢µ
  - Hyperhidrose                                                                                     ¢µ
  - Blepharospasmus                                                                                  ¢µ
  - Kopfschmerzen                                                                                    ¢µ
  - Agitiertheit                                                                                     ¢µ
  - Angst                                                                                            ¢µ
  - Schlafstörungen                                                                                  ¢µ
  - Verdauungsstörungen, Obstipation, Übelkeit und Erbrechen                                         ¢µ
  - Benommenheit, Schläfrigkeit, Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens                             ¢µ
  - Akathisie                                                                                        ¢µ
  - Hypersexualität (Einzelfallberichte)                                                             ¢µ
  - Müdigkeit und Schwäche                                                                           ¢µ

07/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  RISPERIDON SANDOZ                                                                                  ¢µ

  Zusammensetzung                                                                                    ¢µ
  Wirkstoff: Risperidonum                                                                            ¢µ

  Hilfsstoffe                                                                                        ¢µ
  In Filmtabletten zu 0,5mg, 1mg und 2mg; excipiens pro compresso obducto.                           ¢µ
  In Filmtabletten zu 3mg und 6mg; Color.: Chinolingelb (E 104); excipiens pro compresso obducto.    ¢µ
  In Filmtabletten zu 4mg: Color.: Chinolingelb (E 104; Indigotindisulfonat-Aluminiumlack (E 132)    ¢µ
                           excipiens pro compresso obducto.                                          ¢µ
  In Schmelztabletten zu 0,5mg, 1mg, 2mg, 3mg und 4mg: Aspartam, Aromatica; excipiens pro compresso. ¢µ
  In oraler Lösung zu 1mg/ml: Konserv.; Benzoesäure (E210); excipiens ad soultionem pro 1ml.         ¢µ

  Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit                                                     ¢µ
  Filmtabletten mit Bruchrille zu 0,5mg, 1mg, 2mg, 3mg, 4mg und 6mg.                                 ¢µ
  Schmelztabletten ohne Bruchstell zu 0,5mg, 1mg, 2mg, 3mg und 4mg.                                  ¢µ
  Orale Lösung zu 1mg/ml.                                                                            ¢µ




   Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten                                                              ¢µ
_
    107 Dr. med.                                                                                     _

  Risperidon Sandoz ist indiziert:                                                                   ¢µ
  - zur Behandlung der Schizophrenie und anderen psychotischen Störungen einschliesslich Erhaltungs- ¢µ
    therapie bei Patienten, die auf die Behandlung angesprochen haben, um dem Wiederauftreten der    ¢µ
    Erkrankung vorzubeugen.                                                                          ¢µ
  - als zeitlich limitierte Therapie (bis zu 12 Wochen) einer schweren Aggressivität oder schwerer   ¢µ
    psychotischer Symptome bei Demenz des Alzheimer-Typs, durch die eine Gefährdung oder erhebliche  ¢µ
    Beeinträchtigung des Patienten selbst und/oder Anderer hervorgerufen wird und die auf nicht-     ¢µ
    pharmakologische Methoden nicht ansprechen (s. unter «Dossierung/Anwendung» und «Warnhinweise    ¢µ
    und Vorsichtsmassnahme/Ältere Patienten mit Demenz»).                                            ¢µ
  - als Zusatztherapie zu Stimmungsstabilisatoren (mood stabilizer) als Initialbehandlung oder als   ¢µ
    Monotherapie für eine Dauer von bis zu 12 Wochen zur Behandlung manischer Episoden, welche mit   ¢µ
    bipolaren Störungen assoziiert sind. Bei nicht ansprechenden Patienten sind alternative Behand-  ¢µ
    lungsmöglichkeiten in Betracht zu ziehen, einschliesslich Absetzen von Risperidon Sandoz.        ¢µ
  Die Behandlung kann bis auf insgesamt 12 Wochen weitergeführt werden, falls nicht mit Stimmungs-   ¢µ
  stabilisatoren kombiniert worden ist. Diese Weiterbehandlung dient der Sicherung des initialen     ¢µ
  Ansprechens des Patienten. Bei Kombination mit Stimmungsstabilisatoren kann die Therapie mit       ¢µ
  Risperidon Sandoz früher abgesetzt werden, da mit einem Wirkungseintritt der Stimmungsstabilisa-   ¢µ
  toren in Kombination mit Risperidon Sandoz innerhalb der ersten Behandlungswochen gerechnet werden ¢µ
  kann.                                                                                              ¢µ
  Zur Rezidivprophylaxe wurden keine Studien durchgeführt.                                           ¢µ
  Auch nach initialem Ansprechen auf die Therapie muss, aufgrund des Krankheitsverlaufes und der zur ¢µ
  Behandlung eingesetzten Medikamente, einschliesslich Risperidon Sandoz, auf das Auftreten von      ¢µ
  Symptomen einer Depression gerechnet werden.                                                       ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

  - zur symptomatischen Behandlung von Störungen des Sozialverhaltens, oppositionellem Trotzverha-   ¢µ
    lten oder anderem sozial störendem Verhalten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit unter-¢µ
    durchschnittlicher intellektueller Leistungsfähigkeit oder mentaler Retardierung, welche destru- ¢µ
    ktive Verhaltensweisen wie z.B. Aggressivität, Impulsivität und Selbstverletzung zeigen.         ¢µ
  - zu symptomatischen Behandlung bei autistischen Störungen mit Symptomen, die sich vor allem auf   ¢µ
    Hyperaktivität und Irritabilität (ink. Aggression, selbstverletzendes Verhalten, Ängstlichkeit   ¢µ
    und repetitives Verhalten) erstrecken, bei Kindern und Jugendlichen ab 5 Jahren. Therapieini-    ¢µ
    tierung und regelmässige Kontrollen der Behandlung sollten durch einen erfahrenen Facharzt er-   ¢µ
    folgen. Die medikamentöse Therapie sollte im Rahmen eines inegrierten Konzepts mit sozial- und   ¢µ
    psychotherapeutischen Behandlungen erfolgen.

  Dosierung/Anwendung                                                                                ¢µ
  Risperidon Sandoz kann in Form der Filmtabletten, der Schmelztabletten oder der oralen Lösung ver- ¢µ
  schrieben werden.                                                                                  ¢µ
  Übliche Dosierung                                                                                  ¢µ
  Risperidon Sandoz kann 1x oder 2x täglich verabreicht werden. Dosen über 8mg pro Tag sollen auf    ¢µ
  2 Gaben (morgens und abends) verteilt werden.                                                      ¢µ
  Eine Dosis von 0,25mg oder eine Dosiserhöhung um 0,25mg bei Kindern oder Patienten mit Demenz kann ¢µ
  in Form einer halben teilbaren Filmtablette à 0,5mg oder der oralen Lösung verabreicht werden.     ¢µ

08/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  DECKBLATT                                                                                          ¢µ





















_    107 Dr. med.                                                                                     _


























_    107 Dr. med.                                                                                     _





















09/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  BEGLEITSCHREIBEN                                                                                   ¢µ


                                                                                      Psychiatrische ¢µ
                                                                           Universitätsklinik Zürich ¢µ

                                             Psychiatrische Universitätsklinik Zürich                ¢µ
                                             Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie nd Psychosomatik ¢µ
                                             Zentrum für Akute Psychische Erkrankungen               ¢µ
                                             Station A1 für Akutpsychiatrie                          ¢µ
                                             Postfach 363                                            ¢µ
                                             Lenggstrasse 31                                         ¢µ
                                             8032 Zürich                                             ¢µ
                                             Telefon  +41 (0)44 384 32 03                            ¢µ
                                             Telefax  +41 (0)44 383 44 56                            ¢µ
                                             Zentrale +41 (0)44 384 21 11                            ¢µ
                                             stationa1@puk.zh.ch                                     ¢µ
                                             www.pukzh.ch                                            ¢µ

                                             Direktor Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie         ¢µ
                                             und Psychosomatik                                       ¢µ
                                             Prof. Dr. med. Erich Seifritz                           ¢µ
_    107 Dr. med.                                                                                     _

  Zürich, 13.März 2019                                                                               ¢µ


  Entscheid: Aufhebung der fürsorgerischen Unterbringung (ohne Gesuch)                               ¢µ
  Christof Mäder - 05.02.1979                                                                        ¢µ


  Christof Mäder, geb. 05.02.1979                                                                    ¢µ


  Sehr geehrte(r) Herr Mäder                                                                         ¢µ

  Mit Datum vom 06.03.2019 wurden Sie per behördlicher/ärztlicher Fürsorgerischen Unterbringung bei  ¢µ
  uns eingewiesen.                                                                                   ¢µ

  Basierend auf der folgenden Begründung (ink. einer allfälligen Nachbetreuung) entscheidet die      ¢µ
  ärztliche Leitung der Psychiatrischen Universitätsklinik, dass die Fürsorgerische Unterbringung am ¢µ
  13.03.2019 um 12:00 aufgehoben wird.                                                               ¢µ







_    107 Dr. med.                                                                                     _





















10/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  BEGRÜNDUNG                                                                                         ¢µ


  Begründung                                                                                         ¢µ
  Keine akuten Gefährdungsaspekte                                                                    ¢µ

  Nachbetreuung                                                                                      ¢µ
  Wurde eine Nachbetreuung organisiert?                                   x ja   _ nein              ¢µ

  Wenn ja, welche?                                                        Weiterbehandlung in Klinik ¢µ
 
  Sofern ein freiwilliger Weiterverbleib in der Klinik vorgesehen ist:
  Wurde Freiwilligenschein unterzeichnet?                                 x ja   _ nein              ¢µ







                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                          Zürich UZH ¢µ
_    107 Dr. med.                                                                                     _

  VORGÄNGIGE INFORMATIONEN                                                                           ¢µ


                                                                                      Psychiatrische ¢µ
                                                                           Universitätsklinik Zürich ¢µ






  Vorgängige Information und Anhörung der Patientin/des Patienten                                    ¢µ
  Ist erfolgt am: 13.03.2019                                                                         ¢µ


  Anwesenheit der Vertrauensperson:                                                                  ¢µ
  Nein. Keine Vertrauensperson benannt.                                                              ¢µ

  Freundliche Grüsse                                                                                 ¢µ
  Für die ärtzliche Leitung                                                                          ¢µ

  Oberarzt                                                Oberarzt                                   ¢µ
  Ort, Datum:                                             Unterschrift:                              ¢µ
  Zürich                                                                                             ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

  STELLUNGSNAHME                                                                                     ¢µ


  Ich, Christof Mäder, geb. 05.02.1979, bestätige den Erhalt des Entscheids.                         ¢µ

  Ort, Datum:                                             Unterschrift:                              ¢µ

  Verteiler
  x  Patientin/Patient (Doppel)                                                                      ¢µ
  _  Vertrauensperson                                                                                ¢µ
  _  Nahestehende Person                                                                             ¢µ
  _  Weitere                                                                                         ¢µ

  Ablage
  x  Krankengeschichte (Original)                                                                    ¢µ
  x  MCC (Scan)                                                                                      ¢µ

  Christof Mäder, geb. 05.02.1979                                                        Universität ¢µ
  Fall-Nr. 4484583                                                                        Zürich UZH ¢µ

11/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  QUALITÄTSKONTROLLE                                                                                 ¢µ





















_    107 Dr. med.                                                                                     _

  LIEFERSCHEIN                                                                                       ¢µ
























_    107 Dr. med.                                                                                     _

  RÜCKGABEBELEG                                                                                      ¢µ


  Rückgabebeleg zu Handen der Patientin/des Patienten                                                ¢µ
  Der Kastenschlüssel Nr. 0020019 wurde zurückgegeben.                                               ¢µ


  Datum: 14.März 2019                           Unterschrift Pflegeperson: J. Schibli                ¢µ
                                                (leserlich)                                          ¢µ







  Ablage:               Prozessverantwortlich:  Status und Datum:      Datei-Name:           Seite   ¢µ
  Intranet/Infocenter   Leiter Dienste DPTS     genehmigt, gültig ab   Schlüsselquittung doc 1 von 1 ¢µ
                        Tel. -23 87             10.08.10

12/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  ANWENDUNGSBERICHT                                                                                  ¢µ


                                                                                      Psychiatrische ¢µ
                                                                           Universitätsklinik Zürich ¢µ

                                             Psychiatrische Universitätsklinik Zürich                ¢µ
                                             Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie nd Psychosomatik ¢µ
                                             Zentrum für Akute Psychische Erkrankungen               ¢µ
                                             Station A1 für Akutpsychiatrie                          ¢µ
                                             Postfach 363                                            ¢µ
                                             Lenggstrasse 31                                         ¢µ
                                             8032 Zürich                                             ¢µ
                                             Telefon  +41 (0)44 384 32 03                            ¢µ
                                             Telefax  +41 (0)44 383 44 56                            ¢µ
                                             Zentrale +41 (0)44 384 21 11                            ¢µ
                                             stationa1@puk.zh.ch                                     ¢µ
                                             www.pukzh.ch                                            ¢µ

                                             Direktor Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie         ¢µ
                                             und Psychosomatik                                       ¢µ
                                             Prof. Dr. med. Erich Seifritz                           ¢µ
_    107 Dr. med.                                                                                     _

  DIAGNOSE (ICD-10)                                                                                  ¢µ
  - F20.0    Paranoide Schizophrenie                                                                 ¢µ

  Zürich, 14.März 2019                                                                               ¢µ

  Christof Mäder - 05.02.1979                                                                        ¢µ

  Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege                                             ¢µ
  Oben genannter Patient war vom 06.03.2019 bis 14.03.19 in unserer Klinik hospitalisiert            ¢µ

  Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege                                             ¢µ
  Oben genannter Patient war vom 07.08.2019 bis zum 04.09.2019 in unserer Klinik hospitalisiert      ¢µ

  Diagnosen nach (ICD-10)                                                                            ¢µ
  - F20.0    Paranoide Schizophrenie DD: Wahnhafte Störung                                           ¢µ

   Beurteilung                                                                                       ¢µ
  Stabilisierung und psychotherapeutische, bzw. -pharmakologische Unterstützung im stationären Um-   ¢µ
  feld. Bei einem erfreulichen Verlauf und nicht vorhandenen Hinweisen auf akute Selbst- oder Fremd- ¢µ
  gefährdung wird der Patient in die neue Wohnung entlassen.                                         ¢µ

  Prozedere                                                                                          ¢µ
  Ein Termin bei Herrn Seitz von der Psychiatrischen Poliklinik der Stadt Zürich wurder durch den    ¢µ
  Patienten zeitnah organisiert.                                                                     ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

  BEURTEILUNG                                                                                        ¢µ


  Der Eintritt erfolgte per FU, ausgestellt durch SOS Arzt Dr. Rafael wegen Exazerbation der paranoi-¢µ
  den Schizophrenie. Bei Eintritt berichtet Hr.Mäder von Konflikt mit Mitbewohner "Hr. Bonnhalder".  ¢µ
  Es besteht Beeinträchtigungserleben. Patient gibt Konsum von THC einige Male pro Woche an, Alkohol ¢µ
  2x monatlich.                                                                                      ¢µ
  Patient ist funktional und kann sein Leben selbständig bewältigen. Schwierigkeiten treten im Kont- ¢µ
  akt mit der Umwelt auf. Psychotische Wahrnehmung. Patient macht insgesamt einen geordneten Ein-    ¢µ
  druck.                                                                                             ¢µ

  Pat. in gutem Allgemeinzustand, kardiopulmonal kompensiert, grob neurologisch unauffällig. Patient ¢µ
  verweigerte während seines Aufenthalts jegliche Medikamenteneinnahme.                              ¢µ

  Herr Mäder schien behandlungsmotiviert, konnte nach eigener Aussage den Aufenthalt in der Klinik   ¢µ
  aus finanziellen Gründen nicht fortführen.                                                         ¢µ

                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                          Zürich UZH ¢µ

13/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  ARTIKELLISTE                                                                                       ¢µ


                                                                                      Psychiatrische ¢µ
                                                                           Universitätsklinik Zürich ¢µ

  Medikamente bei Austritt                                                                           ¢µ
 

  Medikament          Beginn      Ende        Konzentration     Form            Dosierung            ¢µ

  RISPERIDON Sandoz   21.08.2019              2.00mg            Filmtabl TAB    1-0-2-0              ¢µ










_    107 Dr. med.                                                                                     _

  BEMERKUNGEN                                                                                        ¢µ


  FU wurde aufgehoben, da weder Selbst- noch Fremdgefährdungsaspekte vorliegen. Patient tritt auf    ¢µ
  eigenen Wunsch aus. Distanziert sich glaubhaft von Selbst- und Fremdgefährdung.                    ¢µ
  Wohnsituation und finanzielle Apskete konnten nicht geklärt werden, da Patient nicht krankheitsein-¢µ
  sichtig und urteilfähig ist.                                                                       ¢µ

  Weiterbehandlung durch ambulanten Psychologen Herr Seitz                                           ¢µ
  Klärung der finanziellen Situation und der Wohnung wäre wünschenswert.                             ¢µ

  Freundliche Grüsse                                                                                 ¢µ

  Psychiatrische Universitätsklinik Zürich                                                           ¢µ
  Zentrum für Akute Psychische Erkrankungen                                                          ¢µ
  Station A1 für Akutpsychiatrie                                                                     ¢µ


  Psychiatrische Universitätsklinik Zürich                                                           ¢µ
  Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und                                                         ¢µ
  Psychosomatik                                                                                      ¢µ
  Zentrum für Akute Psychische Erkrankungen                                                          ¢µ
  Station A1 für Akutpsychiatrie                                                                     ¢µ
  Lenggstrasse 31, Postfach 363, 8032 Zürich                                                         ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

  GEHT AN                                                                                            ¢µ




  Christof Mäder, geb. 05.02.1979                                                                    ¢µ
  Fall-Nr. 4484583                                                                                   ¢µ










                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                          Zürich UZH ¢µ

14/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  ERKLÄRUNG ZUM FREIWILLIGEN NUTZEN                                                                  ¢µ


  P Fall                                                                                             ¢µ
  a Mäder                                                                                            ¢µ
  t Christof                                                                                         ¢µ
  i Geb: 05.02.1979              m                                                                   ¢µ
  e Eintritt: 07.08.2019 Allgemein                                                    Psychiatrische ¢µ
  n Station: Station A1 (ZAPE)/                                            Universitätsklinik Zürich ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  n                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  i                                                                                                  ¢µ
  k                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ



_    107 Dr. med.                                                                                     _

  Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient                                                      ¢µ

  Sie wünschen in die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich stationär aufgenommen zu werden.      ¢µ

  Im Folgenden haben wir zentrale Informationen zu Ihrem Klinikaufenthalt zusammengestellt:          ¢µ

  - Ihr Behandlungsteam wird die geplanten Untersuchungen und Behandlung mit Ihnen absprechen.       ¢µ
  - Sie treten freiwillig in die Klinik ein und können diese jederzeit auf eigenen Wunsche wieder    ¢µ
    verlassen. Der konkrete Zeitpunkt des Austritts ist mit der behandelnden Ärztin/ dem behande-    ¢µ
    lnden Arzt zu vereinbaren.                                                                       ¢µ
  - Ihr Wunsch auf Entlassung kann verwehrt werden, wenn ernsthafte Bedenken der behandelnden Ärzte  ¢µ
    vorliegen. Dies ist der Fall, wenn Sie selbst oder Dritte ernsthaft gefährdet sind (gemäss Art.  ¢µ
    427 ZGB). In dieser Situation können Sie gegen Ihren Willen maximal 72 Stunden in der Klinik     ¢µ
    zurückbehalten werden. Eine solche Zurückbehaltung kann beim Bezirksgericht Zürich angefochten   ¢µ
    werden (Bezirksgericht Zürich, 10- Abteilung, Wengistrasse 28, Postfach, 8036 Zürich).           ¢µ

  Christof Mäder, geb 05.02.1979                                                                     ¢µ

  x Ich wünsche in die Psychiatrische Universitätsklinik aufgenommen und stationär behandelt zu      ¢µ
    werden.                                                                                          ¢µ
  x Die Informationen zum Klinikaufenthalt wurden mir im Gespräch erläutert. Ich habe diese zu       ¢µ
    Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.                                                   ¢µ



_    107 Dr. med.                                                                                     _

  Ort, Datum, Uhrzeit:                                      Unterschrift:                            ¢µ

  Zürich den 07.August 2019, 11:14                                                                   ¢µ














                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                          Zürich UZH ¢µ

15/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  PERSONALKOSTEN                                                                                     ¢µ


  P Fall                                                                                             ¢µ
  a Mäder                                                                                            ¢µ
  t Christof                                                                                         ¢µ
  i Geb: 05.02.1979              m                                                                   ¢µ
  e Eintritt: 07.08.2019 Allgemein                                                    Psychiatrische ¢µ
  n Station: Station A1 (ZAPE)/                                            Universitätsklinik Zürich ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  n                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  i                                                                                                  ¢µ
  k                                                                                                  ¢µ
  e                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ
  t                                                                                                  ¢µ



_    107 Dr. med.                                                                                     _

  MATERIALKOSTEN                                                                                     ¢µ

  Die Kosten für Ihren Klinikaufenthalt werden im Normalfall von hrer Krankenkasse abzüglich Ihrer   ¢µ
  Franchise und Ihres Selbstbehalts übernommen. Abgedeckt sind hiermit nicht nur Ihre Behandlungen   ¢µ
  und Betreuung, sondern auch die sogennante Hotellerie. Wir möchten Sie aber auf zwei Punkte hin-   ¢µ
  weisen:                                                                                            ¢µ
  1. Kosten, die Sie selber übernehmen müssen                                                        ¢µ
  - Transport z.B. mit Taxi oder Sanität zum Zahnarzt, nach Hause, zur Besichtigung von Wohn-        ¢µ
    Alters- oder Pflegeheimen                                                                        ¢µ
  - Allfällige SBB oder VBZ Billette                                                                 ¢µ
  - Transportkosten für Begleitperson, sofern nicht medizinisch indiziert                            ¢µ
  - Begleitung z.B. zum Zahnarzt, zur Post oder Bank, nach Hause (Wäsche holen usw.), bei Besichti-  ¢µ
    gungen von anderen Einrichtungen oder ähnliches, sofern nicht medizinisch indiziert              ¢µ
  - Wäsche (waschen, bügeln, flicken usw.)                                                           ¢µ
  - Toilettenartikel                                                                                 ¢µ
  - Coiffeur                                                                                         ¢µ
  - Auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin kann Ihnen gegen einen Privatzimmerzuschlag ein Ein-Bett-    ¢µ
    Zimmer zur Verfügung gestellt werden, sofern ein solches frei ist.                               ¢µ
  - Besondere Mahlzeiten (z.B. koscheres Essen)                                                      ¢µ
  - Telefon, Fernseher, Radio                                                                        ¢µ
  - Vorschuss Taschengeld                                                                            ¢µ
  - Parkplatzgebühren, falls Sie Ihr Auto auf dem Klinikareal parkieren                              ¢µ
  - Kleinkinderpauschale bei gleichzeitiger Hospitalisation Ihres Kindes                             ¢µ
  - Allfällige, von Ihnen verursachte Beschädigungen                                                 ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

  ABSCHREIBUNGEN                                                                                     ¢µ


  2. Wertsachen                                                                                      ¢µ

  Wir empfehlen Ihnen, dem Pflegefachpersonal Ihr Bargeld und Ihre Wersachen möglichst rasch gegen   ¢µ
  Quittung zur Aufbewahrung zu übergeben. Andernfalls übernimmt die Klinik bei Verlust keine Haftung.¢µ

  Ich habe diese Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen.                                    ¢µ

  Ort, Datum:                                               Unterschrift                             ¢µ

  Zürich den 07.August 2019                                                                          ¢µ




                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                         Zürich UZH  ¢µ

16/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  BRIEFKOPF                                                                                          ¢µ


                                                                                      Psychiatrische ¢µ
                                                                           Universitätsklinik Zürich ¢µ

                                             Psychiatrische Universitätsklinik Zürich                ¢µ
                                             Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie nd Psychosomatik ¢µ
                                             Zentrum für Akute Psychische Erkrankungen               ¢µ
                                             Station A1 für Akutpsychiatrie                          ¢µ
                                             Postfach 363                                            ¢µ
                                             Lenggstrasse 31                                         ¢µ
                                             8032 Zürich                                             ¢µ
                                             Telefon  +41 (0)44 384 32 03                            ¢µ
                                             Telefax  +41 (0)44 383 44 56                            ¢µ
                                             Zentrale +41 (0)44 384 21 11                            ¢µ
                                             stationa1@puk.zh.ch                                     ¢µ
                                             www.pukzh.ch                                            ¢µ

                                             Direktor Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie         ¢µ
                                             und Psychosomatik                                       ¢µ
                                             Prof. Dr. med. Erich Seifritz                           ¢µ
_    107 Dr. med.                                                                                     _

  INFORMATIONEN ZU DEN ZEITLICHEN RESSOURCEN                                                         ¢µ


  Zürich, im Oktober 2018                                                                            ¢µ

  Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin                                                      ¢µ

  Im Verlauf Ihres Klinikaufenthaltes besteht die therapeutische Möglichkeit, Belastungserprobungen  ¢µ
  durchzuführen. Als Belastungserprobung verstehen wir kurzdauernde Aufenthalte der Patienten und    ¢µ
  Patientinnen ausserhalb der Klinik. Meistens sind dies stundenweise, geplante und mit einem Thera- ¢µ
  pieziel verbundene Aktivitäten. Diese können in häuslicher Umgebung stattfinden oder z.B. Behörden-¢µ
  gänge oder soziale Kontakte bzw. Aktivitäten in gesellschaftlichem Kontext beinhalten. Für Sie     ¢µ
  wichtig zu wissen ist, dass es sich dabei um einen wesentlichen Therapiebaustein handelt, welcher  ¢µ
  Ihnen dabei helfen soll, Ihre Alltags- und Belastungsfähigkeit zurückzugewinnen. Deswegen werden   ¢µ
  wir vor jeder Belastungserprobung mit Ihnen gemeinsame Ziele festlegen. Nach Ihrer Rückkehr in die ¢µ
  Klinik werden wir Ihre Fortschritte jeweils besprechen.                                            ¢µ

  Die Belastungserprobung dauert in der Regel einige Stunden und kann eine Übernachtung beinhalten.  ¢µ
  Grundsätzlich erwarten wir Ihre Rckkehr auf Station zu dem mit Ihnen vereinbarten Zeitpunkt. Wär-  ¢µ
  end der ersten 7 Tage des Klinikaufenthaltes sind Belastungserprobungen in der Regel nur ohne Über-¢µ
  nachtung möglich. An welchen Tagen eine Belastungserprobung stattfindet, wird mit Ihnen indivi-    ¢µ
  duell festgelegt.                                                                                  ¢µ

  Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie diese gerne dem Pflegeteam der Station stellen.          ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

  Freundliche Grüsse                                                                                 ¢µ
  Psychiatrische Universitätsklinik Zürich                                                           ¢µ
  Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik                                           ¢µ






  Rebekka Gemperle                                          Prof. Dr. med. Erich Seifritz            ¢µ
  Direktorin Pflege, Therapien und Soziale Arbeit           Direktor Klinik für Psychiatrie,         ¢µ







                                                          Psychotherapie und Psychosomatik           ¢µ

17/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

  ETIKETT                                                                                            ¢µ


  Fall: 4491995           07.08.2019 / 12:18                                                         ¢µ
  Mäder                   Psychiatrische                                                             ¢µ
  Christof                Uniklinik Zürich                                            Psychiatrische ¢µ
                                                                                    Uniklinik Zürich ¢µ
  Geb: 05.02.1979         männlich                                                                   ¢µ
  Eintritt: 07.08.2019    S                                                                          ¢µ
  Station                 00085501/4STA                                                              ¢µ
  A1 (ZAPE)                                                                                          ¢µ











_    107 Dr. med.                                                                                     _

  FRAGEBOGEN                                                                                         ¢µ


  Vom Klinikpersonal auszufüllen:                                                                    ¢µ
  x Eintritt                                              _ Austritt                                 ¢µ

  _ Patient lehnt Bogen ab                                _ Nicht ausreichende Sprachkenntnisse      ¢µ
  _ Patient ist nicht in der Lage                         _ Patient ist zu jung (unter 14 Jahren)    ¢µ
  _ Austritt innerhalb 7 Tage                             _ Patient entwichen                        ¢µ
  _ Andere                                                                                           ¢µ

  Erhebungsdatum: 07082019                                                                           ¢µ




  Liebe Patientin, lieber Patient                                                                    ¢µ

  Dieser Fragebogen soll zu Beginn und am Ende Ihres Aufenthaltes/Ihrer Behandlung ausgefüllt werden.¢µ
  Er dient der Qualitätssicherung und der kantonalen Gesundheitsdirektion zu Leistungserfassung. Wir ¢µ
  bitten Sie deshalb, diesen Fragebogen auszufüllen. Besten Dank im Voraus!                          ¢µ
  ANLEITUNG: In einem Rückblick über die vergangene Woche einschliesslich des heutigen Tages geben   ¢µ
  Sie bitte an, wie Sie sich fühlen. Lesen Sie jeder Zeile genau und markeiren Sie das Kästchen, das ¢µ
  ihren gegenwärtigen Zustand am besten beschreibt.                                                  ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

                 0                1                2                3                4               ¢µ
           überhaupt nicht     ein wenig        ziemlich          stark          sehr stark          ¢µ

   +       Wie sehr litten Sie in den letzten 7 Tagen unter...?                       0  1  2  3  4  ¢µ
   1.      Nervosität oder innerem Zittern                                               x           ¢µ
   2.      Ohnmachts- oder Schwindelgefühlen                                             x           ¢µ
   3.      der Idee, dass irgenjemand Mach über Ihre Gedanken hat                     x              ¢µ
   4.      dem Gefühl, dass andere an den meisten Ihrer Schwierigkeiten schuld sind            x     ¢µ
   5.      Gedächtnisschwierigkeiten                                                        x        ¢µ
   6.      dem Gefühl, leicht reizbar und verärgernbar zu sein                              x        ¢µ
   7.      Herz- und Brustschmerzen                                                   x              ¢µ
   8.      Furcht auf offenen Plätzen oder auf der Strasse                               x           ¢µ
   9.      Gedanken, sich das Leben zu nehmen                                               x        ¢µ
  10.      dem Gefühl, dass man den meisten Menschen nicht trauen kann                            x  ¢µ
  11.      schlechtem Appetit                                                               x        ¢µ
  12.      plötzlichem Erschrecken ohne Grund                                         x              ¢µ
  13.      Gefühlsausbrüchen, gegenüber denen Sie machtlos waren                      x              ¢µ
  14.      Einsamkeitsgefühlen, selbst wenn Sie in Gesellschaft sind                              x  ¢µ
  15.      dem Gefühl, dass es Ihnen schwerfällt, etwas anzufangen                             x     ¢µ
  16.      Einsamkeitsgefühlen                                                                    x  ¢µ
18/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

                 0                1                2                3                4               ¢µ
           überhaupt nicht     ein wenig        ziemlich          stark          sehr stark          ¢µ
  +        Wie sehr litten Sie in den letzten 7 Tagen unter...?                       0  1  2  3  4  ¢µ
  17.      Schwermut                                                                           x     ¢µ
  18.      dem Gefühl, sich für nichts zu interessieren                                  x           ¢µ
  19.      Furchtsamkeit                                                                 x           ¢µ
  20.      Verletzlichkeit in Gefühlsdingen                                                    x     ¢µ
  21.      dem Gefühl, dass die Leute unfreundlich sind oder Sie nicht leiden können     x           ¢µ
  22.      Minderwertigkeitsgefühlen gegenüber anderen                                x              ¢µ
  23.      Übelkeit oder Magenverstimmung                                                x           ¢µ
  24.      dem Gefühl, dass andere Sie beobachten oder über Sie reden                    x  x        ¢µ
  25.      Einschlafschwierigkeiten                                                      x           ¢µ
  26.      dem Zwang, wieder und wieder nachzukontrollieren, was Sie tun                    x        ¢µ
  27.      Schwierigkeiten, sich zu entscheiden                                             x        ¢µ
  28.      Furcht vor Fahrten in Bus, Strassenbahn, U-Bahn oder Zug                   x              ¢µ
  29.      Schwierigkeiten beim Atmen                                                 x              ¢µ
  30.      Hitzewallungen oder Kälteschauern                                          x              ¢µ
  31.      der Notwendigkeit, bestimmte Dinge, Orte oder Tätigkeiten zu meiden,                      ¢µ
           weil Sie durch diese erschreckt werden                                        x           ¢µ
  32.      Leere im Kopf                                                                    x        ¢µ
  33.      Taubheit oder Kribbeln in einzelnen Körperteilen                              x           ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

  35.      dem Gefühl der Hoffnungslosigkeit angesichts der Zukunft                               x  ¢µ
  36.      Konzentrationsschwierigkeiten                                                       x     ¢µ
  37.      Schwächegefühl in einzelnen Körperteilen                                      x           ¢µ
  38.      dem Gefühl, gespannt oder aufgeregt zu sein                                      x        ¢µ
  39.      Gedanken an den tod und ans Sterben                                              x        ¢µ
  40.      dem Drang, jemanden zu schlagen, zu verletzen oder im Schmerz zuzufügen    x              ¢µ
  41.      Dem Drang, Dinge zu zerbrechen oder zu zerschmettern                       x              ¢µ
  42.      starker Befangenheit im Umgang mit anderen                                          x     ¢µ
  43.      Abneigung gegen Menschenmengen, z.B. beim Einkaufen oder im Kino              x           ¢µ
  44.      Dem Eindruck, sich einer anderen Person nie so richtig nache fühlen zu                    ¢µ
           können                                                                              x     ¢µ
  45.      Schreck- oder Panikanfälle                                                    x           ¢µ
  46.      der Neigung, immer wieder in Erörterungen und Auseinandersetzungen zu            x        ¢µ
           geraten                                                                                   ¢µ
  47.      Nervosität, wenn Sie allein gelassen werden                                   x           ¢µ
  48.      mangelnder Anerkennung Ihrer Leistungen durch andere                                   x  ¢µ
  49.      so starke Ruhelosigkeit, dass Sie nicht stillsitzen können                       x        ¢µ
  50.      dem Gefühl, wertlos zu sein                                                x              ¢µ
  51.      dem Gefühl, dass die Leute sie aunutze, wenn Sie es zulassen würden                    x  ¢µ
  52.      Schuldgefühlen                                                                x           ¢µ
  53.      dem Gedanken, dass irgendetwas mit Ihrem Verstand nicht in Ordnung ist        x           ¢µ

 


_    107 Dr. med.                                                                                     _

  WAS KENNEN SIE FÜR PAUSEN                                                                          ¢µ


  - Tabak                                          4-6mal täglich                                    ¢µ
  - Kaffee- Teepause                                 3mal täglich                                    ¢µ
  - Essenspause                                    3-5mal täglich                                    ¢µ
  - Powernap                                         1mal täglich                                    ¢µ
  - Songpause                                        1mal täglich                                    ¢µ
  - Spaziergang                                    4-6mal täglich                                    ¢µ

  WAS TUN SIE IN DER PAUSE                         PAUSENZEIT                                        ¢µ

 
  - rauchen                                        1-05Stunden 1/4Stunde                             ¢µ
  - trinken                                        7-09Stunden 1/2Stunde                             ¢µ
  - essen                                          9-12Stunden 1/1Stunde                             ¢µ
  - dösen                                         
  - hören                                          In den pausen ergeben sich keine Schwierigkeiten  ¢µ
  - gehen                                          auser der Frage wie lange man Pause macht.        ¢µ

19/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

ZIELE                                                                                                ¢µ

Während meinem Aufenthalt in der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich sowie der Zeit nach der   ¢µ
Therapie in der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich weiter zum Ablauf meiner befristeten Wohn- ¢µ
lösung an der Überlandstrasse in CH-8051 Zürich, somit bis zum 13.Dezember und am 22.Oktober 2019,   ¢µ
setze ich mir 5 Ziele in den Bereichen Integration, Migration, Kultur, Arbeitsmarkt und Finanzen.    ¢µ


Integration

Zwischen meinem 5 und meinem 10 Lebensjahr habe ich 3mal die Kantonsgrenze und 4mal die Wohung gewe- ¢µ
chselt. Die Gründe für das häufige umziehen meines Wohnortes lagen darin, dass meine Eltern wegen    ¢µ
beruflichen Herausforderungen sich während dieser Zeit ständig neu orientieren mussten. Für mich als ¢µ
Kind war es sehr schwierig, mich an einen Ort zu gewöhnen, Beziehungen aufzubauen, Freunde zu haben  ¢µ
oder gar ein Gefühl dafür zu entwickeln was Heimat bedeutet. Mit der Zeit fiel es mir immer schwi-   ¢µ
eriger Wurzeln zu schlagen und allmählich verlor ich das Empathie Gefühl. Ich bringe Ihnen zwar die  ¢µ
Bereitschaft mich in die Einstellungen anderer Menschen einzufühlen mit, aber ich denke mir fählt    ¢µ
die nötige Fähigkeit dazu weil ich in den entscheidenen Jahren meines Lebens immer wieder aus meinem ¢µ
bestehenden Umfeld herausgerissen worden bin und nie die nötige Zeit dafür hatte mein eigenes Kinder-¢µ
zimmer einzurichten und mich mit denjenigen Sachen ausgiebig zu beschäftigen die mich im Leben ange- ¢µ
sprochen haben. Denn, ich kann Ihnen nicht sagen was mich so fasziniert hätte das ich Zeit widmete.  ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Der Faktor Zeit spielt somit eine entscheidende Rolle bei der Wiederherstellung meiner Einheiten von ¢µ
bildsprachlichen, soziologischen und mathematischen Fähigkeiten. Ich kann mich ziemlich gut an mein  ¢µ
bisheriges Leben erinnern. Selbst kleinste Details aus den Jahren, wo ich ungefähr 6 Jahre alt war   ¢µ
prägen mein heutiges Denken und Handeln. Ich bin mir also ziemlich genau bewusst ab wann ich ange-   ¢µ
fangen habe selbständig zu denken und damit eine Vorstellung davon zu machen wie mein Leben aussehen ¢µ
sollte. Ich denke das meine Eltern sich dessen nicht bewusst waren. Ich kann mich nicht daran erin-  ¢µ
nern das ich meine Eltern jemals kennengelernt habe und ich verspühre auch keine Gefühle gegenüber   ¢µ
meinen Eltern. Ich weiss wirklich nicht wie ich in der Beziehung zu meinen Eltern stehe. Das ich     ¢µ
schon als kleiner Junge ein sehr rasches Auffassungsvermögen hatte zeigte sich darin das ich diverse ¢µ
Arbeiten im Haus und Garten machen musste. Ich erinnere mich also viel mehr daran welche Tätigkeiten ¢µ
ich innerhalb der Familie übernommen habe als daran wie ich die Zeit mit meinen Eltern verbrachte.   ¢µ
Am meisten Fragen habe ich ganz im Allgemeinen. Wer sind meine Eltern? Was beschäftigt Sie und was   ¢µ
sind Ihre Träume? Davon habe ich faktisch keine Kenntnisse. Sicherlich hängt das auch davon ab das   ¢µ
meine Eltern beide in Häusern gross geworden sind wo man das handwerkliche schaffen als wahres Sein  ¢µ
gesehen hat. Somit habe ich mich bereits im frühen Kindesaltern gesellschaftlich entfernt. Nicht     ¢µ
weil ich bewusst diesen Weg gewählt habe sondern weil mir stets die Möglichkeiten durch die eben     ¢µ
beschriebenen Vorkomnissen verwehrt waren. Ich meine also zu verstehen das ich mein bisheriges Leben ¢µ
damit verbracht habe mich möglichst für die Gesammtheit der Menschheit zu integrieren anstatt das    ¢µ
ich micht in eine Familie, Gruppe oder einzelne Gesellschaftsform integriert habe. Diese ungeheure   ¢µ
Aussagen könnte jetzt die Meinung hervorrufen das ich versuchen möchte meine Persönlichkeit darin    ¢µ
werden zu lassen in dem ich meinem Geist einen Platz weit über der bisherigen Kultursgesellschaft zu ¢µ
richten. Mein Leben beruhrt aber nicht auf einem Kindheitstraumtraum aus Amerika dessen Geschichte   ¢µ
ich rechtlich mein werden lassen will. Aber eine andere Geschichte aus den Geisteswissenschaften     ¢µ
meines Lebens zum Thema Integration möchte ich Ihnen nicht vorenthalten.                             ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Bett und während ich einschlafen wollte, pulsierte mein Körper insbesondere mein Kopf wie die Frosch-¢µ
blasen beim quacken. Plötzlich hörte ich deutliche Schritte in meinem Schlafzimmer. Mein Schlafzim-  ¢µ
mer hatte ein grosses weisses Doppelbett und der Boden war mit einem flauschen, ca. 1cm dicken, weis-¢µ
sen Teppich ausgestatet. Ich übernahm die Möbilierung von meinen Eltern die vom Dachstock in den     ¢µ
1.Stock unseres Eckhauses umgezogen sind und sich dessen ein neues Bett mit Wassermatratze kauften   ¢µ
und den festeren Boden unter Ihren Füssen bevorzugten. Zuerst war ich stark verunsichert. Dann, fing ¢µ
ich an genauer hinzuhören wodurch ich mir sicher war, dass sich auf dem Teppich etwas bewegte.       ¢µ
Genau da entschied ich mich dafür dem auf und ab blähen ein Korb zu geben in dem ich in die Küche    ¢µ
lief, mir eine Flasche italienisches Olivenöl holte um dann mit dessen Inhalt ein Kreuz an mein      ¢µ
Schlafzimmer zu mahlen. Ein zeichen dafür mir selbst Herr zu bleiben. Vielleicht ist das der Moment  ¢µ
in meinem Leben wo ich einen bewussten Schritt in meinem Wesen unternommen habe mich gegen etwas zu  ¢µ
stellen dessen begreifen ich im besagten Augenblick noch im verstehen lernen wollte. Somit habe      ¢µ
ich, und ich denke wirklich das die Salbung meiner Schlafzimmertür zum damaligen Zeitpunkt eine gei- ¢µ
stige integration in etwas was der Mensch als sich selbst definiert zu verwehren. Tatsächlich empfi- ¢µ
nde ich meinen Geisteszustand als grossartige Schaffung welche nur durch ein Wunder wie das eines    ¢µ
Lebens entstanden ist. Vieles von dem was ich in diesem Abschnitt beschrieben habe trifft nicht nur  ¢µ
die Zeit zu der die Erreinisse stattfanden sondern begleiten mich bis zu meinem heutigen Tag. Nun    ¢µ
was passierte dann? Ein träumerisches gelächter prägen mein hören bis Heute und dessen Frequenzen    ¢µ
prägen mein schaffen von Tag zu Tag.                                                                 ¢µ

20/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

MIGRATION                                                                                            ¢µ

Die Migration erfordert enorm viel Disziplin und strukturelle Voraussetzugen um das Ziel der eigenen ¢µ
Disziplin zu erreichen. Bevor jemand sich diesem Gedankenweg aufmacht muss man für sich selbst ver-  ¢µ
stehen welche Tätigkeit einem den so drängt das man gewillt ist dem Denken Disziplin zu verabreichen.¢µ
Die Disziplin ist aber keine Sache die man von Heute auf Morgen aufbauen kann. Ich denke sogar das   ¢µ
es unmöglich ist sich selbst Disziplin aufzubauen. Unabhängig also wie stark Sie Ihre Disziplin in   ¢µ
den Zügeln halten, davon ein Wachstum zu wollen würde ein zusätzliches Bindeglid zwischen Disziplin  ¢µ
und Ihrer tätigen Sache auf das Spielfeld fordern. Wir wollen uns alle migrieren in dem wir unsere   ¢µ
liebste Sache und der damit verbundenen Tätigkei in Disziplin zügeln. Der Faktor Migration hat aber  ¢µ
leider Gottes kein Ansicht und lässt sich auch nicht als eine gemeinsame Nennung definieren. In der  ¢µ
Schweiz - Suisse - Switzerland - Svizar - Svizzera haben wir die direkte Demokratie anstelle der Mi- ¢µ
grationsfragenstellung gestellt. Einerseitz äussert sich das stätige Achtung aus der deutschen       ¢µ
Sprache andererseit sind wir Europäer duch die Sprachen dazu verdammt schlussendes einen heiligen    ¢µ
eine Göttin oder gar Messias aussprechen migrieren zu wollen. Ob das Ziel unserer Zivilastion die    ¢µ
Voraussetzung hat, mit einer Sache beschäschtigt zu sein dies zu Ihrem liebsten macht und die nötige ¢µ
Disziplin mitbringt um fest auf dem Feld der direkt demokratisch gewählten Position zu sterben ist   ¢µ
unglaubwürdig. Früher, wo die Sprache noch nicht die nötige grösse, inteligenz und verbundheit erla- ¢µ
ngt hatte wie das im heutigen, digitalen und somit globalen Zeitalter der Fall ist, hat man die un-  ¢µ
glaubwürdigen verbannt und an dessen stelle das Wort fragwürdig hingestellt. In den ersten Jahren    ¢µ
meines Lebens, als ich sozusagen noch im vollen Saft der Geburt standt, zog es mich definitiv zu den ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Sportbekleidungsartikel und ich liebte es, mechanisch gebaute Maschine wie zum Beispiel das Mountain-¢µ
bike oder das Snowboard zu besteigen. Später fand ich mein Zuhause definitiv beim Hinhören einem     ¢µ
Lautsprecher hin wieder. Ich betrieb mindestens drei mal die Woche Sport. Ich ging ins Schwimmbad,   ¢µ
umkreise den Zugersee auf dem Rennrad oder lief die Reuss hinauf bis zur Kantonsgrenze. Das machte   ¢µ
mich gross und stark. Wenn ich dann meiner grossen Liebe nachlief und mehrere tausend Kilogramm      ¢µ
feinstes state of the art equipment für einen Bühnenaufbau auf den Platz rollte, da war ich sehr     ¢µ
dankbar für meine körperliche Stärke. Dies, wurde mir aber erst viel später beim Alterungsprozess be-¢µ
wusst. Vorher wusst ich ja gar nich wo meine Migration anfing und wo sie enden sollte. Ich denke     ¢µ
egal wie sie Ihren Altag gestalten und welche Tätikeit Sie so sehr lieben das Sie gewillt sind die   ¢µ
Zügeln der Disziplin zu zügeln, wissen auch Sie nicht ganz genau in welchen Momenten mehr dafür drin ¢µ
liegen würde Ihre Migration zu stärken und wann es besser wäre der Disziplin leine zu geben. Heute,  ¢µ
heute ist ein wunderbarer Tag. Heute kann ich meine Tastatur sitzen und im Bildschirm sehr viele     ¢µ
informationen über meine Liebst lesen und heute, heute kann ich sogar meinen Kommentar auf den Bild- ¢µ
schrim zeichnen, schreiben oder befehlen. Die Welt hat immer noch die gleichen beiden Faktoren von   ¢µ
Disziplin und der Sache welche es sich lohnt diszipliniert zu sein welches wiederum unbedingt mit    ¢µ
einer Tätigkeit verbunden sein muss. Aber der Faktor Migarion hat sich gewaltig verschoben. Nicht nur¢µ
an den Finanzplätzen und später dessen Märkten sondern im Bewusstsein das die Sache viel Grösser sein¢µ
kann als man vielleich vorerst gedacht. Und wenn man weiss das die Disziplin die einzige Sache in    ¢µ
der Formel ist die sich disziplinieren lässt. Aber eben, schlussendes muss man eine Messung machen   ¢µ
und dessen Resultate mit den bereits gemässenen Resultate vergleichen. Da kommt man nicht um Struktu-¢µ
ren herum. Strukturen halten zusammen was bereits zusmmen gehalten wird. Disziplin kann man auch     ¢µ
zusammenhalten in dem man sich einen Zeitausschnitt nimmt und sie damit verbingt mit der Liebsten    ¢µ
Sache zu tätigen. Wenn wir ersthaft über migration schreiben wollen dann mussen wir uns über zwei    ¢µ
Dinge im vorhinein im klaren sein.                                                                   ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

lich nicht mehr mit den Gedanken leben das wir durch unsere Wahlen jemand freiwilligen finden werden ¢µ
der sich auf das Feld des unsichbaren also zwichen die Disziplin und die Sache zu stellen um beides  ¢µ
abzulösen in dem die Disziplin in der Sache versteinert.                                             ¢µ


KULTUR

Du bist die Kultur. Es lässt sich somit nicht sehr viel über die Kultur schreiben weil Du selbst die ¢µ
Kulturwünsche zuerst hinter die Ohren dann in den Rechner schreiben musst. Ich kann aber vier        ¢µ
Dinge für ein Leben im Versteck zitieren welche ich mir aus einem Spielfilm eingeprägt habe.         ¢µ
Erstnes: Hütte Dich vor Enthusiasmus und Liebe. Beides schwankt und kann schnell vergehen. Zweitens: ¢µ
traue nie einem Polizisten im Regenmantel. Drittens: Wenn Dir jemand sagt sieh dich selber an, schau ¢µ
nicht hin. Viertens: Sag oder tue nie etwas was die Person die vor Dir steht nicht verstehen kann.   ¢µ







21/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

ARBEITSMARKT                                                                                         ¢µ

Der Arbeitsmarkt ist ein sehr gutes Werkeug um an seiner Leidenschaft zu schaffen. Ich kann nicht    ¢µ
sehr lange darüber nachdenken was ich über den Arbeitsmarkt schreiben soll. So richtig war ich nie   ¢µ
im Arbeitsmarkt tätig. Ein paar wenige Jahre habe ich bei der Bank Credit Suisse als Angestellter    ¢µ
gearbeitet. Das schaffen innerhalb vom Team im indirekten Kundenkontakt hat mir viel Freude bereitet.¢µ
In der Weihnachtszeit, in den nuller Jahren, half ich beim Fust mit die Regale stäts mit neuen Gerät-¢µ
schaften zu füllen. Sonst habe ich die meiste Zeit meines Lebens mich selbstständig beworben und     ¢µ
Rechnung geschrieben, Buch geführt und auf dem freien Arbeitsmarkt Mandatsanfragen abgearbeitet. Ich ¢µ
erinnere mich aber gern an den Arbeitsmark als Angestellter Mitarbeiter zurück weil ich darin weniger¢µ
Verantwortung tragen musste als vorher und später als freischaffender Mitarbeiter. Das Leben als     ¢µ
selbständigerwerbender Mitarbeiter ist sehr vielseitig und spannend. Man trifft total unterschi-     ¢µ
edliche Herausforderungen an. Und man arbeitet ständig mit neuen Gesichtern zusammen. Zudem ist der  ¢µ
zeitliche Druck um ein vielfaches grosser als die, innerhalb von Unternehmungen der Fall ist. Als    ¢µ
Unternehmer oder als Unternehmerin tätig zu sein bringt noch weitere Nachteile mit sich. Zum         ¢µ
Beispiel ist es schwierig privates und geschäftliches zu trennen. Schliesslich hat man füher noch    ¢µ
gesagt das der Kunde König ist. Heute ist das zum guten Glück nicht mehr der Fall und das Fachwissen ¢µ
ist die Königin dessen Produkt oder von dessen Produkt man unbedingt davon haben möchte. Aber, man   ¢µ
denkt sich zurück und glaubt sieben mal vierundzwanzig Stunden bereit zu sein. Sicherlich ist das bei¢µ
einem Start Up noch viel mehr der Fall als dies bei Betrieben ist, die schon etwas länger auf dem    ¢µ
Markt sind. Wenn aber die Kosten drücken, dann ist man mit dem Leben sozusagen voll involviert.      ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Bevor man zur Brexit Abstimmung kahm und noch bevor Donald J. Trump zum Amerikanischen Präsidenten   ¢µ
gewählt wurde, gab es ein paar wenige Familien und Länder die sich den Arbeitsmarkt ständig neu      ¢µ
Erfinden mussten. Das war keine leichte Aufgabe und erfoderte mehr als nur ein gutes Fingerspitzen-  ¢µ
gefühl. Da hat man den gesammten Arbeitsmarkt darauf getrimmt die bestmöglichsten Produkte zum best  ¢µ
möglichen Preis her zu stellen. Die Amerikaner waren vor allem Stark wenn es ums Konsumieren von     ¢µ
fertig Produkten ging. Die Amerikaner selbst, die haben sehr gutes Entertainment gemacht über viele  ¢µ
Jahre hinweg. Empirische Aufgaben jedoch, die haben die Amerikaner von China und von Deutschland     ¢µ
gekauft. Die Amerikaner waren und sind bis heute noch sehr stark in den Universitäten die diesem     ¢µ
Gott verlogenen Land einen sicheren Hafen bietet. In Deutschland hat man in den 13 Jahren in         ¢µ
dessen ich mich auf dem freien Markt befand viel geforscht und die grossartigsten Etdeckungen ge-    ¢µ
macht die die Menscheit je gesehen hat. Ähnlich ging es der Schweiz. Man baute was man an den Uni-   ¢µ
versitäten und technischen Hochschulen entdeckte und entwickelte. Am Equator verkaufte man das       ¢µ
Paradis. Dijenigen die mehr Geld bezahlen wollten, aber nicht so weit zum fliegen bereit waren,      ¢µ
zeigten das Paradis an einem der angrenzenden Küsten Europas. Am meisten genervt habe ich mich über  ¢µ
die ständig neukommenden Trends aus den USA. Das war so als ob in den USA ein Kopf sitzt der sich    ¢µ
die Welt ansieht, mit all dessem was sie so zu bieten hatte und bastelte sich damit selbst ein neues ¢µ
Geschänk welches dieser Kopf dann zuerst in den USA auf dem Arbeitsmarkt frei setzte und wenn dann   ¢µ
bereits das neue Produkt oder Dienstleistung erfunden war, sendete man das vorhergehende nach Europa ¢µ
wo es der Arbeiterschaft aus dem Bauernjahrhundert stets viel Spass und Freude bereitete. Für mich   ¢µ
war das eine schlimme Zeit. Denn nach sechs Jahren hat man den Sex gesehen. Wir Europäer taten es    ¢µ
den Amis gleich und modelierten an der Verpackungsbeilage rum damit die Zeichen auch in Asien gut zu ¢µ
stehen kommen. Wenn wir heute von Machthabern oder Diktatoren, Narzisten und Selbstmörder schreiben  ¢µ
dann ist das nichts im vergleich zu desser macht die ich, mitten im freischaffenden Arbeitsmarkt     ¢µ
erlebt habe.

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Ich stelle mir den Arbeitsmarkt zwischen den Jahren 2020 und 2040 sehr spannend, vielseitig, sexy,   ¢µ
herausfordernd und zäh vor. Wir haben die Macht der Digitalen Währung erlangt. Wir können alle       ¢µ
unsere Gedanken und Eindrücke in Daten beschreiben. Wir haben die Möglichkeit uns mit den unter-     ¢µ
schiedlichsten Menschen und Geräten auf der ganzen Erde zu vernknüpfen und wir können uns mit den    ¢µ
täglichen Herausforderungen der Administration vernetzten. Die einen mögen jetzt bereits an Passion  ¢µ
denken zum einleuten und machen es sich in den eigenen vier Wänden bequem. Sie lesen und schreiben,  ¢µ
Schauen fern oder unterhalten sich mit gleichgesinnten. Andere wiederum tun das gleich an ihren      ¢µ
Arbeitsplätzen und streben danach innerhalb dessen Office den Kontext weiter zu bringen. Es gibt     ¢µ
Menschen die besitzen ganz viele verschiedene Begabungen und die werden sich wahrscheinlich im       ¢µ
freien Arbeitsmakrt eine Nische schaffen. Egal wie Sie Ihre Zeit nutzen, Sie dürfen tun und lassen   ¢µ
was sie wollen insofern sie bereit sind dessen Schlaf zu akzeptieren. Dabei gibt es nur eine         ¢µ
einzige Regel die es zu beachten gibt. Sie dürfen Ihre finanziellen Ausgaben nicht höher ausfallen   ¢µ
lassen als Ihre Einnahmen zu Buche schlagen. Wie viel sie davon im Umlauf haben und zu welcher Zeit  ¢µ
sie die jeweiligen Zahlungen erhalten und weiter geben spielt überhaupt keine Rolle. Ich kann Ihnen  ¢µ
aber versichern das es bereits Unternehmen gibt die sehr viel schneller in der Sekunde ein und aus-  ¢µ
buchen als Ihre Euphory nach einem Kanabis konsum zu glauben mag. Am besten hat man alles auf einem  ¢µ
Speichermedium oder Karte und liest und schreibt dessen täglichen Herausforderungen und lässt sie zu ¢µ
gegebener Zeit wieder stehen. Schlussendes ist es eine Frage Ihrer Berächtigung wo und in welchen    ¢µ
Office's sie welche Tätigkeiten mit welchen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen tun dürfen.            ¢µ

22/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

FINANZEN                                                                                             ¢µ

Es kann sehr schnell passieren das man die eigene Sprache an einem Danke-, Super- oder Ich- Akord    ¢µ
angleicht. Wenn Sie zum Beispiel dankbar sind für das was Sie von Menschen erhalten und Ihnen ein    ¢µ
ständiges Danke hinterher denken dann hört man dies auch im Rest Ihrer Aussprache. Ich denke es      ¢µ
macht vor allem der Konsunant «a», aus dessen Tonlage eine starke Betonung hervorgeht. Oder wenn Sie ¢µ
zum Beispiel ständig von sich selbst denken, dann tragen Sie das «i» fest in Ihrem Hören mit. Auch   ¢µ
kann man gut hören wenn Sie sprechen. Und auch das liegt höchstwahrscheinlich am Konsunaten der      ¢µ
im zweiten Beispiel ein «i» wäre. Betrachten wir die Tasten auf einem Klavier, so können wir in      ¢µ
etwa sehen wie gross der Umfang der menschlichen Aussprache ist und wie viele verschiedene Töne dazu ¢µ
benötigt werden um die unterschiedlichsten Kombinationen davon auf zu rufen. Dijenigen die sich sehr ¢µ
intensiv mit der Sprache auseinander setzen kennen das auch beim Setzen von Buchstaben. Auch hier    ¢µ
gibt es eine begrenzte Anzahl von Buchstaben aus dessen man gmeinte unedlich viele verschiedene      ¢µ
Wörter zusammen stellen kann. Natürlich gib es Sprachen die besitzten gar ganz andere Zeichensätze   ¢µ
und erweitern in dessen den Schatz der Worte noch einmal um ein vielfaches. Dies haben wir in der    ¢µ
Musik auch. Wir müssen nur den gleichen Ton auf einem anderen Instrument spielen um zu verstehen das ¢µ
die Zeichen zwar immer die gleichen Aussage machen aber immer einen anderen Klangkörper mitbringen.  ¢µ
Man sollte sich also in acht nehmen wenn man Geld bucht. Man muss sich im klaren sein das jede Art   ¢µ
von Geld zuerst gewaschen werden muss. Das passiert normalerweise automatisch. Sie kriegen zum       ¢µ
Beispiel Geld für eine Leistung die Sie vollbracht haben und geben es für eine Dienstleistung oder   ¢µ
ein Produkt das Sie liebendgern haben möchten, wieder aus. Damit ist die Balance wieder hergestellt. ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Betrachten wir den Geldfluss etwas genauer. Das Geld fällt bekanntlich nicht vom Himmel und es       ¢µ
wächst auch nicht auf unserer Erde. Es kommt also von wo her. Wenn das Geld ganz frisch ist, dann    ¢µ
kommt es im Idealfall aus der Druckerei. Alles andere Geld, welches nicht in einer Druckerei herge-  ¢µ
stellt wurde, ist Buchgeld. Von Buchgeld sollte man grossen Respekt haben. Denn Sie wissen nie in    ¢µ
wessen Büchern Ihr Geld schon gebucht, verbucht wurde. Ein weiterer Nachteil von Buchgeld ist auch,  ¢µ
wenn man Buchgeld bis zum Ende rechnet, gehen wir mal davon aus das dies möglich wäre auch wenn das  ¢µ
in der grösse der Zahlen nicht möglich ist, dann gebe es kein Konsum mehr. Niemand müsste für die    ¢µ
Ware die benötigt wird um Geld herzustellen arbeiten. Somit müsste auch niemand dies wieder Ausgeben ¢µ
um damit etwas zu konsumieren, dessen Konsum wiederum ein Produkt bestellt in dessen wiederum etwas  ¢µ
getauscht wird. Natürlich wird viel mehr mit Buchgeld konsumiert als mit Geld das zuerst hergestellt ¢µ
werden musste. Aber dieser Handel ist nicht in Balance. Man kann mit Buchgeld nähmlich mehr einfor-  ¢µ
dern als dies in tatsächlichen Mengen von Waren vorhanden ist. Beim Papiergeld geht das nicht. Wenn  ¢µ
kein Rohstoff mehr da ist um das Geld herzustellen dann gibt es auch kein Geld das man zum tauschen  ¢µ
einsetzen kann. Ganz schlaue Menschen lösen dieses Problem in dem man das Geld vom Handel trennt.    ¢µ
Dafür wird ein Inventar geschrieben von all dem was es auf der Erde so an Materialien gibt. Und wenn ¢µ
dann niemand weiss wie rasch der Fluss der Rohstoffe an den Kunden gelangt und wie viel davon noch   ¢µ
zu haben ist, dann kann man mit Buchgeld den Preis regulieren. Ich, ich würde dieses Praxis verbieten¢µ
auch wenn ich mir sehr wohl Bewusst bin das in der heutigen Zeit nur noch mit Inventaren gearbeitet  ¢µ
wird. Ein weiterer Vorteil von Inventaren ist auch, dass man die Zeit so einteilen kann wie man das  ¢µ
im Markt sehen will. Man weiss also ganz genau wann die Lager leer sind aber niemand weiss warum der ¢µ
Preis für das Produkt trotzdem so tief steht. Die Damen und Herren an den Hochschulen für Wirtschaft ¢µ
würden jetzt sagen die Nachfrage bestimmt den Preis. Das war früher mal der Fall. Heute bestimmt die ¢µ
Industrie den Preis und wenn die Industrie bereits ein viel besseres Produkt in Reserve hat als das  ¢µ
bislang alte war, dann würde ich ausverkaufen und den Preis für neue Märkte anpassen.                ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Die Finanzen muss man folgendermassen regulieren. Erstens muss für die gleiche Menge an Buchgeld, zu ¢µ
hundert Prozent die gleiche Menge an empirischem Wert stehen. Zweitens ergibt sich der Preis eines   ¢µ
Produktes durch die Zusammensetzung aller der dazu notwenigen Materialien und Bauteilen. Damit man   ¢µ
die Anschaffung amotisieren kann, muss man genau zwei Prozent der Neupreiskosten mieten. Es ist      ¢µ
somit notwenig die Sache fünzig mal zu mieten oder zu vermieten. Nehmen wir als Beispiel ein Auto.   ¢µ
Was kostet ein Auto wenn der ganze Cashflow zurück bis zum Rohstoff diese zwei Prozent einrechnet?   ¢µ
sagen wir zwanzigtausend Franken. Dann darf der Hersteller also genau vierhundert Franken Netto ver- ¢µ
dienen und der Konsument muss bei jeder Benutzung vierhundert Franken zahlen damit das Auto nach     ¢µ
der fünzigsten Nutzung bezahlt ist und die Bücher dessen Recycling vorbereiten kann. Natürlich kann  ¢µ
man das Auto mehr als fünzig mal benutzen aber auch dann kostet jede Benutzung immer noch vier-      ¢µ
hundert Franken. Das klingt absurd ist es aber nicht. Denn wenn wir wissen das mit allem was wir     ¢µ
bezhalen wir immer am zwei Prozent Wachstum mitarbeiten dann können wir uns auch viel besser vorstel-¢µ
len das wir alle Menschen auf der Erde dazu in der Lage sind einen Beitrag dafür zu leisten das      ¢µ
Wachstum und den damit verbundenen Fortschritt zu gestalten. Es bleibt aber noch die Personalfrage   ¢µ
beziehungsweise die Lohnfrage. Ich würde jedem Menschen den gleichen Stundenlohn bezahlen. Wenn je-  ¢µ
mand damit Geld verdient das er seine Wohnung vermietet gehört das nicht zu Lohnzahlungen. Wir können¢µ
uns aber kurz an das zwei Prozent Beispiel besinnen. Eine Wohung oder ein Haus zu kaufen um dann     ¢µ
in fünzig übernachtungen zu bezahlen, erfordert ein sehr hohes Sparbudget. Du kriegst für jede Minute¢µ
wo du arbeitest einen Franken. Sie können mir glauben wenn ich hier schreibe das die Schäre zwischen ¢µ
Haben und Soll immer noch ziemlich weit auseinander driften wrid.                                    ¢µ
23/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

LISTE POSITIVER AKTIVITÄTEN                                                                          ¢µ

Bitte kreuzen Sie die Aktivitäten an, die Sie ansprechen, die Sie bereits gerne tun oder schon lange ¢µ
nicht mehr unternommen haben. Bitte ergänzen Sie weitere Aktivitäten und angenehme Tätigkeiten inn   ¢µ
denn freien Feldern oder auf der Rückseite.                                                          ¢µ

_ Schwimmen                                        _ Aktivitäten planen                              ¢µ
_ Fahrrad fahren                                   _ Einen Nachtspaziergang machen                   ¢µ
_ Schach spielen oder Brett,- Kartenspiele         _ An die Berentung denken                         ¢µ
x Sich schminken, sich schön machen                _ An liebe Menschen denken und was die tun würden ¢µ
x Körperpflege                                     _ Naschen oder «Verbotenes» essen                 ¢µ
x Tanzen                                           _ An Relegion oder Spiritualität denken           ¢µ
_ Musizieren, z.B. Gitarre spielen                 _ Einfach aufs Bett legen und erholen             ¢µ
_ Sich mit Freund(in) unterhalten                  _ Puzzle spielen                                  ¢µ
_ SMS schreiben                                    _ Eine Kerze anzünden                             ¢µ
x Gutes Buch lesen                                 _ Etwas mir Freunden organisieren                 ¢µ
x Einen Spaziergang machen                         _ Schmusen                                        ¢µ
_ Etwas kochen oder backen                         _ Etwas spontan unternehmen                       ¢µ
x Sich etwas Schönes kaufen                        _ sich etwas schenken                             ¢µ
x Etwas in der Stadt unternehmen (Kino, Theater)   _ Sich loben                                      ¢µ
_ Arbeiten                                         _ Seifenblasen blasen                             ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

_ Ein Café besuchen                                _ Barfuss durch den Garten laufen                 ¢µ
_ Einen Brief schreiben                            _ Asterix lesen                                   ¢µ
_ Aufräumen                                        _ Wolken betrachten                               ¢µ
_ Im Garten arbeiten, Pflanzen pflegen             _ Auf Sternschnuppen warten                       ¢µ
_ Telefonieren                                     _ Durchs Laub rascheln                            ¢µ
_ Eine lästige Aufgabe zu Ende bringen             x Natur beobachten                                ¢µ
x Ein Essen geniessen                              x Schlafen                                        ¢µ
x Tagebuch schreiben                               _ An frühere Erlebnisse oder Reisen denken        ¢µ
_ Entspannungsübung durchführen                    _ Etwas wegwerfen                                 ¢µ
_ Fernsehen                                        _ Sich an positive Erlebnisse erinnern            ¢µ
_ DVD ausleihen und ansehen                        x Einen Text oder ein Gedicht schreiben           ¢µ
x Sich mit anderen Leuten verabreden               _ In die Kirche gehen, seinen Glauben praktizieren¢µ
_ Handarbeit (stricken, nähen)                     _ Singen                                          ¢µ
_ Etwas reparieren                                 _ Auto fahren                                     ¢µ
x Zärtlichkeiten mit Freundin/Freund               _ Den Himmel und die Wolken betrachten            ¢µ
_ Zeitung lesen                                    x Sex                                             ¢µ
_ Lachen                                           _ Sich massieren oder massieren lassen            ¢µ
_ Witze erzählen                                   _ Gymnastikübungen                                ¢µ
x Billard spielen                                  x Radio hören                                     ¢µ
_ In einen Buchladen gehen                         _ An die eigenen Stärken und Qualitäten erinnen   ¢µ
_ Malen, Zeichnen                                  _ Ein Lied pfeifen                                ¢µ
_ Laut singen                                      _ Walking                                         ¢µ
_ Sich an etwas Positives erinnern                 _ Achtsamkeitsübung                               ¢µ


_    107 Dr. med.                                                                                     _


x Faulenzen                                        _ Sonnenbaden                                     ¢µ

Aktuelle Aktivitäten                                                                                 ¢µ

- sich schminken sich schön machen                 - Sex                                             ¢µ
- Körperpflege                                     - Billard spielen                                 ¢µ
- Tanzen                                           - Radio hören                                     ¢µ
- Gutes Buch lesen                                 - Faulenzen                                       ¢µ
- einen Spaziergang machen
- sich etwas schönes kaufen
- Etwas in der Stadt unternhemen (Kino, Theater)
- Natur beobachten
- Ein essen geniessen
- schlafen
- Tagebuch schreiben
- Einen Text oder ein Gedicht schreiben
- Sich mit anderen Leuten verabreden
- Zärtlichkeiten mit Freundin/Freund

24/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

PLANUNG POSITIVER AKTIVITÄTEN                                                                        ¢µ


Welche Aktivitäten und Tätigkeiten sind für Sie mit positivem Erleben verbunden?                     ¢µ

Eher aktiv:                                        Eher passiv:                                      ¢µ
- sich schminken und schön machen                  - Körperpflege                                    ¢µ
- Tanzen                                           - einen Spaziergang machen                        ¢µ
- Billard spielen                                  - Etwas in der Stadt unternhemen (Kino, Theater)  ¢µ
- Gutes Buch lesen                                 - schlafen                                        ¢µ
- sich etwas schönes kaufen                        - Tagebuch schreiben                              ¢µ
- Natur beobachten                                 - sich mit anderen Leuten verabreden              ¢µ
- ein Essen geniessen                              - Billard spielen                                 ¢µ
- einen Text oder ein Gedicht schreiben            - Radio hören                                     ¢µ
- Zärtlichkeiten mit Freundin/Freund               - Faulenzen                                       ¢µ
- Sex                                              -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ



_    107 Dr. med.                                                                                     _

Welche Aktivitäten können Sie mit anderen zusammen unternehmen?                                      ¢µ

- Schwimmen                                        - Puzzle spielen                                  ¢µ
- Farrad fahren                                    - Etwas mit Freunden organisieren                 ¢µ
- Schach spielen                                   - Seifenblasen blasen                             ¢µ
- Tanzen                                           - Pfannenkuchen backen                            ¢µ
- Musizieren, z.b. Gitarre spielen                 - Barfuss durch den Garten laufen                 ¢µ
- Einen Spaziergang machen                         - Wolken betrachten                               ¢µ
- Etwas kochen oder backen                         - Auf Sternschnuppen warten                       ¢µ
- Etwas in der Stadt unternehmen (Kino, Theater)   - Durchs Laub rascheln                            ¢µ
- Arbeiten                                         - Natur beobachten                                ¢µ
- In eine Kneipe gehen                             - In die Kirche gehen, seinen Glauben praktizieren¢µ
- Ein Café besuchen                                - Singen                                          ¢µ
- Im Garten arbeiten, Pflanzen pflegen             - Den Himmel und die Wolken betrachten            ¢µ
- Ein Essen geniessen                              - Sex                                             ¢µ
- Fernsehen                                        - Sich massieren oder massieren lassen            ¢µ
- DVD ausleihen und ansehen                        - Gymnastikübungen                                ¢µ
- Sich mit anderen Leuten verabreden               - Ein Lied pfeifen                                ¢µ
- Handarbeit (stricken, nähen)                     - Walking                                         ¢µ
- Etwas reparieren                                 - Faulenzen                                       ¢µ
- Lachen                                           - Sonnenbaden                                     ¢µ
- Witze erzählen                                   - Einen Nachtspaziergang machen                   ¢µ
- Billard spielen                                  - Familie besuchen                                ¢µ
- In einen Buchladen gehen                                                                           ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Gibt es psychiatrische (SpDi, Therapeuten etc.) oder auch nicht psychiatrische (Vereine, Kirche,     ¢µ
Selbsthilfegruppen etc.) Angebte und Unterstützungsmöglichkeiten, die Sie nutzen können, um          ¢µ
Positives zu erleben?                                                                                ¢µ

- Dr. Stutz                                        -                                                 ¢µ
- Billard spielen                                  -                                                 ¢µ
- Tennis spielen                                   -                                                 ¢µ
- Squosch                                          -                                                 ¢µ
- Tango tanzen                                     -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ
-                                                  -                                                 ¢µ




25/40                                                                                                ¢µ
__/__

BUDGET                                                                                               ¢µ


Account Nr.       Account Name                                   01.06.2019               01.06.2020 ¢µ

___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ
___.__            _                                    __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ

                                                       LEFT BUDGET FOR 2019     LEFT BUDGET FOR 2020 ¢µ
                                                   
                                                       __`___`___`___.__CHF     __`___`___`___.__CHF ¢µ



26/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ
 
KASSABUCH                                                                                            ¢µ


Date            Description                   Account                  Debit                  Credit ¢µ

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                                                                  Saldo __`___.__CHF ¢µ
                                                                                        __/__,______ ¢µ
27/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ
 



Date            Description                   Account                  Debit                  Credit ¢µ

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                                                                  Saldo __`___.__CHF ¢µ
                                                                                        __/__,______ ¢µ
28/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ
 



Date            Description                   Account                  Debit                  Credit ¢µ

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                                                                  Saldo __`___.__CHF ¢µ
                                                                                        __/__,______ ¢µ
29/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ
 



Date            Description                   Account                  Debit                  Credit ¢µ

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
__.__.____    _                              _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                               _                   __`___.__CHF         __`___.__CHF ¢µ
                                                                                  Saldo __`___.__CHF ¢µ
                                                                                        __/__,______ ¢µ
30/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

VOLLMACHT                                                                                            ¢µ


                                                                                      Psychiatrische ¢µ
                                                                           Universitätsklinik Zürich ¢µ

Station A1 für Akutpsychiatrie                                                                       ¢µ


Lenggstrasse 31, Postfach                                                                            ¢µ
8032 Zürich                                                                                          ¢µ
Telefon  +41(0)443843203                                                                             ¢µ
Zentrale +41(0)443842111                                                                             ¢µ
a1@puk.zh.ch                                                                                         ¢µ
www.pukzh.ch                                                                                         ¢µ



                                                                                         Universität ¢µ
                                                                                          Zürich UZH ¢µ
FÜR DEN ZEITRAUM ZWISCHEN DEM 15.August 2019 und dem 13.Dezember 2019                                ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Hiermit erteile ich der Direktion Pflege den Therapien und der Sozialen Arbeit im Zentrum für Akute  ¢µ
Psychische Erkrankungen für die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich meine absolute Vollmacht    ¢µ
und Zugang zu meinen laufenden Tätigkeiten innderhalb meiner privaten- und juristischen Person.      ¢µ



   










Ihr.                                                                                                 ¢µ





Christof Mäder                                                                                       ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

COUNTRY:    Schweiz                                                                                  ¢µ
BIRTHDAY:   February 05, 1979                                                                        ¢µ
BIRTHPLACE: Brugg, Switzerland                                                                       ¢µ
EYES:       two of them, one is a blue one and one is a green one.                                   ¢µ
HAIR:       Mäsch                                                                                    ¢µ
OCCUPATION: Writing on GNU/Linux, Tontechniker                                                       ¢µ

INTEREST:   5`000                                                                                    ¢µ
EXCHANGE:   CHF                                                                                      ¢µ
TIME:       one week                                                                                 ¢µ










31/40                                                                                                ¢µ
__/__                                                                                                ¢µ

RIDER                                                                                                ¢µ


Souverän "Nein" sagen                                                                                ¢µ
Ein trotziges, rebellisches "Nein" oder gar "Nie" ist für andere schwer zu schlucken und weckt       ¢µ
Widerstand. Ein elegant und charmant formuliertes "leider nein" oder "würde liebend gern, aber..."   ¢µ
erreicht das Gegenüber auf einer anderen Ebene.                                                      ¢µ


Analyse                                                                                              ¢µ

Wie schätzen Sie sich ein?                                                                           ¢µ
Es gibt viele Ursachen, zu oft "Ja" zu sagen und damit sein Jobwohl zu beeinträchtigen.              ¢µ
_ Angst, nicht mehr geliebt zu werden. Achtung, geliebt werden gehört in die Freizeit, im Job sollen ¢µ
  Sie respektiert und geachtet werden!                                                               ¢µ
_ Angst vor Konsequenzen, die oftmals begründet ist, besonders wenn man Vorgesetzte mit einem "Nein" ¢µ
  vor den Kopf stösst. Arbeitsverweigerung ist ein Kündigungsgrund.                                  ¢µ
x Angst, egoistisch oder herzlos zu wirken.                                                          ¢µ
x Angst als unfähig oder leistungsschwach abgestempelt zu werden.                                    ¢µ
_ Anst, nicht mehr gebraucht zu werden.                                                              ¢µ
x Angst, etwas zu verpassen.                                                                         ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

Können Sie leichten Herzens Nein sagen, wenn...                                                      ¢µ
_ Sie freundlich um Hilfe gebeten werden?                                                            ¢µ
_ Sie eine Arbeit übernehmen sollen, um andere zu entlasten?                                         ¢µ
_ Sie Überstunden machen oder an Wochenenden arbeiten sollen?                                        ¢µ
_ Sie eine unangenehme Aufgabe übernehmen sollen                                                     ¢µ
_ Sie überlastet sind und noch mehr Arbeit aufgebürdet bekommen?                                     ¢µ
_ Sie das Gefühl haben, ausgenützt zu werden?                                                        ¢µ
x Hilfe gefordert wird, obwohl der Betreffende die Aufgabe selbst lösen könnte?                      ¢µ
_ Vorgesetzte Sie mit Arbeit zuschütten?                                                             ¢µ
x jemand bei Ihnen Schuldgefühle auslösen will?                                                      ¢µ
_ Sie jemand emotional erpresst?                                                                     ¢µ
x jemand Druck aufsetzt oder autoritär auftritt?                                                     ¢µ
_ jemand auf Mitleid macht?                                                                          ¢µ
_ Sie jemand mit Komplimenten um den Finger wickelt?                                                 ¢µ
x Sie jemand überrumpelt, um zu bewirken, dass Sie bereits "Ja" sagen, bevor Sie nachgedacht haben?  ¢µ
Nein sagen lässt sich lernen. Wenn eine Bitte an Sie herangetragen wird, machen Sie erst einmal eine ¢µ
Pause: "Ich möcht mir die Sache überlegen!"                                                          ¢µ
Überpfüfen Sie dann:                                                                                 ¢µ
_ Worum wird gebeten, was wird gefordert? Welche positiven und welche negativen Konsequenzen erwach- ¢µ
  sen daraus, wenn ich "Ja" oder wenn ich "Nein" sage?                                               ¢µ
_ Wie ist das Verhältnis zwischen dem anderen und mir? Stimmt die Balance von Geben und Nehmen oder  ¢µ
  geht es um Hierarchiestufen?                                                                       ¢µ
_ Entspricht der Wunsch oder die Forderung meinem offiziellen Pflichtenheft?                         ¢µ
x Ist die Sache wichtig und dringend?                                                                ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

_ Wie viel Reserve an Zeit, Kraft, Energie habe ich momentan?                                        ¢µ
_ Macht mir das Erfüllen der Aufgabe Freude?                                                         ¢µ
x Welche anderen Dinge kommen allenfalls zu kurz, wenn ich "Ja" sage?                                ¢µ

Statt eines genervten, wütenden, oder trotzigen "Nein" finden sich sprachlich elegantere Lösungen:   ¢µ
x Bitte geben Sie mir etwas Bedenkzeit                                                               ¢µ
_ Ich würde die Aufgabe sehr gern übernehmen, aber meine Pendenzenlist reicht weit über meine Zeit-  ¢µ
  reserve hinaus. Wenn Sie mir sagen, was ich wem delegieren oder weglassen soll, um Zeit für die    ¢µ
  Aufgabe frei zu schaffen, tue ich es gern.                                                         ¢µ
x Das ist ein interessantes Angebot, aber leider...                                                  ¢µ
_ Ich kann gut verstehen, dass es dir nicht gefällt, enn ich jetzt "nein" sage, aber...              ¢µ
x Obwohl ich Sie sehr schätze und die Wichtigkeit Ihres Anliegens erkenne, sage ich "Nein".          ¢µ
x Nehmen Sie es bitte nicht persönlich, aber so was mache ich prinzipiell nicht.                     ¢µ
_ Es tut mir wirklich leid für Sie, dass Sie die Suppe auslöffeln müssen, aber...                    ¢µ
_ Ich würde es grundsätzlich gern tun, aber im Moment kann ich die nötige Zeit mit dem besten Willen ¢µ
  nicht aufbringen.                                                                                  ¢µ
x Ich fühle mich überrumpelt, weil du unter Zeitdruck eine Entscheidung verlangst. Gib mir zehn      ¢µ
  Minuten zum Überlegen.                                                                             ¢µ


32/40                                                                                                ¢µ
__/__

SIGNATURE                                                                                            ¢µ









_                                                                                                    ¢µ
_                                                                                                    ¢µ
_                                                                                                    ¢µ



Ihr Zeichen: _                                                                                       ¢µ
Ihre Nachricht: _                                                                                    ¢µ
Mein Zeichen: CM                                                                                     ¢µ
Meine Nachricht: Transaction Report                                                                  ¢µ
Datum: _ 2019                                                                                        ¢µ

_    107 Dr. med.                                                                                     _

CHE-499.902.451 Architektur, Rechtswissenschaft                                                      ¢µ
C. Mäder, Zürich -  Engineering, Technik und Umwelt                                                  ¢µ
Forschung und Entwicklung in den Informationstechnologien                                            ¢µ
Tontechnik System & FoH Tec im Zentrum für auditive Wahrnehmung                                      ¢µ
www.cmaeder.eu, Überlandstrasse 483 in CH-8051 Zürich Switzerland                                    ¢µ
The book of christof at coonHost licensed General Public Version 2                                   ¢µ

schafft Abschriften, schreibt, kümmert sich um die Administration, designt                           ¢µ
Logo-Grafiken, schützt die Marke und das Kopierrecht, engagiert sich für kulturelle Aufnahmen,       ¢µ
mischt Abmischungen im audio- Bereich, erstellt RECHNUNG und setzt sich für Privatpersonen und       ¢µ
juristische Personen gleichermassen ein. Weitere Informationen unter www.facebook.com/coonHostcard   ¢µ










Chief Operating Officer (auch Chief Operations Officer, COO)                                         ¢µ
Christof Mäder mit Heimatort Mühleberg (BE) aus Brugg (AG) von Zürich                                ¢µ


_    107 Dr. med.                                                                                     _

"You have the right to remain silent. Anything you say can and will be used against you in a         ¢µ
 court law. You have the right to have an attorney present during questioning. If you cannot         ¢µ
 afford an attorney, on will be appointed for you."                                                  ¢µ

"Do you understand these rights?"                                                                    ¢µ




"Sie haben das Recht zu schweigen, was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwe